Sein Tod versetzt die Angewandte "in tiefe Trauer und Bestürzung"

Designer und Angewandten-Professor Paolo Piva gestorben

Samstag, 08. Juli 2017 | 13:20 Uhr

Paolo Piva, Designer und langjährige Professor an der Universität für Angewandte Kunst in Wien, ist überraschend gestorben. Der 1950 im italienischen Adria geborene Möbeldesigner und Architekt leitete mehr als 25 Jahre lang die Klasse für Industrial Design. Sein Tod versetze die Angewandte “in tiefe Trauer und Bestürzung”, so Rektor Gerald Bast am Samstag.

“In seiner unnachahmlichen Art hat er es verstanden, das kreative Potenzial seiner Studentinnen und Studenten zu erkennen, sie auf subtile Weise auf den Weg der eigenen Stärken zu leiten und ihnen dabei entgegen dem lauten und rasenden Zeitgeist auch Zeit zu geben, ihre persönliche künstlerische Identität zu suchen und zu finden.” Hinter seiner “zurückhaltenden Eleganz verbarg sich eine große Leidenschaft”, so Bast.

Piva selbst studierte Architektur bei Carlo Scarpa in Venedig. Seine Diplomarbeit beschäftigte sich mit den sozialistischen Wiener Gemeinschaftsbauten in den Jahren 1918 bis 1934. In seinen Studios und Wien und Venedig schuf Piva viele erfolgreiche Möbelentwürfe für renommierte Hersteller.

Von: apa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz