"Thema erst nach Regierungswechsel in Österreich angehen"

Doppel-Pass – Alfano: Werden ausgewogene Lösung finden

Donnerstag, 07. Dezember 2017 | 17:55 Uhr

Der italienische Außenminister Angelino Alfano hat sich betont vorsichtig zur derzeitigen Debatte über eine mögliche Doppelstaatsbürgerschaft der Südtiroler geäußert. “Wir denken, man muss darüber nachdenken, wie man allen Seiten Zufriedenheit und Garantien geben kann”, sagte Alfano am Donnerstag am Rande der OSZE-Ministertagung in Wien gegenüber APA und ORF.

Italien habe bezüglich Südtirol “immer mit großer Vorsicht alle Lösungen abgewogen” und werde “auch in dieser Situation eine ausgewogene Lösung finden”, so der italienische Außenminister. Das Thema wolle Rom aber erst angehen, wenn die neue österreichische Regierung im Amt sei. Deshalb sei diese Frage auch kein Thema bei einem bilateralen Treffen mit Außenminister Sebastian Kurz (ÖVP) am Donnerstag am Rande der Konferenz gewesen, so Alfano. “Ich respektiere die institutionellen Regeln und werde das Thema dann im Jänner angehen, wenn er im Amt ist”, so Alfano.

Die Forderung nach einem Doppelpass ist kürzlich von Südtiroler Politikern erneut erhoben worden, die sich von einer Regierungsbeteiligung der FPÖ einen entsprechenden Beschluss erhoffen. Die FPÖ drängt schon seit Jahren darauf, dass Südtiroler zusätzlich zur italienischen auch die österreichische Staatsbürgerschaft erhalten sollen.

Von: apa

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

38 Kommentare auf "Doppel-Pass – Alfano: Werden ausgewogene Lösung finden"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Ralph
Ralph
Tratscher
9 Tage 17 h

alles aureden um das thema so schnell als möglich vom tisch zu haben.
die lösung ist die doppelte staatsbürgerschaft für alle, deren vorfahren zu 100% bereits die österreichische staatsbürgerschaft hatten. wer sie dann nicht will braucht sie auch nicht annehmen. PUNKT

CH-1964
CH-1964
Grünschnabel
9 Tage 7 h

arisch nicht nur 100% bitte…

Ralph
Ralph
Tratscher
9 Tage 3 h

@CH-1964 kannst wohl lesen: wer sie nicht will braucht sie nicht anzunehmen

Nichname
Nichname
Grünschnabel
9 Tage 18 h

Italien braucht sich nicht um irgendwelche Lösungen zu bemühen, das ist allein Aufgabe der österreichischne Politk. Österreich mischt sich ja auch nicht ein, wenn Italien seine Staatsbürgerschaften verteilt.

Neumi
Neumi
Universalgelehrter
9 Tage 5 h

Das ist nicht ganz korrekt. Österreich hat sich sehr wohl eingemischt, als österreichische Türken mit 2 Pässen auch in Österreich wählen konnten. Das war nicht zulässig. Nach deiner Argumentation wäre das einzig und allein Aufgabe der türkischen Politik gewesen.

So lange wir in Italien ansässig sind, ist vor allem Italien zuständig. BEIDE Länder müssen ermöglichen, dass wir 2 Staatsbürgerschaften haben können. Wenn eines davon nicht mitspielt, dann wird das nichts.

ps: Italien mischt sich auch nicht ein, wenn Österreich Staatsbürgerschaften an andere als italienische Staatsangehörige verteilt.

iuhui
iuhui
Superredner
9 Tage 19 h

und Regierungswechsel in Italien

enkedu
enkedu
Kinig
9 Tage 18 h

jo ober Alfano kannt dabei sein.

Chichifaz
Chichifaz
Grünschnabel
9 Tage 15 h

er hot ofiziell bekonntgegebn dass er nimmer kanidiert….meno male;)@enkedu

StreetBob
StreetBob
Tratscher
9 Tage 16 h

Nur amol a Frage so am Rande; weil des hon i no nia aussergfuntn: wos bringt eine doppelte Staatsbürgerschaft, bzw. welche Rechte und welche Pflichten hat man?? (Diese Frage isch NICHT ironisch gmoant und ich bitte um eine Sachliche Antwort, Danke)

Ein Louter
Ein Louter
Grünschnabel
9 Tage 13 h

Es geat do mehr ums emotionale verbunden sein mit do olten Hoamat, die vor und nochteile va den gonzen sein gonz unterschiedlich, ober in groaßn und gonzen geats do wirklich um die verbundenheit mit Österreich👍

Gagarella
Gagarella
Universalgelehrter
9 Tage 8 h
Es gibt Menschen, so wie mich, die auch ganz Offiziell, mit Papieren, Pass, Ausweis, sich bekennen wollen, zu welchen Staat sie gehören. In meinen Fall, zu Österreich. Wenn ich Morgen zum Beispiel, einen Tumor Operieren lassen muss, dann kann ich ohne Probleme dies in mein Vaterland Österreich tun, weil ich ja Österreichischer Staatsbürger wäre. Als solcher könnte ich auch bei Wahlen teilnehmen. Ich kann mich in sämtlichen Jobs bewerben, auch Staatsstellen,usw. Rechte und auch Pflichten, werden bestimmt auf die zu kommen, die um den Pass vom Vaterland ansuchen. Für mich ist das kein Problem, würde sogar mehrere Tausend Euro bezahlen,… Weiterlesen »
natan
natan
Tratscher
9 Tage 7 h

sehr gute froge, i frog mir is gleiche, obo sih leider koa ontwort…..

marsmaennchen
marsmaennchen
Tratscher
9 Tage 4 h

Jede Staatsbürgerschaft bringt Rechte und Pflichten mit sich. Zu den Rechten gehört z.B. das Wahlrecht, das Niederlassungsrecht ohne Einschränkungen, die gleichen Zugangskriterien zu Bildung und Sanität wie für alle anderen Staatsbürger und vieles mehr, das den Platzrahmen hier sprengen würde. Zu den Pflichten gehören in erster Linie die Bereitschaft zum Wehr- oder Sozialdienst bei militärischen oder humanitären Notfällen, sowie die Einhaltung der Verfassung inkl. aller dort beinhalteten Zusätze und Einschränkungen.

bern
bern
Tratscher
9 Tage 4 h

@StreetBob
die Antwort auf diese Frage findest du hundertfach im Netz.

redbull
redbull
Neuling
9 Tage 15 h

na donn hoffi doss do salvini ministerpräsident werd. der hot gsog er isch dafür doss mo de stootsbürgerschoft kriegn.

denkbar
denkbar
Kinig
9 Tage 7 h

Für ein Stück Papier bereit die Seele zu verkaufen?

Orschgeige
Orschgeige
Grünschnabel
9 Tage 3 h

Isch lai a Problem, dass in do Regierungskoalition mitn Salvini a insra lokaln Nochfolga vom Tolomei sitzn werdn.

Gagarella
Gagarella
Universalgelehrter
9 Tage 3 h

@denkbar   Hast du sie schon verkauft für einen fremden Staat?

Gagarella
Gagarella
Universalgelehrter
8 Tage 22 h

@Orschgeige   Die Faschisten, und die Nachkommen von Tolomei sitzen in jeder Italienischen Partei, zu Hauf.

myopinion
myopinion
Tratscher
8 Tage 16 h

@Gagarella . Nomen est omen!

Missx
Missx
Universalgelehrter
8 Tage 4 h

@Gagarella
Denkbar ist nicht immer so tolerant wie sie tut..

Savonarola
Savonarola
Universalgelehrter
9 Tage 14 h

für die Italiener auf dem Balkan entscheidet Italien, und für die italienischen Staatsbürger un Italien entscheidet..Italien. capito mi hai?

Gagarella
Gagarella
Universalgelehrter
9 Tage 8 h

@ Savonarola  Für die Österreicher entscheidet Österreich! Capito mi hai?

Neumi
Neumi
Universalgelehrter
8 Tage 19 h

@Gagarella richtig, und deshalb entscheiden hier Italien UND Österreich. Wer schon Österreicher ist, braucht ja keinen zweiten Pass.

Gagarella
Gagarella
Universalgelehrter
7 Tage 7 h

@Neumi   Österreicher wird man nicht, das ist man von Geburt an. Hatte nur das Pech im Südlichen Tirol auf die Welt zu kommen, deswegen fehlen mir noch die Papiere, für meine Identität. Aber Österreicher bin ich immer schon gewesen.

Neumi
Neumi
Universalgelehrter
6 Tage 17 h

@Gagarella Also ich für meinen Teil sehe mich als Tiroler. Mit den Leuten aus Wien hab ich nicht viel gemeinsam.

Gagarella
Gagarella
Universalgelehrter
6 Tage 4 h

@Neumi   Tirol ist ein Bundesland von Österreich, wie Wien.
Ich bin auch TIROLER, und somit auch Österreicher.

Neumi
Neumi
Universalgelehrter
5 Tage 17 h

@Gagarella Und Südtirol ist ein Provinz von Italien. Bist du damit Italierner?

Saftl
Saftl
Grünschnabel
9 Tage 18 h

Ma wos vor die Londtogswohln decht olls meglich isch…gewaltig…😏

Bikerboy
Bikerboy
Grünschnabel
9 Tage 14 h

Da braucht sich Italien nicht einzumischen!!!

Neumi
Neumi
Universalgelehrter
9 Tage 5 h

Nein, sie sind nur diejenigen, die die entsprechenden Gesetze verabschieden müssen *facepalm*

Blitz
Blitz
Superredner
9 Tage 19 h

Wos soll des ? Nächstes Johr hobmer wieder an ondern Ausenminister, also lossmer ins fa dei do untn, lai net aus dr Ruhe breng !!

Missianer
Missianer
Neuling
8 Tage 16 h

Es geat um in olle zu zoagn dass mir koane italiener worn, sein und nie werdn sein.

MickyMouse
MickyMouse
Universalgelehrter
9 Tage 6 h

Was will er denn der Alfano,er tritt ja ab!!! Übrigens ein Aussenminister der kein ENGLISCH spricht,wo gibts denn sowas???

Orschgeige
Orschgeige
Grünschnabel
9 Tage 13 h

In 2/3 Munat isch do Alfano politisch weg vom Fenschto. I glab net, dass die Soche mit do öschterreichischn Stootsbürgoschoft in Italien a so gonz anfoch übo die Bühne gehan werd.

Gagarella
Gagarella
Universalgelehrter
8 Tage 21 h

Ausgewogene Lösung, in einer Hand den Italienischen, in der anderen den Österreichischen. Find ich auch ausgewogen, Herr Alfano.👍

anonymous
anonymous
Tratscher
8 Tage 22 h

Ave Cäsar

joe02
joe02
Grünschnabel
5 Tage 20 h

Schiane worte vor die wohln… Danich werds eh wiedr vergessn odr af die longe bonk gschobn, weils in entefekt weder fir insere noch fir die österreichische politik epas bring und die gsetze sicher in koan punkt zomgian… Und wenn sich die politik damit wirklich beschäftigen sollte, dauerts in italien sucher wiedr johrzehnte

wpDiscuz