17.750 Infektionsfälle - 1.966 Personen sind genesen

Coronavirus: Zahl der Toten in Italien um 175 auf 1.441 gestiegen

Samstag, 14. März 2020 | 18:15 Uhr

Trotz drakonischer Vorbeugungsmaßnahmen nimmt die Zahl der Coronavirus-Todesopfer in Italien weiterhin zu. Am Samstag wurden 175 zusätzliche Todesfälle gemeldet. Damit stieg die Zahl der Opfer seit Beginn der Epidemie am 21. Februar auf 1.441, teilte der Zivilschutz am Samstag in Rom mit. Der Anstieg bei der Zahl der Todesopfer war niedriger als am Freitag, als sie um 250 Personen gestiegen war.

Die Infektionen kletterten um 2.795 auf 17.750 Fälle. 1.518 Personen liegen auf der Intensivstation. 1.966 Personen sind inzwischen genesen. Die Lombardei ist mit 966 Todesopfern die am stärkste betroffen Region, gefolgt von der Emilia Romagna (241 Todesopfer), Venetien (55) und Marken (36). In Friaul gab es 13 Todesfälle, in Südtirol waren es vier. Zu den neuen Infizierten in Italien zählen auch der Vize-Gesundheitsminister Pierpaolo Sileri, sowie Vize-Bildungsministerin Anna Ascani.

“Wir bewirken Wunder, indem wir zusätzliche Plätze auf den Intensivstationen schaffen”, sagte der lombardische Präsident Attilio Fontana. Er lobte das unermüdliche Engagement der Sanitäter für die Patienten. Ärzte aus China und Venezuela seien in Italien eingetroffen, um ihren lombardischen Kollegen Hilfe zu leisten.

Von: apa

Mehr zu diesem Thema
Diese Vereinbarung diene "dem Wohl des Landes", so Premier Conte
Fabriken in Italien bleiben geöffnet
14. März 2020 | 16:33
36
350 Abstriche am Freitag analysiert
Coronavirus: 41 neue bestätigte Fälle – weiteres Todesopfer
14. März 2020 | 10:48
70
Bisher gab es drei Tote in Südtirol
Coronavirus: Bozen und Grödner Gemeinden besonders betroffen
14. März 2020 | 09:22
88
Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

86 Kommentare auf "Coronavirus: Zahl der Toten in Italien um 175 auf 1.441 gestiegen"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Bella Bionda
Bella Bionda
Superredner
27 Tage 1 h

Ich hätte gerne mal eine Statistik auch über diejenigen, die gerade an einer normalen Grippe leiden oder daran gestorben sind oder an Influenza A leiden bzw. gestorben sind oder mit Krankenhauskeimen infiziert sind oder auch schon gestorben sind. Ich bin der festen Überzeugung, dass es bei den anderen Krankheitsbildern mehr Tote gibt im gleichen Zeitraum.

Burgltreiber
Burgltreiber
Superredner
27 Tage 1 h

du zweifelst an der Kompetenz der Ärzte?

F.t.S
F.t.S
Grünschnabel
27 Tage 1 h

bei der grippewelle im winter 2016/17 gab es 25.000 tote..

damals wurde nichts abgeriegelt..

die frage nun..was soll das ganze jetzt?

Gievkeks
Gievkeks
Tratscher
27 Tage 1 h

@Bella Bionda:
Dann musst du aber auch mit den Zahlen vergleichen, die herauskommen würden, wenn man nichts gegen das Coronavirus unternehmen würde.

Die Intensivstationen sind voll, obwohl viel dagegen unternommen wurde. Passiert das auch bei einer normalen Grippe? Nö!

Norbi
Norbi
Superredner
27 Tage 59 Min

@ Burgltreiber das hat mit zweifeln an der Kompetenz der Ärzte nichts zu tun. Aber laut Medien sterben in der Lombardei alle nur noch wegen den Virus. Es gibt leider auch andere Vorfälle an dehnen die Menschen sterben. Krebs Herzinfarkt Gehirnblutungen normale Lungenentzündungen usw.

andr
andr
Universalgelehrter
27 Tage 58 Min

Würde man diesem virus freien lauf lassen dann weiß ich nicht😳 so ganz deiner meinung bin ich da nicht

Freiheit
Freiheit
Grünschnabel
27 Tage 51 Min

Google einfach mal

Bella Bionda
Bella Bionda
Superredner
27 Tage 41 Min

@Burgltreiber

Das würde ich mir nicht anmaßen als Nichtmedizienerin, aber nach wie vor sind in der Saison 17/18 alleine in Deutschland über 25000 Menschen an Grippe gestorben. Wir sind aktuell weltweit bei ca. 5000 Toten. ???? Was versteh ich nicht? Also hört mal auf mit eurer Panikmache. Die Toten in Südtirol waren um die 90!!! Schlag mal die Zeitung auf und schau die Todesanzeigen an. Da würden Sie nicht einen einzigen bedauern! Kein Corona – kein Interesse!

Gievkeks
Gievkeks
Tratscher
27 Tage 34 Min

@Bella Bionda:
Weiters: Wenn man nichts am täglichen Leben ändern würde und dieses Virus breitet sich unkontrolliert aus, wäre jedes Gedunsheitssystem wäre damit überfordert. Auch alle anderen Todesursachen, auch die die du aufgezählt hast, würden dann noch mehr Todesopfer fordern als sonst.

Bluemchen
Bluemchen
Superredner
27 Tage 21 Min

@Bella Bionda
Die Rede ist von Bergamo.!!!!

“ Die Krankenhäuser dort können die Corona-Patienten nicht mehr aufnehmen. Auf den Intensivstationen müssen die Ärzte entscheiden, wer an das Beatmungsgerät darf. Wer nicht darf, stirbt!

Viele Opfer schaffen es gar nicht mehr ins Krankenhaus. Die Statistiken zeigen uns nur die „offiziellen“ Corona-Opfer. In der größten Lokalzeitung in Bergamo „L’Eco di Bergamo“ werden im Jahresdurchschnitt 20 Todesanzeigen täglich abgedruckt; in der gestrigen Ausgabe waren es 138 Todesanzeigen. Eine unvorstellbar hohe Zahl an Toten. Das ist die Realität. “

Gievkeks
Gievkeks
Tratscher
26 Tage 23 h

@Bella Bionda:
Übrigens möchte ich noch anmerken.. Es gibt Videomaterial aus dem Iran, wo sich die Leichensäcke im Krankenhaus stapeln. Auf Satellitenbildern sieht man die Massen an neuen Gräbern, die dort seit dem Coronavirus ausgehoben wurden. In einigen Dörfern in der Lombardei wird die Kirchenglocke, wenn jemand stirbt nur noch einmal täglich geläutet, damit die Menschen nicht noch mehr beunruhigt werden.

In anbetracht dieser Tatsachen möchte ich nochmal klarstellen, dass ich solche Aussagen extrem respektlos und unangemessen finde.
Ich empfehle eine Woche Freiwilligenarbeit in einem Krankenhaus in der Lombardei, um das eigene Urteilsvermögen wieder gerade zu rücken.

alpenfranz
alpenfranz
Superredner
26 Tage 23 h

@Bella Bionda madoia…wollt ihr verstehen oder nicht? in der Lombardei müssen die Ärzte entscheiden wenn sie behandeln und wen sie sterben lassen, weil zu alt. die Betten ausgebucht und Patienten werden nach Süditalien gebracht. Leute müssen sich telefonisch von den sterbenden Angehörigen verabschieden…aber kein Problem… alles normal. von gestern auf heute nur 3.500 Leute mehr

Bluemchen
Bluemchen
Superredner
26 Tage 23 h

@Bella Bionda
Zu deiner Information : In Italien sterben durchschnittlich 8000 Menschen im Jahr an Grippe. Das sind ca. 20 täglich.
Momentan haben wir TÄGLICH 150 BIS 250, und das in nur wenigen Regionen!!!!!!

Trevor
Trevor
Grünschnabel
26 Tage 23 h

Bei der “Normalen Grippe” gibt es eine gewisse Imunität bei Menschen, beim Coronavirus nicht, jeder kann sich anstecken und dass ist das gefåhrliche. Da das Gesundheitswesen vor einem Kollaps steht. Siehe Lombardei. Wir sind jetzt bei 5.000 Tote nach 1-2 Monaten, Tendenz steigend. Wenn man nicht abriegelt werden es noch viel mehr sein.

iberetscher
iberetscher
Grünschnabel
26 Tage 23 h

@Gievkeks
überfordert sein se weil so a panik verbreitet werd. infizieren wern sich viele mit der grippe und es isch und bleibt a grippe oder zoag mir jemend die fälle wo sunscht gsunde lait drun gstorbn waren nor änder i meine meinung sofort.

michl02
michl02
Grünschnabel
26 Tage 23 h

@Bellabionda

Es sind auch Jüngere auf den Intensivstationen. Bei einer normalen Grippe ist das sicher nicht der Fall

Bluemchen
Bluemchen
Superredner
26 Tage 23 h

@Bella Bionda
Zu deiner Information, in Italien sterben jährlich ca. 8000 Menschen an Grippe. Das sind ca. 20 täglich. Momentan haben wir 150 bis 250 täglich, und das nicht einmal in ganz Italien, sondern in einigen wenigen Regionen.

falschauer
26 Tage 23 h

@F.t.S …was sollen diese vergleiche? wie viele menschen sterben an Krebs und wie viele im straßenverkehr…diesen virus mit einer grippe verkleiden ist unsinnig…gegen die grippe gibt es eine impfung und medikamente, gegen covid 19 gibt es weder das eine noch das andere und eines ist sicher, ohne diesen maßnahmen, wäre der großteil der menschen binnen wochen infeziert und das gesundheitssystem völlig überfordert

bubbles
bubbles
Superredner
26 Tage 23 h

@F.t.S
Is Problem isch, dass net jeder behandelt werden kann. Beispiel 200 Menschen de beatmet werden müssen, aber nur 80 Beatmungsmaschinen. Wenn er sich rasant ausbreiten würde, werden a die Zahlen höher 2.000 – 80.

Bella Bionda
Bella Bionda
Superredner
26 Tage 23 h

@Bluemchen

Ich versteh schon was Sie meinen, aber sind die ganzen 25000 Grippetoten zu Hause gestorben? War davon keiner im KH? Wie hat Deutschland das aufgefangen? Das ist eine ganz andere Dimension als jetzt.

Bella Bionda
Bella Bionda
Superredner
26 Tage 22 h

@Bluemchen

Also lt. SN liegen gerade 1518 Personen auf Intensivstationen in ganz Italien mit 60 Mio Einwohnern. Bei Ihnen klingt das so, als ob alle in Bergamo liegen. Klar ist die Lombardei am stärksten betroffen, aber wer verteilt denn die Patienten? Dann fliegt sie aus, wenn keine Kap mehr da ist. Ich komm langsam echt nicht mehr mit. Wo liegt das Problem? Bei 1518 Patienten?

Bella Bionda
Bella Bionda
Superredner
26 Tage 22 h

@Gievkeks

Wollen Sie mir jetzt sagen das in GANZ Italien die Intensivstationen belegt sind? Hat Italien bei 60 Mio EW nur 1518 Betten??? Warum werden sie nicht verteilt??? Was ist mit der Schweiz???

Mistermah
Mistermah
Kinig
26 Tage 22 h
Hört doch mit der Grippe auf! Es trifft dort genauso Menschen mit vorerkrankung. Es liegen 1500 Menschen wegen covid auf der Intensivstation, bei normal 4000 betten italienweit! Bei einer Grippewelle sind es ein paar Dutzend. Von den 4 Toten lag vielleicht einer auf der Intensivstation. Dort kommen nämlich nicht alle hin die sterben! Jeder intensivmediziner wägt ab ob es überhaupt Sinn macht jemanden zu intubieren oder nicht. Was man nicht retten kann, kann man nicht retten. Auch die stationären Aufnahmen übersteigen die Zahlen der Grippe jetzt schon um einiges, ohne dass Millionen krank sind! Mit einer Million covid erkrankten kannst… Weiterlesen »
alpengluehen
alpengluehen
Neuling
26 Tage 22 h

A so an schwachsinn schreibm… isch Ihnen longweilig. Ihre Aussogen sein komplett drnebm. Sollte es nit gelingen die geschwindigkeit der ausbreitung extrem zu verlongsomen, werds in europa mehrere 100000 tode gebm. Des hot nichts mit panik moche
zu tian, wochts endlich auf…..

Mistermah
Mistermah
Kinig
26 Tage 22 h

Es sterben im jahr in Italien ca 10-11 Menschen pro 1000 Einwohner. Lombardei hat ca 10-11 Millionen. Bedeutet 10000 im Jahr : 12= 833 tote pro Monat!!!!! Jetzt 966 in zwei Wochen!!! Alles klar

Bella Bionda
Bella Bionda
Superredner
26 Tage 22 h

@Gievkeks

Glauben Sie wirklich, dass das Virus in China weg ist, nur weil sich kaum mehr einer infiziert hat? Glauben Sie wirklich, dass es hier eingedämmt wurde, weil wir jetzt grade weggesperrt werden? 70 % von uns haben es mit od ohne Symptome schon davor gehabt. Warten Sie auf den Herbst, wenn das Virus wieder Fahrt aufnimmt.

Mistermah
Mistermah
Kinig
26 Tage 22 h

Upps null zu wenig. Bitte post löschen 100000 also 8330 pro Monat. Kamm mir schon erschreckend vor😰 trotzdem sind es mit fast 1000 in zwei Wochen extrem viel. Genau kann man es sowieso erst am Ende sagen wie hoch die statistische Abweichung war.

spotz
spotz
Tratscher
26 Tage 22 h

@Norbi meint ihr mit eurem
geschwafel könnt etwas ändern??? könnt jo 2Wochen freinehmen u in den Krankenhäusern dienst tun
ihr Superschlauen ALLWISSENDE..ar………

Mistermah
Mistermah
Kinig
26 Tage 22 h

Bitte falschen post löschen. Es sind ca 8330 tote pro Monat in der Lombardei. Da sin d 1000 in zwei Wochen sehr viel

Bella Bionda
Bella Bionda
Superredner
26 Tage 22 h

@alpenfranz

Ich versteh Sie schon, aber warum entscheidet der Arzt nach Leben und Tod und nicht nach wo ist der Patient am Besten aufgehoben?

Mistermah
Mistermah
Kinig
26 Tage 22 h

@Bella Bionda 
https://www.agi.it/fact-checking/news/2020-02-26/coronavirus-influenza-stagionale-7231278/
hier sind einige daten zur Grippe. also man spricht von ca 10000 indirekten toten pro jahr, die mit ihr in verbindung gebracht werden.

Bella Bionda
Bella Bionda
Superredner
26 Tage 22 h

@Gievkeks

Sie vergleichen tatsächlich einen Schurkenstaat aus dem mittleren Osten mit Europa. Das geht natürlich auch Äpfel mit Birnen zu vergleichen. Warum verhungern Menschen in Afrika heute noch und in Europa nicht?

Und auch wenn Sie es nicht glauben, war ich schon mit Hilfsorganisationen in Israel und Jordanien unterwegs. Das Kinderkrankenhaus in Bethlehem hat mich um einiges mehr erschüttert, als der Coronavirus.

Bella Bionda
Bella Bionda
Superredner
26 Tage 21 h

@michl02

Das mag schon sein, aber ich erinnere mich an vergangenes Jahr. Bin eifrige SN Leserin und es gab einige Beiträge, wo junge Leute beim Sport oä. plötzlich ohne Grund verstorben sind. Das passiert leider auch.

Gievkeks
Gievkeks
Tratscher
26 Tage 21 h

@Bella Bionda:
Hier, die Todesanzeigen in Bergamo ohne und mit Covid-19:
https://www.polesine24.it/home/2020/03/14/video/coronavirus-la-strage-nelle-necrologie-83556/
Wenn du nicht willst, dass es bald in jeder Zeitung dieser Welt so aussieht, dann laber nicht so einen Stuss.

Gievkeks
Gievkeks
Tratscher
26 Tage 21 h

@Bella Bionda:
Ok, ich versteh schon, Zahlen beeindrucken dich nicht. Wie wärs mit etwas greifbarerem.
Hier die Todesanzeigen in Bergamo ohne und mit Covid-19.
https://www.polesine24.it/home/2020/03/14/video/coronavirus-la-strage-nelle-necrologie-83556/

@Bella Bionda:
“70 % von uns haben es mit od ohne Symptome schon davor gehabt”:

Was soll man auf sowas noch antworten. Ich gebs auf.

Bella Bionda
Bella Bionda
Superredner
26 Tage 21 h

@Bluemchen

Aber Sie können doch nicht Jahresdurchschnitte mit den derzeitigen Momentaufnahmen vergleichen. Habe gerade noch eine interessante Zahl gefunden. In dem schlimmen Grippejahr 17/18 waren in Deutschland 9 Mio. Menschen in ärztlicher Behandlung. Soviele wie nie. Im Vergleich dazu 13/14 nur 800.000 Menschen. Aber jeder soll seine eigene Meinung dazu haben. Und in einem sind wir einig. Hygiene ist enorm wichtig – ob mit oder ohne Virus.

efeu
efeu
Superredner
26 Tage 21 h

@Bella Bionda
bitte keine so dumme Kommentare schreiben. ich kanns net glauben dass man so eine Einstellung hat

Grantelbart
Grantelbart
Superredner
26 Tage 18 h

@bellabionda:
Ein Virus zwingt innert 2 Wochen das beste Gesundheitssystem Europas (Lombardei) in die Knie und erzeugt ohne dass wir am Zenit angekommen sind täglich Todeszahlen im 3-stelligen Bereich aber für dich ist das nur eine Kleinigkeit verglichen mit Influenza. Bevor jetzt irgendwelche altklugen Gegenfragen kommen, glaubst du, die Ärzte und Experten die Tag um Tag um das Leben der Erkrankten kämpfen haben von Tuten und Blasen keine Ahnung und machen einen Riesenwirbel um nichts??

mrreiter
mrreiter
Grünschnabel
26 Tage 17 h

@F.t.S. für die Grippe haben wir einen Grippeimpfstoff. Für Covid19 keinen.

Bella Bionda
Bella Bionda
Superredner
26 Tage 13 h

@efeu

Wenn Sie nur beleidigen können, ohne einen sinnvollen Beitrag zu leisten, sparen Sie sich das bitte. Die anderen Teilnehmer im Forum bringen wenigstens Erklärungen und Fakten. Ich stimme einigen zu und einigen nicht. Und man darf immer noch seine eigene Meinung haben und vertreten. Wir sind alle empfindlicher geworden zu diesem Thema, daher versteh ich natürlich einige Kommentare, die vll auch betroffen sind. Daher bitte sachlich bleiben.

andr
andr
Universalgelehrter
26 Tage 12 h

@Bella Bionda die wenigen toten sind darauf zurückzuführen das man menschen in Quarantäne setzt wenn man hört das 400 menschen in 24 stunden in intensivstationen aifgenommen werden müssen intubiert und künstlich beatmet dann ist das alles andere als harmlos denke ich

F.t.S
F.t.S
Grünschnabel
26 Tage 12 h

@falschauer

vergleiche sind immer wichtig, um überhaupt einschätzen zu können wie gefährlich die krankheit wirklich ist..

ich habe nie gesagt das es das gleiche wie die grippe ist..

hoiDu
Neuling
26 Tage 12 h

also liebe user, normal auf augenhöhe diskutieren ist hier wohl nicht möglich?? ich teile die skepsis von bella bionda ein wenig! jeder darf seine meinung haben und darf sie auch schreiben, immer mit “so ein dummer kommentar….” kommen? das sind wohl die dümmsten kommentare wenn ihr mich fragt!! wenn man im
leben nichts in frage stellt und alles frisst was einem vorgkaut wird…. na malzeit!! meinungen haben und meinungen respektieren…auf augenhöhe!!

stripped
stripped
Grünschnabel
26 Tage 12 h

keine Statistik aber mal ein vergleich, ok es ist ein Artikel und keine echten Fakten aber ich finds glaubwürdig
https://www.nzz.ch/meinung/coronavirus-vergleiche-sind-wichtig-ld.1545862

Trevor
Trevor
Grünschnabel
26 Tage 10 h

@iberetscher des isch kuene saisonale grippe, sem kemen kuene junge leit af di intensiv. Des isch a pandemie wos von a tier ausgeat. Schaugsch mol noch wiaviel tote es 1918 geben hot. De moßnohmen sein genau richtig wos se gmocht hoben. Und i wor unfongs deiner meinung ober hon se mittlerweile geändert. Empfehl dir die doku Pandemie af netflix.

Gievkeks
Gievkeks
Tratscher
26 Tage 6 h

@oberTroll:
Es gibt vielleicht keine dummen Fragen, aber dumme Meinungen sehr wohl.

Zur Info, das ist hier keine Diskussion, sondern ein Vorpredigen von Tatsachen für die paar ganz Ressistenten. Da gibt”s nix zu diskutieren.

Neumi
Neumi
Kinig
26 Tage 6 h
@mrreiter Und trotz des Impfstoffes sterben so viele Leute an Grippe. Das Besondere an SARS-Krankheiten wie die durch das aktuelle Corona verbreitete sind weniger die Toten, sondern dass man nur schwer darauf reagieren kann, die für die Behandlung notwendigen medizinischen Resourcen sind rar. Außerdem ist die Verbreitung ist bei weitem nicht so gut bekannt wie die anderer Krankheiten. Die lange Inkubationszeit ist für die Kontrolle auch nicht förderlich. Was auch einen Unterschied macht, ist die Gewohnheit. Grippe kennen wir, wir haben gelernt, damit zu leben, sie ist nichts Besonderes mehr. SARS ist für die meisten noch unheimlich, vor allem auch,… Weiterlesen »
Bella Bionda
Bella Bionda
Superredner
26 Tage 3 h

@Gievkeks

Wieso habe ich in Ihren Augen eine dumme Meinung? Wenn Sie meine Posts lesen, bestehen diese zu 95% aus Fragen die mir hier noch keiner beantwortet hat. Da Sie sich berufen fühlen über mich zu urteilen, informieren Sie mich doch. Also nochmals meine Hauptfrage: Warum werden die Intensivkranken nicht verteilt, um für Entspannung zu sorgen? Ich hab gelesen, dass es keine Krankenwägen mehr gibt, aber können nicht anderen Regionen aushelfen? Wir sind immerhin ein Land und da wird man sich doch helfen, oder nicht?

Gievkeks
Gievkeks
Tratscher
25 Tage 23 h

@Bella Bionda:
Na gut.. dann nochmal.
Deine Aussage mit 70% hatten das Virus schon ist totaler Blödsinn. Stammtischgelaber. Das ist nicht so! Wer erfindet so einen Unsinn?

2. Ohne die Maßnahmen, die du als Panikmache abtust, haben wir in Kürze die gleiche Situation wie in der Lombardei überall. Was willst du dann verteilen? Von einem überlasteten Krankenhaus ins nächste oder was?

Glaubst du, alle Europäischen Länder haben Bock drauf die Wirtschaft auf Eis zu legen? Denkst du nicht, dass sich da vielleicht einige intelligente Leute vorher Gedanken drüber gemacht haben?

Unfassbar, wie stur man sein kann.

bubbles
bubbles
Superredner
25 Tage 22 h

@Bella Bionda
Ongst vor weiterer Ausbreitung werd a Grund sein

Bella Bionda
Bella Bionda
Superredner
25 Tage 22 h
@Gievkeks Ich weiss zwar, dass ich in Ihren Augen einer Diskussion nicht würdig bin, aber zum Einen habe ich die Einschätzung der 70 % aus der Welt (dt. Zeitung) vom 4.3.20 Onlineausgabe und zum Anderen haben Sie leider das Thema verfehlt. Meine Frage ist immer noch: Warum werden die Intensivpatienten nicht verteilt auf KH mit. Kapa? Ihre Antwort müsste lauten: Weil… Und zum Schluss: Über die Weltwirtschaft glaube ich wissen wir beide zu wenig im Detail, um uns darüber zu unterhalten. Wer sollen denn die intelligenten Menschen sein, die das in Ihren Augen steuern? Das kann niemand steuern. Es kommt… Weiterlesen »
Bella Bionda
Bella Bionda
Superredner
25 Tage 22 h

@bubbles

Ja klar, aber deswegen kann ich nicht eine Region zugrunde richten und wir alle schauen zu. Von wegen ” Siamo in Italia”. Warum tun wir das? Wegschauen? Angst haben? Diese Menschen sind auch ein Teil vom System. Ich mag stur erscheinen, bin aber eher beharrlich. Mir fehlt die Organisation!

Gievkeks
Gievkeks
Tratscher
25 Tage 19 h
@Bella Bionda: Ich habe den Artikel gesucht, aber nix gefunden mit dieser Aussage. Ich bitte um einen Link. Die Antwort auf diese Frage kenne ich nicht, ich antworte nur auf diese Aussage: “Ich bin der festen Überzeugung, dass es bei den anderen Krankheitsbildern mehr Tote gibt im gleichen Zeitraum.” Rechne die Situation in der Lombardei auf ganz Italien hoch und dann weißt du, dass das Unsinn ist. Ich meine die intelligenten Leute, die beim WHO arbeiten, Ärzte, Virologen, etc., die der Meinung sind, Isolation ist die richtige Maßnahme. Ich halte mich an Fakten, daher vermute ich nicht hinter jedem Stein… Weiterlesen »
Zugspitze947
Zugspitze947
Universalgelehrter
25 Tage 13 h

Mistermännchen:welches Wunder dass du mal einen Fehler zugibst 🙁

Bella Bionda
Bella Bionda
Superredner
25 Tage 2 h

@Gievkeks

https://www.infranken.de/ratgeber/gesundheit/coronavirus-liveticker-314-infektionen-in-bayern;art154607,4913903

Sorry, bin noch auf der Suche nach dem Welt Artikel. Kann grad nur was ähnliches anbieten. Habe heute mit einem befreundeten Kardiologen in München tel. Er schätzt sogar 80 % werden es bekommen. Vll nicht jetzt sofort, aber die nächsten 2-3 Jahre. Wir sollten uns nur nicht verrückt machen.

Bella Bionda
Bella Bionda
Superredner
25 Tage 2 h
Mistermah
Mistermah
Kinig
23 Tage 21 h

@zugspitze?
Biste krank 😕
Wo ich einen mache, kein Problem! Ist mir selbst aufgefallen. Viele hätten es geglaubt…

Stadtla
Stadtla
Grünschnabel
27 Tage 1 h

Es sind noch zu viele Leute unterwegs… leider ist die Bedrohung nicht wirklich greifbar… man kan den Virus nicht sehen, hören, spüren, riechen oder schmecken. Deshalb ist die Bedrohung nicht nachvollziehbar.

gschaidian
gschaidian
Tratscher
27 Tage 1 h

Des wirkt erst in einer Woche oder mehr. Die jetzt im Krankenhaus sind waren schon infiziert.

Burgltreiber
Burgltreiber
Superredner
27 Tage 1 h

@gschaidian die Leute müssen nur nicht. den Ratschlag befolgen!

Superfuchs
Superfuchs
Neuling
26 Tage 19 h

Ach, mon merkt poor sochn:
1. Mon geizt mit die Kronknhäuser, Bettn, Personal ummr und nor kemmen de gschichtlen.
2. Mir wuretn ba a extrem tödlichn Virus olle sterbn, weil mor folsch hondln!
Nemmor a Beispiel an SÜDKOREA!!!
3. Jatz hermor auf denn Corona Virus als bsunders tödlich dorzustelln, mein Gott. Die meistn bzw. viele worn ibr 80 Johre olt und hem frog mon sich woll amol wia long de lait no gleb hattn…! Logisch isch es olm schod a menschenlebn zu verliern, obr gleichzeitig muas mon a die Augn öffnen und sich mit dor Realität konfrontiern – mit Verstond!

fantomas
fantomas
Neuling
27 Tage 20 Min

Und wieviele der verstorbenen waren schon Todkrank und wären auch an den Folgen einer Erkälung oder ” normalen ” Grippe gestorben?
Sicherlich ist der Vieus gefählich aber diese wahnsinnige Panikmache hilft niemandem!!!

iberetscher
iberetscher
Grünschnabel
26 Tage 23 h

eben ischer nit schlimmer wia a ondere grippe. Ausbreiten werd er sich, ober kuan normal gsunder mensch werd drun sterben.

Bluemchen
Bluemchen
Superredner
26 Tage 22 h

@fantomas
In Italien sterben im Jahr an der normalen Grippe ca. 8000 Menschen. Das sind ca. 20 am Tag. Momentan haben wir 150 bis 250 Tote am Tag, und das nicht mal in ganz Italien, sondern in nur einigen wenigen Regionen. Ich glaube das sagt alles!!!!

fantomas
fantomas
Neuling
26 Tage 22 h

@Bluemchen und diese Menschen haben auch eine schwere Vorerkrankung und sterben nicht an einer normalen Grippe sondern MIT !

Hero
Hero
Neuling
26 Tage 22 h

Wieso welln Sie des nit verstiahn? Es sein zur Zeit sowohl in Südtiroler Kronkenhaiser als a in ondere Kronkenhaiser in Italien Menschen mittleren Olters intubiert. Intubiert hoaßt, sie kennen nit selbstständig atmen. Sell hoaßt, wenn men die Maschin oscholtet, sterben sie. Die Unzohl fa de Maschinen isch begrenzt. Ende der Geschichte.

Gievkeks
Gievkeks
Tratscher
26 Tage 21 h

@fantomas:
Das ist keine Panikmache, es ist ganz einfach die Wahrheit.
Wenn du das, was derzeit in der Lombardei los ist auf ganz Italien oder die ganze Welt hochrechnest, kommst du auf Zahlen, die willst du dir gar nicht vorstellen.

Grantelbart
Grantelbart
Superredner
26 Tage 17 h

@fantomas:
Die Ahnungslosen zu informieren ist dieser Tage ein Vollzeitjob. Aber auf ein Neues: ja, die Todesopfer sind meist betagt und haben Vorerkrankungen, ABER viele Jüngere überstehen Covid19 nur weil sie im Schnitt 10 Tage am Respirator hängen, also einen Platz auf der Intensivstation haben. Dank der rasanten Ausbreitung werden diese Betten uns sehr bald ausgehen und dann werden viele Leute sterben die man leicht hätte retten können.

alpenfranz
alpenfranz
Superredner
27 Tage 2 h

75 weniger als gestern..
hoffentlich ein gutes Zeichen

Burgltreiber
Burgltreiber
Superredner
27 Tage 1 h

@alpenfranz das will nichts heissen!

alpenfranz
alpenfranz
Superredner
27 Tage 1 h

@Burgltreiber ich weiss…etwas Hoffnung..leider haben wir 3.500 neue Infizierte..nochmals 1000 mehr als gestern an einem Tag

vfc
vfc
Tratscher
27 Tage 24 Min

Den Virus haben wir alle schon, nur haben wir zu wenig Doktoren die uns helfen koennen, Weil bei uns muessen sie ja 2 sprachig sein.

bubbles
bubbles
Superredner
26 Tage 22 h

Das wir olle den Virus schun hobm, stimmt net. Wiedo so a 0850 Ausoge wie, des isch la die Grippe.

Spartacus
Spartacus
Tratscher
27 Tage 28 Min

Warum verharrt die EU in Schockstarre, ist sie nur zum Geld zählen und verteilen da. Sie bräuchte es jetzt Hilfsgüter, Maßnahmen und Erkenntnisse der Experten über die Grenzen hinweg zu koordinieren.

Frank
Frank
Tratscher
26 Tage 22 h
Daß man nichts darüber liest, muß nicht gleich heißen, daß man nicht zusammenarbeitet. Ich hoffe doch, daß die Virologen, Forscher, …, im engen Austausch stehen, nicht nur europaweit, sondern weltweit. Alles Andere wäre unsagbar dumm. Wobei die Koordination in Anbetracht der weltweiten Epidemie die WHO übernehmen sollte, dort weiß man wohl am Besten, wer Spezialist wofür ist. An Medikamenten (bzw. an der Wirksamkeit bereits vorhandener) wird ja intensiv geforscht, so viel (oder leider bislang: wenig) ist bekannt. Bis da Ergebnisse vorliegen, bleibt uns nur Allen, aber vor Allem den besonders betroffenen Italien und Spanien, viel Kraft zu wünschen und die… Weiterlesen »
topgun
topgun
Grünschnabel
26 Tage 22 h

Einerseits wird von einigen Experten fast der Weltuntergang prophezeit, andere Experten wiederum verharmlosen die Situation total…

Jedem also selbst überlassen, was er glauben will…

Was nicht jedem selbst überlassen ist, sind die verordneten Verhaltensregeln, die sind zu akzeptieren und zu befolgen…

sarnarin
sarnarin
Tratscher
26 Tage 23 h

18.000 Infizierte, 1.500 Tote und 2.000 Geheilte. Und der Rest? Was stimmt denn da nicht?

Spartacus
Spartacus
Tratscher
26 Tage 11 h

Von den 18.000 sind noch 14.500 in Behandlung oder Quarantene und hoffen zu Überleben.

Mann
Mann
Grünschnabel
26 Tage 22 h

…dann lässt nur weiter die Fabriken offen…die Botschaft dass Geld Macht Reichtum Gier usw. im Leben nichts zählen haben viele noch nicht kapiert..der Mensch muss in die Knie gezwungen werden, bis er es kapiert …..weiter so..

bubbles
bubbles
Superredner
26 Tage 22 h

Stimmt.

meinungs.freiheit
27 Tage 58 Min

21157 infizierte in Italien

Jiminy
Jiminy
Universalgelehrter
26 Tage 21 h

und? Meinst du diese Zahl stimmt??

Gredner
Gredner
Universalgelehrter
26 Tage 18 h

Nach Österreich, Schweiz, Dänemark und weiteren Staaten haben nun auch Frankreich und Spanien den Lock-Down angeordnet. Deutschland wird folgen müssen.

In USA und Kanada sind Skiorte wie Vail, Steamboat, Winter Park, Squaw Valley,
Mammoth Mountain, Stratton, Sugarbush, Snowshoe, Tremblant, Blue Mountain oder Crystal
Mountain und viele weitere ab heute geschlossen.

DIE WELT STEHT STILL

stripped
stripped
Grünschnabel
26 Tage 12 h
wpDiscuz