SVP zeigt sich zufrieden

Delrio wird neuer Verkehrsminister

Freitag, 03. April 2015 | 10:06 Uhr

Rom – Veränderungen in der Regierungsmannschaft von Premier Matteo Renzi: Der bisherige Staatsekretär und Vertrauter von Ministerpräsident Matteo Renzi, Graziano Delrio, folgt auf Maurizio Lupi ins Amt des Verkehrsministers.

Lupi musste bekanntlich wegen Korruptionsvorwürfen zurücktreten.

Delrio soll eine umfassende Neuorganisation des Verkehrsministeriums in die Wege leiten. Heute Abend wird er von Staatspräsident Sergio Mattarella vereidigt.

SVP-Abgeordneter Alfreider hält viel von Delrio

"Wir begrüßen die Ernennung von Delrio Graziano zum neuen Transport- und Infrastrukturminister. Wir sind überzeugt, dass diese Wahl ein Zeichen der Kontinuität ist, mit der die Regierung  Infrastrukturprojekte weiterführen will" so der SVP-Abgeordnete Daniel Alfreider.

"Ich bin persönlich sehr froh, dass der frühere Regionen-Minister Graziano Delrio, derzeitige rechte Hand von Premier Renzi, nun dieses Amt übernimmt. Es ist gerade jetzt eine sehr wichtige und vor allem eine sehr sensible Aufgabe", so Alfreider weiter.

"In Europa muss ein sozialer und wirtschaftlicher Ausgleich zwischen den Mitgliedsstaaten wieder erreicht werden, hierfür sind Infrastrukturprogramme sowie ein guter Einsatz von EU-Kofinanzierungen sicherlich notwendig. Mobilität und Erreichbarkeit sind eine Voraussetzung für die Wettbewerbsfähigkeit der Zukunft", betont Alfreider. 

„Graziano Delrio hat bereits als Unterstaatssekretär stets bewiesen, die Angelegenheiten Südtirols gut zu kennen und er hat auch immer große Sensibilität im Bereich des Minderheitenschutzes und der Autonomiefragen gezeigt. Das macht ihn weiterhin zu einem wichtigen Ansprechpartner Südtirols innerhalb der Regierung“, erklärt SVP-Fraktionssprecher Daniel Alfreider im Namen seiner Kollegen Albrecht Plangger, Manfred Schullian, Renate Gebhard und Mauro Ottobre.

Von: lu