Di Maio will nach Wahlniederlage mehr Struktur schaffen

Di Maio kündigt Neuorganisation für Fünf Sterne-Bewegung an

Montag, 10. Juni 2019 | 10:28 Uhr

Nach der Niederlage bei den EU-Parlamentswahlen will sich die in Italien regierende Fünf Sterne-Bewegung um eine neue Organisation kümmern. “Jahrelang haben wir behauptet, dass wir keine politische Organisation brauchen. Doch eine Organisation ist notwendig”, sagte der Fünf Sterne-Chef und Vizepremier Luigi Di Maio in einem Radiointerview am Montag.

“Wir brauchen eine Organisation mit Rollen, Verantwortungen und Projekten. Das wird unsere Arbeit der nächsten Monate sein. Ich will eine Organisation mit Personen aufbauen, die auf die Bedürfnisse der Italiener Antworten geben können”, erklärte Di Maio.

Zu den politischen Forderungen der Fünf Sterne-Bewegung zählt die Einführung eines gesetzlich festgesetzten Mindestlohns pro Stunde. Außerdem will sich die Fünf Sterne-Bewegung für eine Senkung des Steuerdrucks einsetzen.

Die Fünf-Sterne-Bewegung erhielt bei der Europawahl nur 17,1 Prozent der Stimmen – etwa halb so viel wie der Koalitionspartner Lega – und 6,2 Millionen Stimmen weniger als bei den Parlamentswahlen 2018. Parteiinterne Kritiker Di Maios behaupteten, er bekleide zu viele Rollen in der Regierung. Der 32-Jährige ist nicht nur Parteichef und stellvertretender Ministerpräsident, sondern auch Industrie- und Arbeitsminister. Wegen seiner vielfältigen Verpflichtungen habe Di Maio der Partei und dem Wahlkampf zu wenig Zeit gewidmet, behaupten die Kritiker.

Zudem sei die Bewegung zu wenig auf lokaler Ebene präsent. Dies bezeuge auch das enttäuschende Resultat der Fünf-Sterne-Bewegung bei den Kommunalwahlen, die am 26. Mai in 3.654 italienischen Gemeinden stattfanden. Die Fünf Sterne-Bewegung gewann die Bürgermeister-Stichwahlen lediglich in der süditalienischen Stadt Campobasso.

Von: apa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

13 Kommentare auf "Di Maio kündigt Neuorganisation für Fünf Sterne-Bewegung an"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Rosenrot
Rosenrot
Tratscher
9 Tage 18 h

Di Maio will jetzt also mehr Struktur schaffen: warum hat er das bisher nicht getan? Was hat er überhaupt getan?

nachgedacht
nachgedacht
Grünschnabel
9 Tage 16 h

vielleicht gearbeitet? und nicht nur bla bla bla

Tabernakel
9 Tage 13 h

Sich von Salvini hinter die Fichte führen lassen, der Amateur.

Staenkerer
9 Tage 11 h

struktur war von anfang an nit schlecht gwesn …

Orschgeige
Orschgeige
Universalgelehrter
9 Tage 14 h

Ja, das ist so wie wenn man zuerst als Herzchirurg operieren und erst nachher ein Medizinstudium beginnen will.

Popeye
Popeye
Superredner
9 Tage 13 h

Genau, super formuliert.

StreetBob
StreetBob
Tratscher
9 Tage 15 h

Haaahaaha!!!!!!! 😂🤣😂🤣. Ridere per non piangere konn man do lei sogn….An Esl konn man a fa olle Seitn onschaugn…. weart nia a Ross wearn…. und do isch‘s es gleiche…..

Staenkerer
9 Tage 11 h

na jo, …koane struktur, vom salvini untergebutter ….
ober du hosch recht, aus an ponny werd nie a rennpferd wern!

falschauer
falschauer
Universalgelehrter
9 Tage 15 h

der orme bua 🙄 hots nut leicht wird von salvini dominiert 💪

Popeye
Popeye
Superredner
9 Tage 14 h

Ziemlich um etwas das keine Organisation in sich hat um zu organisieren. 🙂
So eine Beegung kann Missstaende aufdecken, fuer Fuehrungsaufgaben braucht man jedoch Struktur und klare Aufgaben. Die gibt es in der M5S nicht, daher zum scheitern verdammt.

Staenkerer
9 Tage 11 h

maaaa, wenn er wenigstens jetz aufwocht und nit -blau-äugig isch und stolz und erst aufwocht wenn se schun in der grube liegn …

giftzwerg
giftzwerg
Universalgelehrter
9 Tage 10 h

i hon olm no mehr vertrauen in di maio als in salvini.

di maio isch a bissl schwoch gegen salvini ober er lernt no.
er dorft lei net in salvini olls durchgien lossn und noar selber die schuld einstecken

knoflheiner
knoflheiner
Universalgelehrter
7 Tage 23 h

italien hot schun vour 50 johr a struktur schoffn welln.
 man sicht jo, wou sie heint stien. schaugmer amoll in a poor johr, wos sie toun hobm

wpDiscuz