Lario und Berlusconi ließen sich 2014 scheiden

Berlusconi muss weiterhin hohen Unterhalt zahlen

Dienstag, 16. Mai 2017 | 16:40 Uhr

Italiens Ex-Premier Silvio Berlusconi muss seiner Ex-Frau Veronica Lario weiterhin Unterhalt in Höhe von zwei Millionen Euro zahlen. Berlusconi scheiterte am Dienstag mit einem Rekurs. Das Oberste Gericht in Rom lehnte einen Antrag des 80-Jährigen ab, mit dem er eine Senkung des Unterhalts erwirken wollte.

Die Höhe der Unterhaltszahlung war 2015 von einem Gericht in Monza beschlossen worden. Sie sei “abnorm” und übersteige Berlusconis Einkommen deutlich, argumentierten die Rechtsanwälte des 80-jährigen Medienmoguls.

Das Oberste Gericht erwiderte, dass Berlusconi, einer der reichsten Männer der Welt sei und über wesentlich höhere Einkünfte als seine Ex-Frau verfüge. Ihr müsse er den selben Lebensstil wie vor der Scheidung garantieren.

Das Paar lebt seit 2009 getrennt und ist seit Februar 2014 geschieden. Bei der Trennung waren Lario von einem Gericht 3,5 Millionen Euro Unterhalt pro Monat zugesprochen worden. Nach der Scheidung wurde dieser Betrag jedoch reduziert. Die Ex-Schauspielerin war 20 Jahre lang mit Berlusconi verheiratet und hat mit ihm drei erwachsene Kinder.

Das Paar hatte sich im Mai 2009 getrennt. Lario hatte bei einem Mailänder Gericht eine Scheidungsklage eingereicht, in der sie die Untreue ihres Mannes für das Scheitern der Ehe verantwortlich machte. Berlusconi lebt zurzeit mit der 30-jährigen Francesca Pascale zusammen.

Von: apa