Bening freut sich auf ihre neue Aufgabe

Bening wird Jury-Vorsitzende der 74. Filmfestspiele Venedig

Mittwoch, 05. Juli 2017 | 14:36 Uhr

Die US-amerikanische Schauspielerin Annette Bening wird bei den 74. Filmfestspielen Venedig (30. August bis 9. September) der internationalen Jury vorstehen. Das teilte das Festival am Mittwoch mit. Die 59-Jährige folgt damit auf ihren “American Beauty”-Regisseur Sam Mendes, der den Vorsitz über die Vergabe der Hauptpreise, darunter der Goldene Löwe, im vergangenen Jahr innehatte.

Wie das Filmportal “Deadline.com” hervorhebt, ist Bening die erste Frau seit Catherine Deneuve im Jahr 2006, der diese Ehre zuteilwird. Zuvor hatten die chinesische Schauspielerin Gong Li im Jahr 2002 und die neuseeländische Regisseurin Jane Campion im Jahr 1997 den Juryvorsitz inne. “Es war an der Zeit, die lange Liste männlicher Präsidenten zu durchbrechen und eine brillante, talentierte und inspirierende Frau als Vorsitzende unserer internationalen Wettbewerbsjury einzuladen”, wird Festivaldirektor Alberto Barbera in einer Mitteilung zitiert.

Bening startete ihre Karriere am Theater, ehe sie ihren internationalen Durchbruch an der Seite von Anjelica Huston und John Cusack im Kriminaldrama “Grifters” (1990) feierte. Für die Rolle einer Betrügerin erhielt sie die erste von vier Oscar-Nominierungen. Viel gepriesene Darstellungen in Filmen wie “American Beauty” (1999), “Alle lieben Julia” (2004) oder “The Kids Are All Right” (2010) folgten. Zuletzt war Bening als alleinerziehende Mutter in Mike Mills’ Generationenporträt “20th Century Women” zu sehen.

In Venedig werden Bening acht internationale Persönlichkeiten der Filmwelt zur Seite gestellt; wer, wird zu einem späteren Zeitpunkt bekannt gegeben. Das Festival stellt sein Programm, darunter die diesjährigen Wettbewerbsfilme, bei einer Pressekonferenz in Rom am 27. Juli vor.

Von: apa