"Unangebrachte und grundsätzlichfeindliche Initiative"

Doppelpass: Italien fordert von Regierung in Wien Erklärungen

Montag, 23. Juli 2018 | 07:45 Uhr

Rom/Wien – Italien fordert von der österreichischen Regierung Erklärungen zum Thema Doppelpass. Italiens Außenminister Enzo Moavero Milanesi habe den italienischen Botschafter in Wien, Sergio Barbanti, aufgerufen, sich bei der Regierung in Wien bezüglich der jüngsten Informationen zum Thema Doppelpass für Südtiroler zu erkundigen, hieß es in einer Presseaussendung des Außenministeriums in Rom am Sonntagabend.

Wie die “Tiroler Tageszeitung” (Samstag-Ausgabe) aus Regierungskreisen erfuhr, soll bis zum 7. September an dem Gesetzesentwurf gefeilt werden. Dann tritt nämlich die Arbeitsgruppe zum dritten Mal zusammen. Bei den bisher abgehaltenen Strategiesitzungen wurde bereits der Kreis der möglichen Antragsteller definiert. Dabei soll es sich im Zusammenhang mit der Schutzfunktion Österreichs um alle in Südtirol wohnhaften italienischen Staatsbürger mit deutscher oder ladinischer Muttersprache handeln, berichtete die “TT”. Die Arbeitsgruppen hätten zudem Rechte und Pflichten abgeklärt.

Sollten die Informationen der “Tiroler Tageszeitung” bestätigt werden, wäre der Gesetzentwurf aus italienischer Sicht eine “unangebrachte und grundsätzlich feindliche Initiative”, vor allem angesichts der EU-Ratspräsidentschaft Österreichs, hieß es im Schreiben. Um Erklärungen wolle das italienische Außenministerium auch die österreichische Botschaft in Rom bitten, hieß es.

Von: apa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

12 Kommentare auf "Doppelpass: Italien fordert von Regierung in Wien Erklärungen"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Ralph
Ralph
Superredner
22 Tage 9 h

Egal, wer in Italuen an der Macht ist, ob links, grüne Träumer, Mitte, oder Rechts extrem, wenn es um Südtirol geht sind alle genau gleich und fallen in die dunkelschwarzbraune Epoche des 20.jahrhundert zurück

Staenkerer
22 Tage 5 h

tjo, so gonz klor geat do ober nit außer das de italienische regierung gegen de doppelpass isch, i versteh des eher so das ihnen des einseitige gepackl der östereicher nit passt und sie sich übergongen fühlen, sell kannt i a verstien!

Alex
Alex
Neuling
22 Tage 8 h

Macht alles keinen Sinn🤷‍♂️ Langweilig!!
2 Pässe braucht kein Mensch. Wir sind Europäer!

Mistermah
Mistermah
Universalgelehrter
22 Tage 7 h

wir sind nicht europäer! hast du einen europäischen Pass??
also ich bin vielleicht geografisch europäer, aber politisch ganz sicher nicht. und ich bin sehr darüber-

Mistermah
Mistermah
Universalgelehrter
22 Tage 7 h

sehr froh

Sag mal
Sag mal
Universalgelehrter
22 Tage 1 h

diese Aussage ist inzwischen wirklich langweilig.Das sagt nur Jemand Der Es Anderen nicht vergönnt.Das ist ein Theater um etwas was heute doch eine Selbstverständlichkeit sein sollte.

wellen
wellen
Superredner
22 Tage 9 h

Eine ” grundsätzlich feindliche Initiative” …eine Krise zwischen den Staaten heraufbeschwören wegen so einem Unsinn

Mistermah
Mistermah
Universalgelehrter
22 Tage 7 h

die feindseeligkeit geht eindeutig von faschistischen kreisen in italien aus. der doppelpass ist für kanadier, amerikaner, istrien und den papst kein problem. für südtiroler scheint es ein kriegsgrund zu sein.

aristoteles
aristoteles
Tratscher
22 Tage 9 h

erklärung?nach 90 jahren immer noch?

bern
bern
Superredner
22 Tage 2 Min

Wen interessiert was die Römer zu diesem Thema sagen?
Die gehts nichts an und keiner muss oder wird auf sie Rücksicht nehmen.

Sun
Sun
Tratscher
22 Tage 3 h

Warim ruft hier keiner mach dem Forumshelden Salvini?

Sag mal
Sag mal
Universalgelehrter
22 Tage 47 Min

Der Wird Sich nicht für Südtirol einsetzen.

wpDiscuz