Stärkstes Wachstum seit Jahrzehnten in Aussicht

BIP in Italien könnte heuer um über 5,8 Prozent zulegen

Montag, 06. September 2021 | 07:40 Uhr

Italiens Wirtschaft steuert nach Einschätzung der Regierung womöglich auf das stärkste Wachstum seit Jahrzehnten zu. Finanzminister Daniele Franco sagt am Sonntag auf einer Wirtschaftskonferenz in Cernobbio am Comer See, der Aufschwung sei kräftig. Es sei nicht auszuschließen, dass der vom Parlamentarischen Amt für Haushaltsangelegenheiten (UPB) geschätzte Zuwachs des Bruttoinlandsprodukts (BIP) von 5,8 Prozent 2021 übertroffen werde.

Laut dem Statistikbüro Istat lag das BIP-Plus zuletzt im Jahr 1976 über der Sechs-Prozent-Marke. Das Finanzministerium hatte in seiner letzten Prognose im April lediglich ein BIP-Plus von 4,5 Prozent veranschlagt. Mittlerweile hat sich der Wirtschaftsausblick jedoch weiter aufgehellt.

Der Aufschwung folgt auf ein konjunkturell verheerendes Jahr für das chronisch wachstumsschwache Land. Es ist neben Spanien Hauptnutznießer des mit insgesamt 750 Milliarden Euro bestückten paneuropäischen Corona-Wiederaufbaufonds. Die Wirtschaft schrumpfte 2020 in der Pandemie um 8,9 Prozent und damit so stark wie seit dem Zweiten Weltkrieg nicht mehr. Die Regierung des parteilosen Ministerpräsidenten und früheren EZB-Chefs Mario Draghi will mit Reformen für weitere Wachstumsimpulse sorgen. Noch in diesem Monat könnten Vorschläge für eine Finanzreform das Kabinett passieren, die unter anderem eine Senkung der Einkommenssteuer vorsehen. Laut Finanzminister Franco ist ein Kraftakt des Landes nötig, um die langfristigen Wachstumsaussichten zu fördern.

Von: APA/Reuters

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

21 Kommentare auf "BIP in Italien könnte heuer um über 5,8 Prozent zulegen"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Gruentee6
Gruentee6
Tratscher
12 Tage 14 h

Auch heuer sind wir somit noch weit unter dem BIP-Niveau von 2019 – de-facto immer noch Rezession. Man kann sich auch alles schönreden…

Selwoll
Selwoll
Grünschnabel
12 Tage 11 h

durch und durch populismus, einfach nur vom eigentlcihen problem ablenken, was soll der quatsch! kotz kotz

ex-Moechteg.Lhptm.
ex-Moechteg.Lhptm.
Universalgelehrter
12 Tage 13 h

ja wenn man zuerst die Wirtschaft an die Wand fährt, dann ist es danach ein leichtes gute Aufschwungprozente zu erreichen..

DontbealooserbeaSchmuser
12 Tage 10 h

Und die extrem zulegende Inflation klammern wir natürlich auch aus 😇

meinungs.freiheit
meinungs.freiheit
Superredner
12 Tage 13 h

Nach den schlechten Bilanzen der vergangenenen 100 Jahre wäre das Überlebenswichtig für den extrem hoch verschuldeten Staat.

Selwoll
Selwoll
Grünschnabel
12 Tage 11 h

freun wir uns mal nicht zu früh, am Ende bracuht ja nur jeder in seinen Geldbeutel schaun, NUR da ist Realität messbar, und nicht so ein gequake von einer Agentur die dafür sicher auch noch gut einsackt (also komtm dieser Aufschwung vor allem denen zugute die eh nix leisten)

ahiga
ahiga
Superredner
12 Tage 10 h

Wie du sagst, extrem hochverschuldeter Staat

Und wer ist der Staat?
Nein, nicht wir alle,..Das fussvolk ist in jedem Staat der Staat.
Ab 15000 p.m gehörst da nimmer dazu, abet genau die sagen was das Volk darf und was nicht.
…sorry, läuft da nit etwas gewaltig schief?

PuggaNagga
12 Tage 13 h

Wenn das BIP zuvor extrem gefallen ist, sagt diese Zahl gar nichts aus.

Neumi
Neumi
Kinig
12 Tage 13 h

Damit sind wir also bei -3.61% gegenüber 2019

Neumi
Neumi
Kinig
12 Tage 11 h

edit: 2019 stimmt nicht, es geht natürlich um 2020 -> 2021

Savonarola
12 Tage 12 h

du bist Nichts, dein Konsum ist alles.
Wachstum = Umweltzerstörung.

Reitiatz
Reitiatz
Universalgelehrter
12 Tage 11 h

nor kennts grod amol a poor schuldn zrugzohln, it das enk nou innfollt enk selber a lounerhöhung zu gebm 😬

hundeseele
hundeseele
Superredner
11 Tage 15 h

…und genau das wird passieren…immer und immer wieder….

Kingu
Kingu
Tratscher
12 Tage 7 h

Einfache Mathematik, wenn das BIP zuvor laut Hochrechnungen fast 17 % Prozent abgefallen ist, dann kann man 3 solche Jahre haben und man wäre immer noch über 6 Prozent Wachstum hinten. Ohne die europäischen Milliarden wäre für Italien ein riesiger Haufen an Schulden dazu gekommen, dann wäre die Verschuldung am BIP noch schlimmer als jetzt schon.

Calimero
Calimero
Universalgelehrter
12 Tage 10 h

BIP BIP Hurra !

Diezuagroaste
Diezuagroaste
Superredner
12 Tage 1 h

Wenn man praktisch wieder ganz unten zu zählen beginnt, ist das so. Schönfärberei einer Wirtschaftskrise. 🙈

Autodago
Autodago
Grünschnabel
11 Tage 14 h

In Italien müssten Leistungsanreize geschaffen und bürokratische Hürden abgebaut werden um die Umlaufgeschwindigkeit des Geldes zu erhöhen. Die Deutschen können das hervorragend. Man muß nur hinschauen wie sie es machen dann kann man viel lernen. Aber dazu müsste man natürlich nicht der Meinung sein man weiß schon alles.

ahiga
ahiga
Superredner
11 Tage 23 h

Bergab geht meine alte karre tatsächlich 200..km/h
Bergab..wie gesagt.
Holzköpfe brsuchts für solche rechnungen

Faktenchecker
11 Tage 13 h

Wir werden Jahre benötigen um den alten Stand wieder zu erreichen. Alles nur wegen des Versagen Salvinis in der Lombardei.

https://de.statista.com/statistik/daten/studie/14402/umfrage/bruttoinlandsprodukt-in-italien/

hundeseele
hundeseele
Superredner
11 Tage 15 h

Ein elender Sauhaufen diese Regierung.

Markuskoell
Markuskoell
Grünschnabel
11 Tage 4 h

Ich drück den Italiener die Daumen wenn es Italien gut geht dann bleiben Sie unten und Wir hoben a Ruhe 👍✌️

wpDiscuz