Zapata rettete Milan einen Punkt

Dramatisches “China-Derby” in Mailand endete 2:2

Samstag, 15. April 2017 | 14:56 Uhr

Das erste “chinesische Stadtderby” von Mailand ist am Samstag nichts für schwache Nerven gewesen. Der AC Milan rettete nach 0:2-Rückstand zur Pause noch ein 2:2. Für den Endstand sorgte Cristian Zapata in der 97. Minute. Milan war erst diese Woche von einer Investorengruppe aus China übernommen worden, Stadtrivale Inter Mailand befindet sich schon seit dem Vorjahr überwiegend in chinesischer Hand.

Milan hatte zwar deutlich mehr Ballbesitz, die Tore erzielte vorerst aber Inter. Antonio Candreva traf nach einem langen Ball (36.), Kapitän Mauro Icardi aus kurzer Distanz (44.). In der Schlussphase sorgten die Innenverteidiger Alessio Romagnoli (83.) und Zapata aber noch für eine Punkteteilung. Den Ausgleichstreffer via Unterkante der Latte bestätigte auch die Torlinientechnologie.

Am Ende jubelten die neuen Milan-Besitzer, die sich den Traditionsclub samt Übernahme der Schulden 740 Millionen Euro hatten kosten lassen, über den Punktgewinn. Die “Rossoneri” behielten dadurch Platz sechs und dürfen weiterhin auf die Europa-League-Teilnahme hoffen. Inter liegt zwei Punkte dahinter auf Rang sieben und ist mittlerweile vier Ligaspiele sieglos.

Von: apa