Neuer Streit droht

Deutsches Rettungsschiff mit Migranten nahm Kurs auf Italien

Samstag, 06. Juli 2019 | 08:00 Uhr

Das deutsche Rettungsschiff “Alan Kurdi” mit 65 auf dem Mittelmeer geretteten Migranten hat nach Angaben der Organisation Sea-Eye trotz eines Verbots Kurs auf die italienische Insel Lampedusa genommen. “Die italienische Insel ist der am nächsten gelegene europäische Hafen. Dort könnten die Geretteten schließlich an einen sicheren Ort gebracht werden”, teilte die Organisation am Freitagabend mit.

“Denn so verlangt es das internationale Recht”, stand weiter in einer Erklärung der Organisation. Nach dem Drama um die Sea-Watch-Kapitänin Carola Rackete droht damit neuer Streit zwischen Deutschland und Italien.

Italiens rechtspopulistischer Innenminister Matteo Salvini hatte zuvor gesagt, die “Alan Kurdi” könne nicht nach Italien fahren – auch nicht im Fall einer späteren Verteilung der Migranten auf andere europäische Staaten. Er drängte den deutschen Innenminister Horst Seehofer (CSU) in einem Brief, Verantwortung für das Schiff zu übernehmen.

Nach Angaben von Sey-Eye gaben 39 der 65 Migranten an, noch minderjährig zu sein. Der Jüngste von ihnen sei erst zwölf Jahre alt. Insgesamt 48 der Geflüchteten stammten aus Somalia in Ostafrika, zwei seien Libyer. Einer der Somalier habe erzählt, dass er schon vor drei Jahren aus seiner Heimat aufgebrochen sei, drei Monate für die Durchquerung der Wüste benötigt habe und einen Freund verloren habe, der an der libyschen Grenze erschossen worden sei.

Die “Alan Kurdi” befand sich Schiffspositionsdiensten im Internet zufolge am Freitagabend etwa 185 Kilometer südlich von Lampedusa. Bei einer Geschwindigkeit von etwa 13 Kilometern pro Stunde würde die Fahrt rund 14 Stunden dauern.

Von: APA/dpa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

34 Kommentare auf "Deutsches Rettungsschiff mit Migranten nahm Kurs auf Italien"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
elmar
elmar
Superredner
1 Monat 18 Tage

wann werden die Gesetze Respektiert Italien ist ein souveräner Staat und er entscheidet wer nach Itanien taf und wer nicht

denkbar
denkbar
Kinig
1 Monat 18 Tage

@elmar. Ja, wie gut, dass die Richterin die Einhaltung der Gesetze durchgesetzt hat und in ihrer Begründung, auch ausführlich erklärt, weshalb das Dekret (und nicht Gesetz!) nicht für die Seenotretter anzuwenden ist. Wer die Begründung und die darin angeführten Gesetze nicht gelesen hat, ist nicht informiert und plappert nur nach was Volksverhetzer vorbrüllen.

Popeye
Popeye
Superredner
1 Monat 18 Tage
Seerecht steht über nationales Recht. Die Reihenfolge ist so : das höchste Recht ist das weltweit internationale Recht, dann folgt in der Hierarchie das EU Recht, dass im nationalen Recht verankert ist, dann folgt das nationale Recht, dann das regionale, dann Verordnungen. Die Richterin hat demnach nichts anders getan als die Gerichtsbarkeit Hierarchie verfolgt. Es ist eher ein Akt des Dilettantismus von Salvini darauf zu setzen das Justiz sich darüber hinweg setzt. Nun brüllt er über neue Gesetze, und greift, auf alt fascistischer Art die Unabhängigkeit der Justiz an. Er kann nationale Gesetze durchpeutschen wie er will, gültig bleibt das… Weiterlesen »
Mistermah
Mistermah
Kinig
1 Monat 18 Tage

Ja wie gut das der europäische Gerichtshof anders entschieden hatte und sich Kapitänin und Richterin über den europäischen Gerichtshof hinwegsetzen!

denkbar
denkbar
Kinig
1 Monat 18 Tage

@Mistermah. Hätten Sie den Antrag an den Gerichtshof und dessen Antwort und die Begründung der Richterin gelesen könnten sie niemals das behaupten
Lesen sie all das und Sie werden entdecken, dass Ihre Behauptung so falsch ist.

Vinschgerle
Vinschgerle
Tratscher
1 Monat 18 Tage

Ja solche freigeister wie mandela muhamed ali und gandhi hätten also auch härter bestraft werden sollen? Die leute retten menschen, du musst schon zimlich arm leben um leute im mittelmeer ertrinken zu lassen oder in lybien niedermetzeln zu lassen

BaronVonRotz
BaronVonRotz
Grünschnabel
1 Monat 18 Tage

Na Popeye, die schiere Menge an Rechtschreib und Grammatikfehlern zeigt mir schonmal, dass du kein Jurist bist.
Fachlich ist sowieso das meist, dass du schreibst falsch…

denkbar
denkbar
Kinig
1 Monat 18 Tage

@Baron von Rotz. Mir zeigt Ihr Kommentar, dass Sie kein Jurist sind. Popeye gibt die Hierarchie des Rechtsnormen im wesentlichen richtig an. Ein kleiner Schönheitsfehler in seinem Kommentar ist weniger schlimm, als die Hierarchie der Rechtsnormen verleugnen zu wollen und das sage ich als jemand der Rechtswissenschaften studiert hat.

elmar
elmar
Superredner
1 Monat 18 Tage

@denkbar man sieht da ja wiedereinmal das vor dem Gesetz nicht alle gleich behandelt werden dank der Gutmenschen u . Linkspolitik an machen Gerichten ich jedenfalls bleibe dabei: das Gesetz muss Respektiert werden und die Kapitänin gehört 20 Jshre für Ihre Straftaten hinter Gittern

Terminator
Terminator
Tratscher
1 Monat 18 Tage

@Popeye sie sind kein Jurist!!! Jeder Oberschüler versteht mehr als sie

denkbar
denkbar
Kinig
1 Monat 18 Tage
Baronvr . Norme costituzionali Costituzione Leggi costituzionali (di modifica della Costituzione, emanate dal Parlamento con le particolari modalità previste nella Costituzione stessa) Norme di legge ordinaria Leggi parlamentari Decreti legge (emanati dal Governo in casi straordinari di necessità ed urgenza) Decreti delegati (o legislativi, emanati dal Governo su delega del Parlamento) Leggi regionali (emanate dalle Regioni solo sulle materie di loro competenza) Regolamenti e Decisioni UE (entrano in vigore negli Stati UE a prescindere da una legge di recepimento) Regolamenti governativi o ministeriali Regolamenti non ministeriali, ma comunque della Pubblica Amministrazione (emanati da Enti dell’amministrazione diretta dello Stato, diversi dai… Weiterlesen »
Mistermah
Mistermah
Kinig
1 Monat 18 Tage

@denkbar
Die Trompete hatte kein recht in einem italienischen Hafen anzulegen. Sie rammte sogar ein Boot! Das ist Körperverletzung! Deshalb gehört sie bestraft. Aber applaudiert ruhig
https://www.lto.de/recht/nachrichten/n/egmr-sea-watch-rettung-fluechtlinge-migranten-italien-hafen-verbot/

alpenfranz
alpenfranz
Tratscher
1 Monat 18 Tage

deutsches Rettungsschiff: soll in Italien anlegen, alle ins Flugzeug nach Deutschland und gut ist

Zugspitze947
Zugspitze947
Superredner
1 Monat 18 Tage

aber die Millionen bzw. Milliarden nimmt der salvini von der EU………. 🙁

stef13
stef13
Neuling
1 Monat 18 Tage

sie wurden kurz vor der küste libyens gerettet und der nächste hafen ist lampedusa????das ist schlepperei…
man kann nicht alle nach europa “retten”….
hilfe muss in ihren ländern beginnen!

denkbar
denkbar
Kinig
1 Monat 18 Tage
Die G20 und die EU müssen sich zusammensetzen und das Poblem ernsthaft angehen. Eine Einigung auf kontrollierte Einreise, die Leute vor Ort ausbilden, um sie auf die Einreise vorzubereiten, die bestimmt wieviele Leute in welche Staaten reisen dürfen, könnte doch eine von vielen Maßnahmen sein, um die Tragödie zu beenden. Da würden die kommen, dir Europa braucht und die Anreise von Gesetzesbrechern könnte weitgehend verhindert werden. Wer das Problem langfristig und real gelöst haben will, arbeitet an den Fluchtursachen und den Bedürfnissen der europäischen Staaten. Menschen ertrinken lassen, wie vor wenigen Tagen etwa 80 Menschen vor der Küste Lybiens ist… Weiterlesen »
oli.
oli.
Kinig
1 Monat 18 Tage

Die meisten kann man nicht einteilen , wie zb. welches Land welche Arbeiter braucht . Weder lesen noch schreiben , kein Englisch , Minderjährige laut Ausweis was nicht vorhanden um in der EU zu bleiben , die meisten können sich nur kriminell oder mit billig Job (Ernte,Feld) durchsetzen.

Urlauberpaar
Urlauberpaar
Grünschnabel
1 Monat 18 Tage

Stimmt oli. Traurig aber wahr. Die Kosten für Deutschland belaufen sich auf 23 Milliarden beim Bundeshaushalt und ca 20 Milliarden bei den Bundesländern und Gemeinden.Aber für Steuersenkungen ist kei Spielraum und jetz soll noch eine C=2 Steuer kommen.

jecker
jecker
Neuling
1 Monat 17 Tage

@Urlauberpaar Rekordvedächtige Ausgaben, und trotzdem nehmen sie immer mehr auf. Komischerweise ist da genug Geld da.Aber z.B. für eine vernünftige Rente nicht. Die Deutschen Rentner bekommen gerade mal 60% vom letzten Lohn. Tendenz sinkend. Europaweiter Minusrekord.
Die Deutschen werden von ihren Regierende kräftig verarscht.
Aber sie lassen es mit sich machen. Bei den EU Wählen bekamen die etablierten Parteien wie gewohnt die meisten Stimmen. Auser die wählen vermehrt Grün, also noch mehr Flüchtlinge, noch weniger “innere Sicherheit”, noch mehr Klimahiesterie, Fahrverbote, Windräder etc.
Die spinnen, die Germanen..
Selber Schuld…

65xzensiert
65xzensiert
Tratscher
1 Monat 18 Tage

Für Nachschub ist gesorgt. Und dass es umgekehrt einen gewaltigen “brain drain” aus der EU gibt, wundert nicht.

Vinschgerle
Vinschgerle
Tratscher
1 Monat 18 Tage

Und sind es schlechtere menschen als du und ich dass man sie ihm krieg niedermetzeln lässt und im meer ersaufen anstatt zu helfen? U musst schin sehr arm leben. Ich glaube bis noch geht es niemanden schlechter weil die leute hergekommen sind oder?

Urlauberpaar
Urlauberpaar
Grünschnabel
1 Monat 18 Tage

Unser Sohn hat Betriebswirtschaft und Chemie studiert und bekamm wie seine Mitstudenten nur befristete Arbeitsverträge angeboten.Jetzt ist er in Texas USA

NixNutz
NixNutz
Superredner
1 Monat 18 Tage

@Vinschgerle so a bledsinn… do isch koa kriag…

falschauer
falschauer
Universalgelehrter
1 Monat 18 Tage

das nächste chaos ist vorprogrammiert, salvini wird sich freuen, denn seine wählerschaft wird von fall zu fall größer, das ist der bittere beigeschmack dieser menschlichen tragödien

DerTom
DerTom
Grünschnabel
1 Monat 18 Tage

…und wenn bei ins oner 1 oder 2 zuviel auleg werter gschwind gstroft wegn überlodung und schiff sequestriert weils nit omologiert isch –

kuoner getraut sich ober nochzugiehn wia de hintermander mit den menschenhondel umgiehn z.b. “Le Iene” hobn amol a bissl af nordafrikanische strände recherchiert und des im tv gsendet –
wert sicher zu gfährlich sein – genau wia der brumotti gegen drogen bei “striscia la notizia”

p.181
p.181
Tratscher
1 Monat 18 Tage

@DerTom

Kürzlich von einer Drohne gefilmt: Ein Schiff mit einem leeren Boot im Schlepptau fährt aufs Meer. Plötzlich steigen Leute ins leere Boot, es wird abgekoppelt und das Mutterschiff fährt davon.

https://www.youtube.com/watch?v=tJl_iLWSmtA

Popeye
Popeye
Superredner
1 Monat 18 Tage

@Baron von Rotz. Leute ohne Argumente, sind immer weit weg von der Sachebene. Sie sind ein Beispiel. Ihnen bleibt nichts anderes übrig als der persönliche Angriff.
Ich schreibe vielleicht fehlerhaft, bin kein Jurist. ,stehe jedoch sehr Nahe an der Materie, und habe oft zu tun mit untergriffigen Nicht wieder wie Sie.

BaronVonRotz
BaronVonRotz
Grünschnabel
1 Monat 18 Tage

@Popeye Argumente kann ich gerne liefern. Der EuGh hat geurteilt, dass gerade das Schiff letzte Woche kein Anrecht bzw. Recht hat/hatte an einem italienischen Hafen anzulegen.
Da das Gericht nun die Kapitänin frei gelassen hat, frage ich mich wie das in das von Ihnen gezeichnete Rechtsbild passt?
Warum wurde der Fall überhaupt in Italien verhandelt, wenn der EuGh doch bereits bestätigt hatte, dass das verhalten der Kapitänin illegal war?

Sag mal
Sag mal
Kinig
1 Monat 18 Tage

wo istwieder mal m.Kommentar zu lesen?Zu viel WAHRES ?

denkbar
denkbar
Kinig
1 Monat 17 Tage

Liebe Frau Sag mal, Sie sehen das falsch. Die Redaktion schützt Sie vermutliich vor einer möglichen Strafanzeige!

sou ischs
sou ischs
Tratscher
1 Monat 17 Tage

😂😂……get et la dir aso

anonymous
anonymous
Superredner
1 Monat 18 Tage

Na servus

zombie1969
zombie1969
Universalgelehrter
1 Monat 17 Tage

Diese NGOs versuchen auf Kosten von Menschenleben ihre politischen Ziele durchzusetzen. Man will provozieren, grösstmögliche Aufmerksamkeit auslösen mit diesem Affront gegen Italien. Es ist ein faules Spiel, verwerflich wie diese “Aktivisten” agieren. Nebenbei befördert man noch die Schlepperei, betätigt sich am Ende sogar noch selbst daran.

zombie1969
zombie1969
Universalgelehrter
1 Monat 14 Tage

M. Salvini möchte C. Rackete ein Flugticket nach Australien spendieren, hat er verlauten lassen. Diese will nämlich demnächst dorthin, um die Albatrosse zu retten, hat sie gesagt, als sie nach ihren weiteren Plänen gefragt wurde.
https://www.krone.at/1954397

wpDiscuz