Verband droht mit Blockade der Verbindungen in Richtung Nordeuropa

Brenner-Transit: Italienische Frächter fordern “grüne Korridore”

Mittwoch, 17. Februar 2021 | 08:10 Uhr

Der italienische Frächterverband ANITA protestiert gegen die “einseitigen” Grenzkontrollen Österreichs und fordert die Einrichtung “grüner Korridore”, um den freien Warenverkehr zu gewährleisten. Angesichts der “schwierigen Situation” habe der Verband die italienische Regierung um ein dringendes Treffen zur Besprechung der Lage gebeten, hieß es in einer Presseaussendung am Dienstagabend.

Der Verband unter der Führung des Südtirolers Thomas Baumgartner forderte, dass auch Italien ähnliche Maßnahmen gegenüber den aus Tirol kommenden Fahrzeugen ergreife, wie das Österreich gegenüber italienischen Frächtern tue. “Zum Schutz unserer Lkw-Fahrer und unserer Unternehmen schließen wir eine Unterbrechung der Verbindungen in Richtung Nordeuropa nicht aus”, betonte Baumgartner.

Von: apa