Berisha spielte seit 2012 in Salzburg

Berisha-Wechsel von Salzburg zu Lazio nun auch offiziell

Dienstag, 03. Juli 2018 | 15:05 Uhr

Der Wechsel von Valon Berisha von Fußball-Meister Salzburg zu Lazio Rom ist seit Dienstag offiziell. Wie beide Clubs mitteilten, unterzeichnete der Kosovare in Italiens Hauptstadt einen Fünfjahresvertrag. Schon am Sonntag hatte die “Gazzetta dello Sport” den Transfer vermeldet, die Ablösesumme soll 7,5 Millionen Euro betragen, Berisha pro Saison an die 1,5 Millionen Euro netto verdienen.

Der Abgang des offensiven Mittelfeldmanns ist der bisher einzig namhafte in diesem Sommer. Sportdirektor Christoph Freund streute dem 25-Jährigen zum Abschied nach sechs Jahren Salzburg Rosen. “Für uns war klar, dass sein Weg irgendwann weiter nach oben gehen und er den Schritt in eine der Top-Ligen Europas machen wird. Wir sind stolz, dass er so lange bei uns war, und den Club mit seiner vorbildlichen Art – auf dem Platz und auch außerhalb – mitgeprägt hat. Wir wünschen ihm alles Gute auf seinem weiteren Weg.”

Berisha erlebte mit Salzburg in der vergangenen Saison die “Krönung”, wie er erklärte. Da drang man bis ins Europa-League-Halbfinale vor, schaltete eine Runde zuvor just Lazio aus. “Jetzt ist es für mich an der Zeit, den nächsten Schritt zu machen, weshalb ich zu Lazio und in eine der besten Ligen Europas wechsle”, sagte Berisha.

Berisha, Kapitän des kosovarischen Nationalteams und Bruder von Rapid-Kicker Veton, wurde vom damaligen Sportdirektor Ralf Rangnick 2012 von Viking Stavanger geholt. Der als “Krieger” (Rangnick) angekündigte Berisha entwickelte sich zum Führungsspieler. Insgesamt absolvierte er für die “Bullen” 233 Pflichtspiele (45 Tore, 65 Assists) und holte in dieser Spanne fünf Meister- sowie vier Cup-Titel.

Von: apa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz