Alessia Grimaldi [23] kommt bei Auffahrunfall ums Leben

Auto sprang nicht mehr an: Tragischer Tod auf der Autobahn

Mittwoch, 31. August 2022 | 07:07 Uhr

Castel Maggiore/Bologna – Auf der Autobahn A14 zwischen San Lazzaro di Savena und Castel San Pietro Terme bei Bologna geschah am späten Samstagnachmittag ein besonders tragischer Auffahrunfall.

Die 23-jährige Alessia Grimaldi, deren Fahrzeug sich nach einem kleinen Unfall nicht mehr in Bewegung setzen ließ, starb, als ein SUV mit hoher Geschwindigkeit auf ihr stehendes Auto auffuhr. Ihr Freund, den sie verständigt hatte, um ihn um Rat zu fragen, musste den Unfalltod seiner Freundin hilflos miterleben.

Facebook/Alessia Grimaldi

Der Tod ist immer ein schreckliches Ereignis. Dies gilt umso mehr, wenn es sich um das Leben eines jungen Menschen handelt, das ausgelöscht wird oder das Schicksal auf besonders grausame Art und Weise zuschlägt. Beim tragischen Unfalltod der 23-jährigen Alessia Grimaldi war leider gleich beides der Fall. Sie starb, weil ihr Kleinwagen nach einer leichten Berührung mit der Leitplanke nicht mehr ansprang und ein schwerer SUV auf das stehende Auto mit hoher Geschwindigkeit auffuhr.

Die junge Frau war von ihrem Heimatort Castel Maggiore bei Bologna losgefahren, um ein Wochenende mit Freunden in Milano Marittima zu verbringen und das vielleicht letzte richtig heiße Wochenende gemeinsam am Meer zu genießen. Allerdings kam sie nicht sehr weit. Auf der Autobahn A14 zwischen San Lazzaro di Savena und Castel San Pietro Terme kurz nach Bologna, streifte die junge Frau leicht die Leitplanke der Überholspur. Das Auto, in dem sie unterwegs war, kam mitten auf der Fahrbahn mit abgestorbenem Motor zum Stehen.

Facebook/Alessia Grimaldi

Da sich Alessia Grimaldi der Gefahr bewusst war, in der sie schwebte, geriet sie in völlige Panik. Verzweifelt versuchte sie ihren Kleinwagen – ein Fiat 500 – wieder in Gang zu setzen. Jeder Versuch war jedoch vergeblich. In höchster Not rief sie ihren Freund an, um ihn um Rat zu fragen, was sie tun solle und wie sie sicher aus dem Auto aussteigen könne.

Unglücklicherweise wurde das Auto genau in diesem Moment von einem Geländewagen gerammt, der zu diesem Zeitpunkt auf derselben Fahrspur unterwegs war. Der Zusammenstoß zwischen dem SUV, in dem ein älteres Ehepaar saß, und dem stehenden Kleinwagen war sehr heftig. Alessia wurde aus dem Auto geschleudert und schlug auf dem Asphalt auf. Die 23-Jährige war vermutlich auf der Stelle tot. Dem Notarzt, der von vorbeikommenden Autolenkern verständigt worden war, blieb nur mehr die traurige Aufgabe, den Tod der jungen Frau festzustellen. Der Lenker des SUV hingegen, der beim Aufprall Verletzungen mittleren Grades erlitten hatte, wurde von den Rettungskräften erstversorgt und in das Krankenhaus gebracht.

Die zusammen mit den Rettungskräften eingetroffenen Beamten der Straßenpolizei übernahmen die Erhebungen zum Unfallhergang. Neben dem eigentlichen Unfallhergang ist auch die Beantwortung der Frage, ob der Kleinwagen einen Defekt hatte, Gegenstand der Ermittlungen. Ersten Erkenntnissen zufolge besaß der Fiat 500 neue Reifen und war erst vor Kurzem einer Hauptuntersuchung unterzogen worden.

Facebook/Alessia Grimaldi

Im Heimatort von Alessia Grimaldi ist die Trauer groß. Die Gemeinschaft von Castel Maggiore trauert mit den Eltern um den Verlust von Alessia. Alessias Traum, nach ihrer Lehre als Friseurin den Friseursalon ihrer Mutter zu übernehmen und mit ihrem Freund einen gemeinsamen Lebensweg zu beginnen, wurde an diesem späten Samstagnachmittag auf grausamste Art und Weise beendet. Groß ist der Schmerz auch beim Freund der 23-jährigen Unfalltoten, Michele. Er musste den Unfalltod seiner Freundin hilflos miterleben. Michele versuchte seiner in Panik geratenen Freundin telefonisch noch zu helfen, als die Verbindung jäh unterbrochen wurde.

„An dich, die mich zum Lachen gebracht hat, die mich verstanden und unterstützt hat. An dich, die mich immer geliebt hat. Ich werde dich nie vergessen. Ich werde nie aufhören, dich zu lieben. Ruhe bei den Engeln, meine Kleine“, so Micheles bewegende Widmung an Alessia auf seiner Seite in den sozialen Netzwerken.

Von: ka

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

12 Kommentare auf "Auto sprang nicht mehr an: Tragischer Tod auf der Autobahn"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Aurelius
Aurelius
Universalgelehrter
1 Monat 3 Tage

tragisch….jeder weiß dass jede kleine Unaufmerksamkeit schnell zum Verhängnis werden kann, Schuldzuweisungen sind im Moment fehl am Platz. einfach nur traurig

N. G.
N. G.
Kinig
1 Monat 3 Tage

Leider wissen viele nicht, dass man bei einer Panne hinter die Absperrung der Leitplanken gehen sollte!

Tottele
Tottele
Superredner
1 Monat 3 Tage

N.G.
Also wenn ich auf der Überholspur die Leitplanke streife und das Auto auf der mittleren Fahrbahn den Geist aufgibt…. wohin sollte ich dann schnell ausweichen ?

N. G.
N. G.
Kinig
1 Monat 3 Tage

@Tottele Wie im Bericht beschrieben, versuchte sie das Auto mehrfach zu starten. Soweit so gut und dann fängt sie in Panik an zu telefonieren? Der Panik geschuldet aber wäre sie früher ausgestiegen… wer weiß! Rein theoretisch hätte sie dann auf einem der beiden Fahrstreifen überfahren … Ich hättr jedenfalls das Weite gesucht u d das sofort. Jeder weiß wie Auffahrunfälle oft enden.

Zugspitze947
1 Monat 3 Tage

Das wichtigste ist immer sofort die WARNBNLINKANLAGE einschalten damit Nachfolger das Hindernis von weitem sehen können ! Unser Beileid den Angehörigen 😢

Kinig
1 Monat 3 Tage

richtig und dann schnellstens und auf dem sichersten wege das auto verlassen, ein auto kann ersetzt werden ein leben nicht

Evi
Evi
Universalgelehrter
1 Monat 3 Tage

Horror pur.
RIP und den Hinterbliebenen meine Anteilnahme 🖤

ieztuets
ieztuets
Superredner
1 Monat 3 Tage

Wahnsinnig traurig, sie hatt mießn schnellstens wek vom Auto… man konn in olle, besonders in die jungen Leit nit oft genue sogn mit olls und besonders ban autofohrn sich zu konzentriern und fescht auzupassn!

Hustinettenbaer
1 Monat 3 Tage

@ieztuets
Die Ratschläge sind richtig. Sofort raus aus dem Auto.
Allerdings wenn es keinen rettenden “Mittelstreifen” gibt, vielleicht Fahrertür durch Leitplanke/Unfall blockiert, Panik aufkommt…

sophie
sophie
Kinig
1 Monat 3 Tage

Wahnsinn, einfach nur schrecklich und Herzzereisend R.I.P. 🕯
Viel Kraft den Hinterbliebenen !!!

Sag mal
Sag mal
Kinig
1 Monat 3 Tage

ein Alptraum auf einer Schnellstrasse.

DerTom
DerTom
Superredner
1 Monat 3 Tage

sehr schrecklich, erst die linke auf iberholspur leitplanke strafn mi an 500erter (abgelenkt von ??? irgend epas???) war wol der ausgangspunkt
R.I.P.

wpDiscuz