Ärzte präzisieren: Grund ist nicht die fehlende Impfung

Drastisch: Impfgegner von der Lungentransplantationsliste ausgeschlossenen

Freitag, 29. Juli 2022 | 08:04 Uhr

Padua – Die Meldung vieler italienischer Medien, dass ein Mann wegen der fehlenden Impfung gegen das Coronavirus von der Lungentransplantationsliste ausgeschlossenen worden wäre, sorgte in der italienischen Öffentlichkeit für heftige Polemiken.

Die betreffenden Mediziner von Padua stellten nun klar, dass der 55-Jährige, der an einer schweren Lungenkrankheit leidet, nicht wegen seiner Ablehnung der Impfung, sondern nach der Abwägung vieler Faktoren von der Liste der Kandidaten für eine Transplantation ausgeschlossen worden war.

APA/APA/GEORG HOCHMUTH/GEORG HOCHMUTH

Ein 55-jähriger Patient aus Belluno, der an einer schweren Lungenerkrankung leidet, die er sich am Arbeitsplatz zugezogen hatte, wurde von der Liste der Kandidaten für eine Organtransplantation gestrichen. Ersten Medienberichten zufolge wurde der Mann aus Belluno vom medizinischen Transplantationsteam des Krankenhauses in Padua für untauglich befunden, weil er „paranoide Vorstellungen“ über die Coronapandemie hätte und bezüglich der Impfung „verschwörerische Überzeugungen“ hege.

Dem war aber nicht so. Die Ärzte des Krankenhauses von Padua gelangten nach einer Abwägung aller Kriterien vielmehr zur Überzeugung, „dass der Patient die für eine wirksame und erfolgreiche Transplantation erforderlichen Therapien nicht einhalten würde“. Den Medizinern zufolge bedeutet die Durchführung einer Lungentransplantation bei einem ungeimpften Mann, der ein viel höheres Sterberisiko besitzt als ein geimpfter Kandidat, „eine höhere Gefährdung des Lebens des Patienten in Kauf zu nehmen“. Zudem ist in diesem Fall eine „gute Verwendung“ des gespendeten Organs nicht gewährleistet.

APA/APA/UNIVERSITY OF MARYLAND SCHOOL OF MEDICINE/-

Der 55-Jährige lehnt die Impfung ab, weil er die feste Meinung vertritt, dass sie „experimentell“ sei. Dabei vergisst er aber, dass seine Krankheit genau jenes Organ betrifft, an dem die Transplantation vorgenommen werden sollte. Bereits im April bat er das Transplantationsteam, für ihn einen ungeimpften Spender zu finden.

In der italienischen Öffentlichkeit rissen die heftigen Polemiken aber nicht ab. Die heftige Debatte veranlasste zwei Parlamentarier – die Abgeordneten Marcello Gemmato (Fdi) und Francesco Sapia (Alternativa) – sogar dazu, von Gesundheitsminister Roberto Speranza eine Stellungnahme zu fordern, welche objektiven Kriterien die zuständigen Gesundheitsbehörden dazu bewegt hatten, diese drastische Entscheidung zu treffen.

APA/APA (Symbolbild)/HELMUT FOHRINGER

Diese wurde jedoch bereits vorgelegt. Der Leiter der Thoraxchirurgie des Krankenhauses von Padua, Professor Federico Rea, erklärte, dass „hinter der Entscheidung, den Patienten nicht zu transplantieren, keine ideologischen Gründe stehen“. Stattdessen war die Entscheidung das Ergebnis „einer sorgfältigen Prüfung und Bewertung, an der zahlreiche medizinische und psychiatrische Fachleute beteiligt waren“.

Professor Federico Rea unterstrich, dass es das Ziel war, „mit äußerster Sorgfalt und der deontologischen Ethik folgend im konkret vorliegenden Fall die Angemessenheit einer Transplantation zu beurteilen“. Aus der Vielzahl der verschiedenen Kriterien wurde deutlich, dass in diesem Fall die Angemessenheit der Transplantation nicht gegeben war, um den Patienten auf die Liste zu setzen.

„In Italien befinden sich auf dieser Liste mehr als 350 Patienten pro Jahr. Von diesen haben jedes Jahr weniger als 150 Patienten Aussicht, durch eine Transplantation ein geeignetes Organ zu erhalten. Es gibt nicht genügend Organe und Spender. Die Entscheidung des Bewertungsausschusses wahrte daher seine Pflicht, dafür zu sorgen, dass die wenigen verfügbaren Organe jene Empfänger erhalten, die sie am dringendsten benötigen“, fügte der Professor hinzu.

APA/APA (Schlager)/Roland Schlager

Die nicht erfolgte Impfung gegen das Coronavirus sowie die ursprüngliche Forderung des Mannes, ein Organ nur von einem ungeimpften Spender zu erhalten, „hatten wenig oder gar keinen Einfluss auf die getroffenen Entscheidungen“.

„Die Mediziner, die das Urteil fällten, berücksichtigten weitaus umfassendere Faktoren, wobei die ordnungsgemäße Einhaltung und Beendigung der für einen Erfolg der Transplantation notwendigen medikamentösen Therapien sowie noch einige andere Kriterien eine Rolle spielten“, so Professor Federico Rea.

fotolia.de/Gorodenkoff – Symbolbild

Um etwaige Zweifel oder falsche Rückschlüsse über Transplantationen bei ungeimpften Personen zu zerstreuen, erinnert das Krankenhaus von Padua in seiner Stellungnahme daran, „dass in der letzten Zeit vier ungeimpften Patienten eine Niere, drei eine Lunge, einem Patienten eine Leber und ebenfalls einem ein Herz transplantiert wurden“.

Aber auch wenn das Krankenhaus von Padua alle Beweggründe und Kriterien, wie die knappen und kostbaren Spenderorgane vergeben werden, offengelegt hat, werden sich Impfgegner, die den abstrusesten Verschwörungstheorien anhängen, kaum von ihrer Ansicht, dass ein Impfgegner allein wegen der nicht erfolgten Impfung diskriminiert worden sei, abbringen lassen.

 

Von: ka

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

53 Kommentare auf "Drastisch: Impfgegner von der Lungentransplantationsliste ausgeschlossenen"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
N. G.
N. G.
Kinig
10 Tage 3 Min

Allein durch die Forderung ein Transplantat eunes Ungeimpften haben zu wollen hat er für mich persönlich sein Recht darauf verwirkt!
Das ist wie wenn man ne Lunge haben möchte, weil man sie braucht aber dir gesündeste für sich in Anspruch nehmen will.

SilviaG
SilviaG
Superredner
9 Tage 23 h

Wäre es laut dir falsch, sich die Lunge eines NichtRauchers zu wünschen?
Ich finde es auch rätselhaft, warum eine Ungeimpfte Lunge besser oder Schlechter sein sollte.
Diese Pandemie bringt seltsame Blüten und scheint wirklich ein Intelligenztest zu sein, sei es bei den Maßnahmenbefürwortern wie auch bei den Gegnern. Beispiele zeigt dieses Forum ja zur Genüge

falschauer
9 Tage 22 h

@SilviaG

genau diese blüten scheinen zwischen den zeilen deiner kommentare besonders schön zu blühen, wir sollten uns nichts vormachen, dieses theater sollte endlich ein ende finden und jeder sollte auf sich selbst schauen und die positiven sollten wenn sie ein gewissen haben zuhause bleiben und die so raren spenderorgane sollten jene menschen erhalten, welche darauf achten und dafür sorge tragen und das tun weder raucher noch jene welche sich nicht impfen lassen, denn dieses wertvolle organ könnte nach einem schweren verlauf zerstört sein

Kinig
9 Tage 22 h

Silvia 🙈🙈

Neumi
Neumi
Kinig
9 Tage 20 h

@SilviaG der Unterschied ist, dass die Lunge des Rauchers bereits geschädigt ist.
Einen Geimpften mit einem Raucher zu vergleichen, mag zwar möglich sein, aber es kommt nur Unsinn raus.
Was für eine seltsame Blüte.

schwarzes Schaf
schwarzes Schaf
Superredner
9 Tage 19 h

@ neumi da geb ich dir recht und übrigens eine lunge von einem raucher wird nicht hergenommen wäre das selber wenn man vom einen alkoholiker die leber nehmen würde aber da sieht wie durchgebrannt das hirn von @ SilivaG ist. Wenn man Hirn transplantieren könnte dieses würde ich ablehnen

SilviaG
SilviaG
Superredner
9 Tage 19 h

Seltsame Blüten für jene, die nicht lesen können oder verstehen wollen. Es gibt auch Spenderorgane von Menschen die Raucher waren. Wer nur, der auf ein Organ wartet wird groß wählerisch sein. Die Lunge eines Rauchers muss nicht unbedingt geschädigt sein, wenn er jung war… Also her damit

SilviaG
SilviaG
Superredner
9 Tage 19 h

@Storch
und jene, die sich zwar gerne impfen gelassen haben, aber den Impfstoff selber wählen wollten?

Kinig
9 Tage 16 h

Silvia @ ICH Gabe nicht gewählt, der Arzt hat mir , wegen meiner Vorerkrankungen geraten.
Das ist der Unterschied. ICH wäre liebend gerne gesund

SilviaG
SilviaG
Superredner
9 Tage 15 h

@storch
Mensch du Armer…Mensch tust du mir leid.viel glück, viel Gesundheit und Geld und alles wo du glaubst zu kurz gekommen zu sein

Frank
Frank
Universalgelehrter
9 Tage 13 h

“Es gibt auch Spenderorgane von Menschen die Raucher waren.”

Wenn man die Begründung liest, ging es wohl nicht um solche Gründe, sondern darum, daß die Ärzte dem Patienten nicht zutrauen, mit dem Spenderorgan so umzugehen, wie es nötig wäre und somit der medizinische Nutzen fraglich ist. Dazu würde eben gehören, daß er sich vor einer Krankheit, die nicht nur, aber vorrangig die Lunge betrifft, bestmöglich schützt, und das hieße eben impfen.

“viel glück, viel Gesundheit und Geld und alles wo du glaubst zu kurz gekommen zu sein”
Da mußte ich jetzt schon grinsen, der Glaube leuchtet bei vielen Kommentaren des Genannten weithin.

Zugspitze947
9 Tage 23 h

Seeeeeeeehr gut ich würde den Verweigerern jeden Arzt verweigern: die sollen ALLES selber zahlen 🙂

SilviaG
SilviaG
Superredner
9 Tage 19 h

und wenn es nach dir ginge müsste man sie markieren

Geamirnit
Geamirnit
Neuling
9 Tage 13 h

@SilviaG Keine Sorge, die markieren sich schon selber, siehe diese tolle Judenstern-Aktion, wo statt “Jude” dann “Ungeimpft” drinnen gestanden ist. Aber was erwartet man auch anderes vom Schwurbelclub, als hundsdämliche Aktionen und Vergleiche…

genau
genau
Kinig
9 Tage 13 h

Bist du traurig weil es keinen Grünpass mehr gibt?🤭😄

SilviaG
SilviaG
Superredner
9 Tage 2 h

@geamirnit
Woran erkennst du einen Geimpften?
Er erzählt es dir und klopft sich stolz auf den Oberarm. Ist das der neue Gruß?

honsi
honsi
Tratscher
9 Tage 22 h

Dass Menschen die sich nicht impfen haben lassen wollen alle in die gleiche Schublade mit Rechten, Verschwörungstheoretikern usw. gesteckt wurden, dass diese vom sozialen Leben ausgeschlossen wurden und als Sozialschmarozer usw. bezeichnet wurden, lässt sich doch kaum abstreiten. Dass im Artikel steht: “dass ein Impfgegner allein wegen der nicht erfolgten Impfung diskriminiert worden sei” ist blanker Hohn. Siehe dazu Twitter #ichhabemitgemacht

Neumi
Neumi
Kinig
9 Tage 20 h

Inwiefern Hohn? Hast du einen Nachweis dafür, dass er die Lunge deswegen nicht erhalten hat? Es geht bei der genannten Diskriminierung nämlich um die Entscheidung der Ärzte, um nichts anderes.

N. G.
N. G.
Kinig
9 Tage 20 h

Leute wie Diese, Impfgegner und sie sind in der Minderheit, grenzen sich selbst aus. Die sagen das sogar öffentlich, wir sind die Schlauen. Also kehr das Ganze nicht um, sie tun es SELBST! ERZÄHL nicht Blödsinn, ihr wollt es selbst und seit noch stolz drauf die Intelligenteren sein zu sein wollen!

honsi
honsi
Tratscher
9 Tage 16 h

@n.g. und schon wieder auf die Schublade.

S.d.s.S.
S.d.s.S.
Grünschnabel
9 Tage 14 h

@N. G. Fo asou mir grenzen ins selber aus?🤔 wia wor des nu a mol wenn ma den jpass braucht hot um an kaffe zu trinken, zun friseur zu gean, veronstoltungen zu besuchen oder schwimmen zu gean? hom mir sem entschieden ins auszugrenzen?🧐

Geamirnit
Geamirnit
Neuling
9 Tage 13 h

@S.d.s.S. ja, hättest dich ja impfen lassen können. Aber dann hat man ja nichts mehr worüber man sich künstlich aufregen kann, nicht? Kleingeister, die lieber Schwurbelblödsinn glauben, weil sie hinter jeder Ecke eine riiiiiiiiesen Verschwörung wittern… Du glaubst garnicht wie sehr mir die Dummheit dieser Leute auf die Nerven geht. Und die halten ja auch nie das Maul… Wo sind denn all die Tot-Geimpften? Hätten wir nicht schon 3 Wochen nach der ersten Impfe alle sterben sollen? Mein scheiß Mikrochip funktioniert auch nicht.
Das Impfgegner und Querschwurbler oft die selben sind, ist wohl nicht zu leugnen.

genau
genau
Kinig
9 Tage 13 h

@N. G.

Die meisten haben sich nur zwingen lassen! Also hör doch auf!🤦😄

genau
genau
Kinig
9 Tage 13 h

@S.d.s.S.

Ich habe immer den Grünpass von einer anderen Person verwendet!
Schwimmbad, Kino, Restautant usw.
Alles kein Problem!😁
Ich lache über euch !!🤣🤣😁😁

honga
honga
Tratscher
10 Tage 22 Min

raucher bekommen normalerweise auch keine neue lunge, besonders wenn sie trotz beschädigter lunge weiterrauchen. kräht kein hahn danach. in de i-i-i schreia gib man ziviel achte. de kämpfn olm no gegn ihnan windmühln af telegram, währnd do 0815 bürga amo froa isch nixma oddo kaum wos fa corona zi hearn.

falschauer
9 Tage 22 h

👏👏👏 bravo sou isch es

N. G.
N. G.
Kinig
9 Tage 20 h

Tja, Einer wie du , der Einzige hier, neben mir, weiss das! Der Rest, Unwissende Dummschwätzerei auf höchstem Niveau.!

N. G.
N. G.
Kinig
9 Tage 20 h

@falschauer Ist ja auch so! Nur, ICH weiss das, “andere” GRINS , nicht!

Kinig
9 Tage 16 h

Müssen wir SIE jetzt mit Prof. Ansprechen ?

Kinig
9 Tage 22 h

Bravo, so soll es sein
Und bitte genauso die Impfgegner von der Liste der Physiotherapie streichen, wenn sie an Long Covid leiden. Dann bekommen endlich andere wieder einen Platz

WeHaveAProblem
WeHaveAProblem
Superredner
9 Tage 14 h
@Storch24 Dann sollen die Raucher, welche Lungenkrebs bekommen, auch keine Chemo erhalten. Verkehrsunfallopfer auch nicht, die hätten ja nicht ins Auto einsteigen müssen. Und wenn das nächste mal einer vom Berg fällt, soll er bitte dableiben wo er ist denn er hätte ja nicht rauf müssen. Wo bleibt denn dein Hausverstand? Was mich am meisten wundert ist, dass immer noch zwichen geimpft und ungeimpft unterschieden wird. Meine Schwägerin hat jetzt das 3. Mal Covid trotz dreifacher Impfung. Haben wir nach der langen Zeit immer noch nicht verstanden, dass JEDER zu jeder Zeit wieder erkranken kann? Das Virus weiß nicht wer… Weiterlesen »
SilviaG
SilviaG
Superredner
9 Tage 23 h

Raucher zb werden ausgeschlossen. Was ich in dem Moment richtig finde. Rauchen würde das neue Organ wieder schädigen und wenn man es schon nicht schafft seiner Gesundheit zu liebe mit der Schädigung durch Rauchen aufzuhören, der soll das Organ auch nicht haben.

schwarzes Schaf
schwarzes Schaf
Superredner
9 Tage 18 h

Bischn wirr bist du schon oben so ein dreck behaupten und unten was richtiges schreiben. Jaja ein fähnchen im wind

N. G.
N. G.
Kinig
9 Tage 14 h

@schwarzes Schaf Als fleissiger SN Leser müsstest du wissen worum es geht. Grins
Die letzten 20 Kommentare an mich , von dieser *****, beinhalteten fast nur ein einziges Thema und das war Rauchen. Einer davon, wurde sogar von SN gesperrt…. GRINS….., weil ich hier mal erklärte, dass ich meine vielen Kommentare beim Rauchen schreibe. Da ich dieser ***** anscheinend mit meiner Meinung auf den…. getreten bin , mobbt sie mich bzw. ist extra dazu in SN gekommen.
Dieses Mobbing zeigt welch “feine Dame” sie ist und wie kultiviert sie auftreten kann.

Faktenchecker
9 Tage 8 h

Grins.

Faktenchecker
9 Tage 8 h

Grins.

SilviaG
SilviaG
Superredner
9 Tage 2 h

Verfolgungswahn kann behandelt werden.

Offline1
Offline1
Kinig
7 Tage 41 Min

@N. G…diese “Dame” ist schon sehr lange (unter anderem Nick) auf SN und hat ihr “Geschäftsmodell” Mobbing und Bashing gegen (deutsche) Ausländer immer beibehalten.

Roby74
Roby74
Universalgelehrter
6 Tage 23 h

@Offline1
Liegt vielleicht auch daran,das sich viele Touristen hier in Südtirol selbst unbeliebt gemacht haben.😉

klinge83
klinge83
Grünschnabel
9 Tage 20 h

Diskriminierung auf neuem „Niveau“…zum kotzn

N. G.
N. G.
Kinig
9 Tage 19 h

Da diskriminiere ich SOGAR GERNE! Anders kann man es nicht sagen!

Gievkeks
Gievkeks
Superredner
9 Tage 18 h

@klinge83:
Eine neue Lunge für jemanden, der eh nicht auf Ärzte hört, macht ja wohl keinen Sinn. Wie soll das gehn?
Eine psychologische Behandlung würde wohl mehr bringen.

Zussra
Zussra
Grünschnabel
10 Tage 22 Min

Des werd wol ‘s Gericht entscheidn missn!

NixNutz
NixNutz
Universalgelehrter
9 Tage 21 h

So a bledsinn. Des entscheided der orzt der die op durchfuehrat.

ieztuets
ieztuets
Tratscher
9 Tage 21 h

Isch sicher schwierig entscheidn wem a Organ gebn, mecht nit betroffn sein… obr wenn man uens brauchat noar nou hoagl sein, i woaß nit?

N. G.
N. G.
Kinig
9 Tage 19 h

Ist doch Quatsch! Denn ich für mich , hab schon vor 30 Jahren entschieden, als das Thema noch am Anfang war, dass ich weder Spender noch Empfänger sein will.
Ich sterbe, wenn ich dran bin!
Wer hat denn den Mut zu tun was er will und dann aber auch abzudanken?

SilviaG
SilviaG
Superredner
9 Tage 2 h

Du lebst ungesund und würdest eh nichts kriegen. Kleiner Tip, wenns dann soweit ist mit dem Abdanken, haben auch die größten Sprücheklopfer angefangen zu heulen

General Lee
General Lee
Universalgelehrter
9 Tage 21 h

Jeder ist seines Glückes Schmied! Wenn sich jemand so vehement und argwöhnisch der modernen Wissenschaft verschließt, welche in dieser speziellen Situation nicht nur Rechte, sondern auch Pflichten mit sich bringt, muss er eben mit solchen Konsequenzen in Form eines Vetos rechnen.

xXx
xXx
Kinig
9 Tage 23 h

So wie ich das aus den Beitrag rauslese lehnt er viele Facetten der modernen Medizin ab und nicht nur die Impfung. Vor und Nach so einer Transplantation braucht es eine strenge Disziplin und das absolute Vertrauen in die Medizin, dann man bleibt für immer Patient.

giftzwerg
giftzwerg
Grünschnabel
9 Tage 19 h

ärtzte wollen nicht mehr kranken helfen sondern gesunde kurieren

Geamirnit
Geamirnit
Neuling
9 Tage 13 h
Was für ein gestörter Bullshit… Weil man gesunden Menschen Organe transplantiert, so ohne jeden Grund, oder was? Wer die Chance auf eine Transplantation verschenkt, weil er Sonderwünsche bezüglich Spender hat und sich nicht an die Folgende Therapie halten möchte, der ist ganz offensichtlich nicht krank genug. Oder ihm ist sein Leben egal. Spenderorgane sind rar und somit wertvoll. Also muss abgewägt werden, wer die größten Chancen auf Genesung mitbringt. Und wenn jemand sagt “Ich hab ein Recht auf eine Spenderlunge! Es ist meine Sache, was ich damit dann tue!” , dann ist die Antwort “Nein. Einfach nein.” Er hatte die… Weiterlesen »
AlterSchwede
AlterSchwede
Tratscher
9 Tage 18 h

Ach, die guaten olten Corona-Debatten … Oaner gscheider, neidischer und missgunnender als der ondere … Iatz geat dess gegenseitige Hetzen, Verroten, Hossen und Verochten wieder von vorne lous, wegen an sellen bescheuerten Artikel … Fescht veronkert, dess Gonze unscheinend…

giftzwerg
giftzwerg
Grünschnabel
8 Tage 23 h

Wer sich nicht von anderen manovrieren lässt und auf eine eigene meinung beharrt,, soll vom sozialleben ausgeschlossen werden.
Ein recht auf sozialleben soll nur der haben der erpressbar ist , oder?

wpDiscuz