"Wenn das so weitergeht, werden wir im Verkehrersticken"

Platter: Italien riskiert Gesundheit der Menschen

Montag, 08. Oktober 2018 | 14:40 Uhr

Innsbruck – Mit scharfer Kritik an Italien hat Tirols LH Günther Platter (ÖVP) auf Aussagen von Infrastrukturminister Danilo Toninelli nach einem Treffen mit EU-Kommissarin Violeta Bulc in Sachen Transit reagiert. Eine Verlagerung auf die Schiene sei von Italien offenbar nicht gewollt, “lieber setzt man die Gesundheit der Menschen und den sensiblen Lebensraum der Alpen aufs Spiel”, sagte Platter der APA.

Anstatt ständig unter dem “Mantel des freien Warenverkehrs” den Brenner als einzige Route in den Raum zu stellen, sollten endlich auch von italienischer Seite Maßnahmen gesetzt werden – denn häufig scheitere bereits jetzt die Verlagerung an nationalen Hürden, gesperrten Eisenbahnlinien oder gar an der Überfüllung von Terminals, so Platter. “Auch wenn man gebetsmühlenartig das Argument des freien Warenverkehrs vorschiebt, kann es doch nicht sein, dass der Schutz der Gesundheit der Menschen und des einzigartigen, sensiblen Lebensraumes weniger wert ist als die freie Fahrt auf den Straßen”, zeigte sich der Landeshauptmann verärgert.

Die Situation am Brenner gerate außer Kontrolle, über 2,5 Millionen Lkw würden Tirol und seine Menschen “überrollen”. “Wenn das so weitergeht, werden wir im Verkehr ersticken. Und genau deshalb werden wir unsere Notmaßnahmen zum Schutz der Menschen und unserer Umwelt mit Vehemenz vorantreiben”, kündigte Platter etwa in Bezug auf die von Italien heftig kritisierten Lkw-Blockabfertigungen eine Beibehaltung der Tiroler Anti-Transit-Politik an.

Die Transit-Situation in Tirol könne von Brüssel und Rom aus nicht beurteilt werden. “Beide sollten sich vor Ort ein Bild von der Situation in Nord- und Südtirol machen”, sprach Platter eine indirekte Einladung an Toninelli und Bulc aus.

Von: apa

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

42 Kommentare auf "Platter: Italien riskiert Gesundheit der Menschen"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
So ist das
So ist das
Superredner
10 Tage 19 h

Tirol handelt, Südtirol schaut zu.
Soviel zum Thema Gesundheit.

iuhui
iuhui
Universalgelehrter
10 Tage 19 h

das ganze Gesundheitskozept Italiens besteht in der Pflichtimpfung…

peterle
peterle
Superredner
10 Tage 19 h

Südtirol hat die Fercam und Baumgartner.

ischwollwohr
ischwollwohr
Grünschnabel
10 Tage 15 h

Tirol braucht nur den Diesel teurer zu verkaufen, dann ist das Problem gelöst.

Rechner
Rechner
Superredner
10 Tage 14 h

@so ist das
Schlaumeier ist Toninelli ein Südtiroler?
Die beste Regierung sie wir je hatten habe ich hier oft gelesen! Also ruhig verhalten und die Regierung geniessen

Flaschenpost
Flaschenpost
Tratscher
10 Tage 3 h

@peterle
und die würden mit ihren LKWs auch noch am heiligen Abend rund um die Uhr Kartoffeln aus Polen übern Brenner nach Italien transportieren, damit sie in Mailand gewaschen- und übern Brenner wieder weiter nach Holland transportiert werden, um dort zu Brei verarbeitet werden zu können.

DeziBel
DeziBel
Neuling
10 Tage 20 h

bravo LH Platter!
Mal schauen ob das von LH Kompatscher für Transit LKW’s angekündigte LKW Fahrverbot auf der Brennerstaatsstrasse kommt, wenn die Wahlen vorbei sind…in Vahrn und Gossensass besteht es ja bereits.

Vieldenker
Vieldenker
Superredner
10 Tage 15 h

weist du dass kaum einer von der Autobahn abfährt um maut zu spaaren? die meisten lkw auf der Staatsstraße ist ziel oder quellverkehr…….. viel Unterschied wird also nicht sein, jetzt kannst du minus drücken

tom
tom
Superredner
10 Tage 14 h

@Vieldenker sicher net zwischen waidbruck und Blumau. Fost olle internationalen Transporte sein sem Mautflüchtlinge. mein Vorschlag: Staatsstraßen mautpflichtige machen. die deutschen Bundesstraßen sind es bereits

wouxune
wouxune
Tratscher
10 Tage 14 h

Joooo und dein Zeuig bringt do Storch odo???

wouxune
wouxune
Tratscher
10 Tage 14 h

@tom Und zohl tuit do Endverbraucher. Du und i….

chris81
chris81
Neuling
10 Tage 6 h

@tom es brauch la koane blockabvertigung mehr, nor bleiben de olle af da autobohn

Vieldenker
Vieldenker
Superredner
10 Tage 3 h

@tom seins net

tom
tom
Superredner
9 Tage 16 h

@wouxune des mochts net aus. A Lkw hot A Zuladung von schätzungsweise 30000 kg. wenn die Mauterhöhung 10 € ausmacht, sein des Mehrkosten von ca. 0.03€c. net der Rede wert. und selbst wenn, werd es lokale einkaufen interessanter

Mauler
Mauler
Tratscher
10 Tage 19 h

Sogn genau die Österreicher mit ihmene Autobahnnetz für Arme! Muasch Graz fohrn, brauchsch a gonzen Tog! Durchs Inntal darfsch net mehr wia 80km/h fohrn und Stau mit die Stinker vorprogrammiert!

Staenkerer
10 Tage 15 h

de wern jo recht hobn, de östereicher, i frog mi ober ob sie ihren import und export mit de kraxn ins oder vom lond trogn …

nachgedacht
nachgedacht
Grünschnabel
10 Tage 14 h

@mauler
100 derfsch s nexte x fohrn 😁

peterle
peterle
Superredner
10 Tage 20 h

Fehlt eigentlich nur dass Tirol die Europabrücke für Monate schliesst. Man könnte ja sagen dass Sie stark renovierungsbedürftig ist.

haudi
haudi
Grünschnabel
10 Tage 19 h

Recht hotter dor Platter,sou geats nimmer weiter ,das jeder Norr aus ollen Herrgottsländer umenondfohrn konn wirer will

wouxune
wouxune
Tratscher
10 Tage 14 h

Obo olla fescht auf Amozon,Zalando,Ikea und überoll Bestelln und wehe hons morgn et do….😁😁😁

Mastermind
Mastermind
Superredner
10 Tage 15 h

Bitte wie? Aber in der Obstindustrie mit UMA, was verunreinigter Diesel bis Schweröl ist, geht natürlich klar. Ein moderner MAN oder Scania fährt durch halb Europa mit den Treibstoff was der einzelne Traktor auf dem Feld verbrennt. Katalysator nicht vorhanden, Turbolader für mehr Effizienz nicht vorhanden, DDI sprich doppelt direkte Injektion nicht vorhanden. Ein Alter scheiß Traktor sauft den Treibstoff für 3 LKWs und keinen interessiert es.

nachgedacht
nachgedacht
Grünschnabel
10 Tage 14 h

@ mastermind
dir isch obr schun bewust, dass a nuir traktor in dr herstellung schun mear die umwelt belostet hot, as wos dr olte instond isch ban auspuff ausizujogn.. s gleiche gilt fir die autos… deswegn kimp dr *zwong* umweltfreundliche fahrzeuge u maschinen zu benutzen, in erster linie dr wirtschoft u nit dr umwelt zugute.

Mastermind
Mastermind
Superredner
10 Tage 12 h
Traktoren werden heutzutage extrem billig hergstellt. Feinmechanik usw. seit dem Zeitalter CNC und Metall3D Druck hat die Energiebilanz deutlich verbessert, früher hat man alles gegossen was viel Energie benötigt hat. Spätestens nach einem Jahr würde es sich auszahlen, überhaupt bei den Urgesteine die bei uns fahren, mein Vater hatte vor 10 Jahre auch noch einen Fiat Traktor 25l pro Stunde war normal. Der wurde dann mit einem modernen gebrauchten Deutz ersetzt bei 8l Verbrauch auf einer Stunde. Einzig und allein, warum die mit solchen Schrott rentabel fahren können, weil früher Heizöl tanken gerne Mal vorkam und UMA auch fast die… Weiterlesen »
Staenkerer
10 Tage 7 h

inser vaterland östereich hot sicher schun umweltschohnende elekrtotrakto als pflicht eingführ, des hot sich lei no nit ummergsprochn …. gell?
und in BBT als entlastung hobn se a schun fertig ….

puschtro
puschtro
Grünschnabel
10 Tage 15 h

Der Platter schützt die Tiroler Bevölkerung. Wir müssen uns mit heißer Luft begnügen. Und im Winter steht im Pustertal und in Bozen eh wieder alles . Und nicht weil wir Pendler zur Arbeit fahren! 

wouxune
wouxune
Tratscher
10 Tage 13 h

Im Winter??? Mitlerweile isch des is gonze Johr aso…

Savonarola
Savonarola
Universalgelehrter
10 Tage 20 h

Verkehreraticken.
ich verkehrersticke
du verkehrerstickst
er verkehrerstickt..

ischwollwohr
ischwollwohr
Grünschnabel
10 Tage 15 h

So ein Blödsinn!!!!
Wenn Österreich bzw Tirol Blockabfertigung macht und sich die LKW in Bayern und oder Südtirol stauen, dann hat Italien oder DE schuld oder gar die A22 und riskiert die Gesundheit der Bürger.
Geht’s noch??
Die sind im Schengen Raum und ziehen mit den billigen Preisen für Diesel die LKW ja förmlich an. Aber Schuld sind alle anderen…….
Schönes Vaterland.
Der Dreck in Form von Autoabgasen bleibt bei uns.

Vieldenker
Vieldenker
Superredner
10 Tage 18 h

auch in Österreich bekomme ich im Restaurant kein leitungswasser, alle wollen das mit lkw’s zugelieferte flaschenwasser verkaufen. aner wegen dem Verkehr pöbeln, welch ironie

anonymous
anonymous
Superredner
10 Tage 17 h

Das kommt auch davon weil die Ostblock Firmen um ein Hungerlohn  fahren ,dadurch  hat  der LKW Verkehr drastisch  zugenommen.Man Sieht ja nur noch LKWS von  ,Rumenen -ungarn,Polen,usw u deswegn kommt alles auf dem LKW

Flaschenpost
Flaschenpost
Tratscher
10 Tage 15 h

Während Nordtirol handelt, schaut Kompatscher und seine SVP unbeteiligt zu, bzw. versteckt sich hinter Rom. Rom ist Alto Adige völlig wurscht. Und Kompatscher nimmt das emotionslos zu Kenntnis.
Da kann man halt nichts machen, denkt sich Kompatscher … während Nordtirol handelt und Kompatscher wie immer nichts tut …

Vieldenker
Vieldenker
Superredner
10 Tage 18 h

Brüssel wäre die richtige adresse, Subventionen streichen, nicht die fahrer schikanieren. und wenn alles so schlimm ist, wie überleben die Menschen an den schiffshäfen? wegen euch wird gefahren, ihr KONSUMIERT

bern
bern
Superredner
10 Tage 14 h

italien soll den Weg über das Meer intensivieren.
Forderung: die Hälfte der Waren, die jetzt über den Brenner fahren, müssen in Zukunft mit dem Schiff aussenrum!

Vieldenker
Vieldenker
Superredner
10 Tage 3 h

dir ist nicht bewusst wie schädlich schiffe sind?????

Sommerschnee
Sommerschnee
Grünschnabel
10 Tage 18 h

Leider hat er Recht oder? 🤔 Warum gibt es gefühlt so viele Allergiker, Asthamiker und Krebskranke in Südtirol? Leider hab ich keine Zahlen dazu. Wäre aber hochinteressant nicht? 🤔

nachgedacht
nachgedacht
Grünschnabel
10 Tage 15 h

wer hot die globaliserung vorangetrieben? werd nit lei dr vorgänger va salvini u co gwesn sein.. die politik im ollgemeinen…
mir niasn nit s gonze johr ibr jegliche lebmsmittl usw.vorfinden-isch sem nit gwesn u heint a nit… also setzts sem un- bevours an kluanvrdianr vrbiatets mit sein a poor johr oltn karrele zur orbat zu fohrn…

ausischmeiser
ausischmeiser
Grünschnabel
10 Tage 5 h
wehr muansch wos die wirtschoft aufrecht erholtet dr lkw batürlich. kuan uanzigr ljw fohrt ohne wahren uebern brenner.wenn du muansch mit zug fohrn kimmt mir mir glei schun za lochn sel funktioniert nimals logischtisxh nit mochbor und i woas va wos i red bin selbr lkw fohrer.des uanzigschte wos kloppn tat is nochtfohrverbot aufhebn nor kon sich dr verkehr fertoaln obr souviel hirn hom die herrn scheinbor nit.wos hot des mit umweltschutz za dian wenn in sterzing in dr fria um 5 10000 lw lousfohrn lei weil sie die nocht nit fohrn derfn in oesteŕreich wos hot des bitte mit… Weiterlesen »
chris81
chris81
Neuling
10 Tage 6 h

Es mega la olle auhern inzikafn und olls zi hoben, nor löst sich olls fi aloan.
Solong die Leit af a Amazon und Sischt iberol ols billiger kriagen, aswia bi ins Do in südtirol, Solong wern die LKWs rollen. Ausadem sein die Lkws im Vergleich zi die Autos wianiger umweldschädlicher.

Willi
Willi
Tratscher
10 Tage 5 h

mir isch von kloan auf beigebrocht wordn…
bevor ibor an ondern kritisiersch vergewisser die das du OLLES richtig mochsch…
oder kehr vor deiner eigenen tür

Vieldenker
Vieldenker
Superredner
10 Tage 3 h

weis jemand von euch wieviel ein lkw verbraucht?

Flaschenpost
Flaschenpost
Tratscher
9 Tage 15 h

man kann es drehen wie man will, die Einzigen die sich gegen den Wahnsinn Brenner-Transit auflehnen, sind die Nordtiroler, während die Südtiroler SVP-Regierung von der ital.- und Südtiroler Transport-Lobby an der kurzen Leine gehalten wird und auf Befehl brav Männchen machen.
LG

Storch24
Storch24
Tratscher
9 Tage 4 h

Wenn ihnen die Gesundheit unserer Menschen so am Herzen liegt, warum lassen Sie die LKW,s (Sperre Deutschland wegen Feiertag) am Brenner nicht. weiterfahren ? Sollen doch in Österreich auf die Weiterfahrt warten.

wpDiscuz