Vom Motorrad aus angeschossen

Bangladesch: IS tötet italienischen Entwicklungshelfer

Dienstag, 29. September 2015 | 09:48 Uhr

Bangladesch – Ein italienischer Entwicklungshelfer ist in Bangladesch auf brutale Weise getötet worden. Der 50-jährige Veterinär wurde laut Medienberichten im diplomatischen Viertel von Dhaka von einem vorbeifahrenden Motorrad aus angeschossen.

Der IS bekannte sich im Anschluss zu der Tat. Der Mann aus Ravenna arbeitete für eine niederländische Organisation und war mit der Lebensmittelsicherheit in der lokalen Landwirtschaft betraut.

Von: ©lu