Bei dem Unglück starben 14 Menschen

Drei Festnahmen nach Seilbahnunfall am Lago Maggiore

Mittwoch, 26. Mai 2021 | 20:15 Uhr

Nach einem Seilbahnunglück am Lago Maggiore am Sonntag mit 14 Todesopfern sind in der Nacht auf Mittwoch drei Personen festgenommen worden. Dabei handelt es sich um den Eigentümer der Betreibergesellschaft der Seilbahn “Ferrovie del Mottarone”, den Direktor sowie den Cheftechniker, berichteten italienische Medien. Sie haben mittlerweile Geständnisse abgelegt.

“Sie haben gestanden, dass sie die Notbremse manipuliert haben”, berichtete ein Ermittler im Interview mit RAI 3. “Es gab Störungen in der Seilbahn. Die Wartung wurde eingeschaltet, sie hat das Problem nicht oder nur teilweise gelöst. Um weitere Betriebsunterbrechungen zu vermeiden, entschied man sich, die ‘Gabel’ an Ort und Stelle zu belassen, wodurch die Notbremse nicht funktionieren kann”, berichtete der Ermittler. Nicht ausgeschlossen wird, dass Ermittlungen gegen weitere Personen aufgenommen werden könnten.

Konkret wird den drei Festgenommenen zur Last gelegt, die Notbremse der Seilbahn außer Betrieb gesetzt zu haben, nachdem es am Samstag – einen Tag vor dem Unglück – zu einer Dienstunterbrechung gekommen war. Laut den Ermittlern wurde der Spreizer der Notbremse, die die Kabinen im Falle eines Bruchs eines Seils blockieren sollte, nicht entfernt, um “eine Störung und Blockierung” der Seilbahnanlage zu vermeiden. Damit funktionierte die Notbremse nicht.

Das System wies Abweichungen auf, die einen radikaleren Eingriff mit einer Dienstunterbrechung erfordert hätten. “Bei der abgestürzten Kabine wurde das Notbremssystem manipuliert, um Ineffizienzen und Blockaden der Seilbahn zu vermeiden”, die seit der Wiederaufnahme des Betriebs “Anomalien” aufwies, so die Staatsanwältin. Die Notbremse sei in dem Glauben außer Betrieb gesetzt worden, dass ein Kabelbruch niemals hätte eintreten können.

Die Seilbahn hatte seit eineinhalb Monaten Probleme, gaben die Festgenommenen zu. Bei zwei technischen Eingriffen hatte der festgenommene Cheftechniker versucht, die Probleme zu beheben. Er wurde am Mittwoch über vier Stunden lang vernommen.

Die Staatsanwaltschaft der Stadt Verbania am Lago Maggiore hatte am gestrigen Dienstag das Video einer Überwachungskamera beschlagnahmt, das den Unfall zeigt. Darauf sei zu sehen, wie ein Seil riss und die Kabine kurz vor der Bergstation am Monte Mottarone westlich des Lago Maggiore talwärts abstürzte

In der Seilbahn-Kabine befanden sich 15 Personen. Nur ein Insasse, ein fünfjähriger Bub, überlebte schwer verletzt. Er kämpft in einem Krankenhaus in Turin um sein Leben. Mittlerweile ist er aus dem künstlichen Koma erwacht, wie die behandelnden Ärzte mitteilten. Die Särge seiner Angehörigen verließen am Mittwoch den Mailänder Flughafen Malpensa in Richtung Israel, wo die Trauerzeremonie stattfinden wird.

Von: apa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

95 Kommentare auf "Drei Festnahmen nach Seilbahnunfall am Lago Maggiore"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Anja
Anja
Universalgelehrter
21 Tage 6 h

wenn das stimmt, machts diese Katastrophe noch so viel schlimmer…. wie kann man nur?

Faktenchecker
21 Tage 6 h

Schuld ist hier die Organisation. Garantiert kein 4-Augen-Prinzip und keine technische Vorkehrung.

Hustinettenbaer
Hustinettenbaer
Universalgelehrter
21 Tage 5 h

Wenn Chef und 2 Mitarbeiter so abgebrüht sind, hält der Rest des Betriebs die Klappe oder fliegt. Und ich frage mich, wie viele Leute davon wussten und wie lange das (gut) ging.

MartinSchmidt
MartinSchmidt
Grünschnabel
21 Tage 4 h

Ich will hier niemanden verteidigen, aber man muss halt sagen dass viele hier und da mal was “kurzfristig richten”… und dass dann ein Seil genau den Tag nachher bricht, was ja eigentlich nie vorkommt, ist auch viel Pech

Wiesodenn
Wiesodenn
Tratscher
21 Tage 3 h

Wenn das stimmt, dann hat man ungeheure Risiken in Kauf genommen.

Pyrrhon
Pyrrhon
Superredner
21 Tage 1 h

@MartinSchmidt, bin seit vielen Jahren im Reparaturdienst tätig und habe auch schon so manche Manipulation gesehen (ein ‘Fachmann’ hatte es schnell ‘repariert’ damit es bis zu meinem eintreffen funktioniert) die einem die Haare zu Berge stehen ließen, im wahrsten sinne des Wortes, möchte nicht derjenige sein der ein Spannungsführendes Teil berührt wenn vorher der FI-Automat überbrückt wurde.
Eine Notbremse zu deaktivieren schlägt aber dem Fass ( hier leider der Gondel 😢😢) den Boden aus

ischJOwurscht
ischJOwurscht
Superredner
21 Tage 1 h

MartinSchmidt@

Ich hoffe für uns alle, dass Du nie einen Job machst der eine Verantwortung mit sich zieht, wo Menschen in Gefahr gebracht werden.
Nach diesem Statement!

Neumi
Neumi
Kinig
21 Tage 52 Min
@ MartinSchmidt Schneidest du bei einem Auto die Bremskabel durch, weil die Bremse blockiert und du nicht losfahren kannst? Angeblich wurde die Notbremse außer Kraft gesetzt, weil sie ein paar Mal irrtümlich ausgesetzt hat. Allein das sollte einem zu denken geben. Es liegt offensichtlich ein Schaden vor, der behoben werden muss, Jemand hat hier vermutet, dass das mehrfache Auslösen der Notbremse das Seil überstrapaziert hat. Ich kann das nicht beurteilen, aber es klingt zumindest vernünftig, keine Ahnung, wie groß die Zugkrafttoleranz der Anlage ist, bevor der Motor ausgeschaltet wird. Falls da was dran ist (wie gesagt, rein spekulativ), dann müsste… Weiterlesen »
wernerf
wernerf
Neuling
21 Tage 37 Min

@MartinSchmidt ja, ich verstehe deinen Kommentar und deine Sichtweise (irgendwie menschlich), aber bei der Sicherheit darf es keine Kompromisse geben, denn genau dann kommt es zur Katastophe. Tschernobyl ist auch so ein Beispiel 😨😨 Bei der Sicherheit darf es aus meiner Sicht NULL Toleranz geben..

sophie
sophie
Universalgelehrter
21 Tage 5 Min

@MartinSchmidt

Das Risiko darf kein Angestellter in Kauf nehmen und die Sicherheitssisteme zu deaktivieren um eine Reperatur wegen zu viel Reperaturspesen nicht in Angeiff zu nehmen, Sie haben den Tod dieser Menschen in Kauf genommen, einfach alles nicht zu verstehen

Reitiatz
Reitiatz
Universalgelehrter
21 Tage 5 h

do kimps nou knüppeldick für die verantwortlichen

Sag mal
Sag mal
Kinig
21 Tage 5 h

Reitatz hoffentlich .Man denke an Schettino oder wie Der hiess der feine Kapitän🤨

Faktenchecker
21 Tage 4 h

Was hat Schettino manipuliert?

Offline
Offline
Universalgelehrter
21 Tage 2 h

@Faktenchecker..Aus Ego den Kurs eines Kreuzfahrtschiffes ????

sophie
sophie
Universalgelehrter
21 Tage 1 Min

@Faktenchecker
Nocht’s, er hat in die Hose gemacht anstelle alles zu unternehmen und Schaden zu verhindern ist er vor den Gästen vom Schiff gelaufen, das hat er getan

Sag mal
Sag mal
Kinig
20 Tage 23 h

@Faktenchecker nichts. Sich aber aus der Verantwortung schleichen wollen und ein unnötiges Risiko eingegangen ..

Offline
Offline
Universalgelehrter
20 Tage 22 h

@Faktenchecker..wenn du das nicht selber rausfindest, solltest du deinen Nick in “Faktenbieger” oder MisterX umbenennen….

Faktenchecker
20 Tage 21 h

Alle Antworten falsch. 0 Punkte! Er hat versucht Beweise zu manipulieren.

Offline
Offline
Universalgelehrter
20 Tage 21 h

@Sag mal..NICHTS ??? Außer halt den Kurs, um “bella figura” oder wie man in D sagt, “auf dicke Hose” zu machen…

Offline
Offline
Universalgelehrter
20 Tage 20 h

@Faktenchecker..macht mir Nichts, kenne ich vom ESC….

Missx
Missx
Kinig
20 Tage 7 h

“bella figura” bedeutet, einen guten Eindruck hinterlassen.
“Auf dicke Hose machen” bedeutet ” mostrare di avere due c…..”
Wenn schon mit vermeintlichen Fremdsprachenkenntnissen angeben, dann bitte korrekt googeln.

Offline
Offline
Universalgelehrter
16 Tage 14 Min

Der Angeber Schettino ließ es zu, dass das Kreuzfahrtschiff zu nahe an die Insel gesteuert wurde. War ja offensichtlich mit seinen “due c……” gerade abgelenkt. Also doch Einen auf “bella figura” und “dicke Hose” gemacht. Nach der Havarie hat der Angsthase seine 🥚🥚 in der Hose vergeblich gesucht und sich zur Koordinierung der Rettungsarbeiten🤣🤣🤣😡😡 blitzschnell vom Acker, sorry 🛳 verpisst….

Missx
Missx
Kinig
15 Tage 20 h

Und du? 🤏🤏🤏🤏

Faktenchecker
21 Tage 6 h

Der Bub ist seit gestern ausser Lebensgefahr.

Jiminy
Jiminy
Kinig
21 Tage 6 h

und ohne Familie…

sophie
sophie
Universalgelehrter
21 Tage 4 h

@fakten…..
Ja aber ohne Eltern ohne Bruder und ohne Grosseltern, das ist alles nicht vor zu stellen, so viel Leid, und das wegen Egoismus pur bei manchen Menschen

george
george
Superredner
21 Tage 2 h

Was der Kommentar jetzt soll, müssen Sie uns erklären!

ischJOwurscht
ischJOwurscht
Superredner
21 Tage 1 h

Es sind die Ur-großeltern, noch die Großeltern die uns Leben gekommen sind. R.I.P.

ischJOwurscht
ischJOwurscht
Superredner
21 Tage 1 h

Noch…. sollte nicht heißen…

Faktenchecker
21 Tage 6 h

So musste es kommen. Hoffe es wird gründlich untersucht und streng geurteilt damit alle Betreiber daraus lernen.
Da fehlen technische und organisatorische Vorkehrungen.

Krotile
Krotile
Tratscher
21 Tage 3 h

Die Vorkehrungen wären alle da! nur ist der Mensch halt leider blöd! kaum gibt es für irgendetwas Regeln, sucht er als erstes Möglichkeiten diese zu umgehen.

sophie
sophie
Universalgelehrter
21 Tage 2 h

@Krotile
Auf italienisch sagt man: FATTA LA LEGGE, TROVATO L’INGANNO

Faktenchecker
21 Tage 1 h

Die technischen Vorkehrunhgen waren nicht vorhanden.

Sag mal
Sag mal
Kinig
20 Tage 23 h

@Krotile Gott sei Dank nicht Jeder.

heris
heris
Grünschnabel
21 Tage 5 h

Was hilft der beste Sicherheitsmechanismus  wenn diese von Menschenhand wieder ausser Kraft gesetzt wird. Tragisch für alle Beteiligten.

ischJOwurscht
ischJOwurscht
Superredner
21 Tage 1 h

Heris@

Deshalb müsste eine Software implementiert werden, die nicht außer Kraft gesetzt werden kann. Die Maschinenfreigabe muss erst automatisch erfolgen, wenn alle sicherheitsrelevanten Teil angeschlossen und funktionstüchtig sind!

Faktenchecker
20 Tage 23 h

Gegen kriminelle Energie ist man irgendwann machtlos. Aber ein Betrieb der Seilbahn wenn die Kralle in einer Halterung an Berg-oder Talstation ist wäre machbar gewesen. Wenn die Kralle nicht dort steckt darf nur ein eingeschränkter Modus möglich sein.

Hustinettenbaer
Hustinettenbaer
Universalgelehrter
21 Tage 6 h

“Teufelskreis Manipulation
Die Manipulation von Schutzeinrichtungen an Maschinen führt zu schweren Unfällen, verursacht hohe Kosten und schränkt die Verfügbarkeit der Maschinen ein. Ein Blick in die Betriebe zeigt: ein Drittel aller Schutzeinrichtungen wird manipuliert (Quelle: Report Manipulation von Schutzeinrichtungen an Maschinen)! Die Folge sind Jahr für Jahr mehrere tausend Unfälle – auch tödliche.”
Home – stop-defeating.org

peterle
peterle
Universalgelehrter
21 Tage 5 h

Wichtig ist aber wenn jeder Arbeitnehmer ohne persönliche Einweisung den digitalen Kurs am Computer machen muss. Die dabei abschliessende Prüfung besteht nur Wer einen hohen Protzentsatz der Fragen richtig beantwortet.

Hustinettenbaer
Hustinettenbaer
Universalgelehrter
21 Tage 5 h

@peterle
Ah ja. Online-Prüfungsfragen. 3 Versuche frei ?

Chrys
Chrys
Superredner
21 Tage 5 h

Wo das Problem liegen hat müssen hat man doch sofort erkannt. Die Wahrscheinlichkeit, dass 2 so wichtige Funktionen bei einer Anlage gleichzeitig passieren ist nahezu Null.
Allerdings ist damit das Problem noch lange nicht geklärt denn auch das Seil hätte NIE brechen dürfen.
Vor 20-30 Jahren ist in Österreich ebenso ein Seil gebrochen, die Bremsen funktionieren, aber da die Seilbahn unterhalb der Kabine sehr stark beladen war, war die Pendelwirkung der Kabine fuer die Bremsen zu stark und die Bremsen schafften es nicht, die Kabine zu halten, die Bremsen wurden heiß und die Kabine fuhr ungebremst in die Talstation.

Pyrrhon
Pyrrhon
Superredner
21 Tage 3 h

@Chrys, bei Normalberrieb darf sicherlich ein Zugseil NIEMALS brechen, bei Überlastung der Kabinen, Schwingungen, Unwetter, Sturm, Windböen.. kann es zu eimem Seilüberwurf kommen und somit das Zugseil brechen, genau dazu die Notbremse, war hier aber nicht der Fall, eine Möglichkeit wäre daß bei vorhergehenden Bremsungen( vor der Manipulation) das Zugseil bereits beschädigt wurde

netsowichtig
netsowichtig
Grünschnabel
21 Tage 2 h

Ein Seil DARF nicht brechen – aber es KANN. Es gilt das Prinzip der Ein-Fehler-Sicherheit, Redundanz. Wenn ein wichtiges Bauteil versagt (das Seil) gibt es immer noch eine zweite Möglichkeit (Bremse).

Hustinettenbaer
Hustinettenbaer
Universalgelehrter
21 Tage 2 h

Ist das Seil gebrochen, weil die defekte Bremse es beschädigte ?
“…die gabelförmige Klemme sei bewusst platziert worden, um die Bremse auszuschalten. Diese habe zuvor mehrfach willkürlich gegriffen und so den Betrieb der Bahn behindert. Die Klemme wurde nach Angaben des Oberstleutnants schon vor mehreren Wochen angebracht. Die Gondel nahm nach einem Lockdown wegen des Coronavirus am 26. April den Betrieb wieder auf.”
https://www.rnd.de/panorama/verdaechtiger-gesteht-notbremsen-von-italienischer-seilbahn-wurden-manipuliert-KHMFSXEKVBPHWU2BWDHNHJS6IY.html

Chrys
Chrys
Superredner
21 Tage 1 h
Seilüberwurf kann man ausschließen denn da sollte die Bahn ja abschalten. Allerdings, ist schon passiert, dass das Personal das Problem nicht erkannte und die Bahn, unter Umgehung der Sicherheitsvorkehrungen, diese mit Gewalt weiter betätigt hat und dann eines der beiden Seile gebrochen ist. Überlastung kann man auch ausschließen den die Kabine ist so klein gebaut, dass nicht mehr Personen rein passen und der Sicherheitskoeffizient ist enorm hoch. Das Problem ist hier sicherlich strukturell. Anscheinend gibt es Videos von vorherigen Jahren wo die Bahn in der Bergstation gehörig geschüttelt wurde und auch hier liest man in der Zeitung, dass die Kabine… Weiterlesen »
ischJOwurscht
ischJOwurscht
Superredner
21 Tage 1 h

Das besagt die Logik, immer wenn der Mensch nichts manipuliert!

Jopfi
Jopfi
Grünschnabel
20 Tage 19 h

Theoretisch nicht weil die Bremse ja beim Tragseil greift.

Vonmiraus
Vonmiraus
Grünschnabel
21 Tage 5 h

@ Faktenchecker
Sorry, i brauch deine Kommentare jo nit lesn, ober wenn mans decht tuet, stellt sich einem die Frage, warum du nit König der Welt bisch, bei deinem Wissen und bei deiner allüberallgegenwärtigen Fachkompetenz…🙈🥴

george
george
Superredner
21 Tage 1 h

Humor hilft, ihn zu ertragen.

sophie
sophie
Universalgelehrter
20 Tage 23 h

@vonmiraus
So ist es👍👍👍👍

meinungs.freiheit
meinungs.freiheit
Superredner
21 Tage 6 h

Nach dem Einsturz der Morandibrücke und bekannt werden von Sicherheitsproblemen in mehreren Bereichen von Infrastruktur die nächste Hiobsbotschaft.

Dagobert
Dagobert
Kinig
21 Tage 5 h

Isch schun gewaltig, lei weil sie sich nit die Zeit für a Reperatur gnummen hobm, miessn 14 Leit sterbn!

Faktenchecker
21 Tage 4 h

“Die Frage nach der Tragödie: Wie sicher sind Südtirols Seilbahnen?
Nach
dem schrecklichen Unglück am Lago Maggiore mit 14 Toten geht der Blick
auch auf die 360 Seilbahnanlagen in Südtirol: Wie sicher sind sie
tatsächlich?

https://www.stol.it/artikel/chronik/die-frage-nach-der-tragoedie-wie-sicher-sind-suedtirols-seilbahnen

nuisnix
nuisnix
Universalgelehrter
21 Tage 3 h

Der wirtschaftliche Druck auf die Betreiber ist gewaltig…
So gewaltig, dass sich Menschen zu Aktionen hinreißen lassen, deren Auswirkungen sie nicht überrissen haben.

Für mich handelt es sich in diesem Fall aber keineswegs um menschliches Versagen an sich sondern ganz einfach um kriminelles Handeln!
Ich möchte jetzt nicht in der Haut der Verantwortlichen sein!

Es ist eine Schande!

ischJOwurscht
ischJOwurscht
Superredner
21 Tage 1 h

Nuisnix@

Deshalb braucht es Menschen bzw. Techniker mit *gewaltigen Eiern,*
denn so etwas kann vorkommen, dass ein Teil der Maschine nicht funktioniert, wie z.B. diese Seilbahn, und man dann entscheiden muss, den Betrieb vorübergehend einzustellen bis das Problem nicht zur vollsten Zufriedenheit gelöst wurde.

Wie gesagt, dazu muss man als verantwortlicher bzw. als Techniker vor Ort gewaltige Eier haben, das auch um bzw. Durchzusetzen.
Das geht aber nur wenn man kein Nickmännchen ist, und beim ersten Gegenwind nicht umknickt!

anonymous
anonymous
Universalgelehrter
21 Tage 5 h

Wahnsinn ,das man so ein Hohes Risiko eingeht ,wie kann man nur Personen aufs spiel setzten

Diezuagroaste
Diezuagroaste
Superredner
21 Tage 5 h

Es gibt dafür keine Worte. 😥

sophie
sophie
Universalgelehrter
21 Tage 3 h

Sollte sich wirklich bestätigen wie vor kurzem in den Nachrichten gemeldet, dass die Verantwortlichen der Seilbahn schon seit einanhalb Monaten wussten dass das Bremssystem defekt war, dann hört sich die Gemütlichkeit auf. Einfach schrecklich wenn wegen unverantwortlichem Personal so viele Familien so zerstört wurden und Personen sterben mussten, enfach nur schlimm

Krotile
Krotile
Tratscher
21 Tage 3 h

Das macht aus einer, so schon schlimmen Tragödie, eine unfassbare Grausamkeit.  An Menschenleben wurde wegen Profit und Geldgier, gar nicht mehr gedacht! Gestern hatte ich noch Mitleid mit DEM Menschen, der vielleicht vergessen hat diese Gabel zu entfernen – heute empfinde ich Wut und Abscheu! 

george
george
Superredner
21 Tage 1 h

Die Firma Leitner wird aufatmen!

ischJOwurscht
ischJOwurscht
Superredner
20 Tage 20 h

George@
Ich bin froh für die Fa. Leitner, dass diese keine direkte Schuld am schrecklichen Unfall hat.

offnzirkus
offnzirkus
Superredner
21 Tage 5 h

Ohne worte!

Ninni
Ninni
Kinig
21 Tage 6 h

Dies war zu befürchten, oh wie ARG 🙈🥺

Paula
Paula
Tratscher
21 Tage 3 h

Da wird einem beim Lesen bereits übel. Wer kann sich da noch einmal ohne nachzudenken in eine Gondel/Seilbahn begeben?

Und alles nur wegen dem schnöden Mammon.

Wenn das stimmt, dass die da so mit dem Leben der Menschen gespielt haben, dann muss die Strafe drakonisch werden und nicht nur mit ein paar Wochen Luxusknast belegt werden.

loki
loki
Grünschnabel
21 Tage 3 h

Wahnsinn kann ich nur sagen… Und es ist immer wieder erschreckend, dass nur bei schlimmen Katastrophen solche Machenschaften aufgedeckt werden. Und es stellt sich mir die Frage, wenn Sicherheitssystem so einfach auszuschalten sind, wie oft wurde dies bei Aufstiegsanlagen gemacht? Und dies nur, um den Betrieb (und die Einnahmen) aufrecht zu erhalten. Das einzige Gute (und wirklich nur ein kleiner Trost) ist der, dass jetzt sicherlich solche “Eingriffe” strenger kontrolliert bzw. unterbunden werden. Leider erst auf Kosten von Toten…

Faktenchecker
20 Tage 23 h

An welcher Stelle ist das Seil gerissen? Gibt es Photos?

topgun
topgun
Tratscher
20 Tage 21 h

@Faktenchecker

Brauchst du die Fotos für deine Online-Expertise?

sophie
sophie
Universalgelehrter
20 Tage 20 h

Fakten…….
Wieso bisch du a Technika, is Zugseil zi kontrolliern????

ischJOwurscht
ischJOwurscht
Superredner
20 Tage 15 h

Faktenchecker@

Das Zugseil ist zwischen dem Letzen Pfeiler und der Bergstation gebrochen, zur Info.

Ps. Man vermutet das die Kabine mit mehr als 100km/h Richtung Talauswärts gerast ist und dann am nächsten Pfeiler aus dem Seil gesprungen ist.
Die Menschen hatten ca. 15 Sekunden Zeit (Das ist eine Ewigkeit!), um zu verstehen, dass sie das nicht überleben würden.

Ein kleines Wunder ist es trotzdem, dass der Junge überlebt hat.
Anscheinend wird sich seine Tante um ihn kümmern.

Lallo
Lallo
Grünschnabel
21 Tage 4 h

leido muss meistns erst epas passiern bevor gewissa Leit unfong zi denkn

sophie
sophie
Universalgelehrter
21 Tage 3 h

Es ist einfach schlimm, sollte sich der Verdacht erhärten daß von seiten des Personals Nachlässigkeit am Arbeitsplatz nach gewiesen wird, dann es einfach nicht nachvoll ziehbar, denn man hat immer ein mulmiges Gefühl wenn man eine Gondel oder sonst eine Seilbahn betritt, aber man vertraut ja dem Personal und ist sich dabei sicher dass sie ihre Arbeit Verantwortungsvoll machen

anonymous
anonymous
Universalgelehrter
21 Tage 3 h

Also bei diesen Horror Vermutungen habe ich kein Gutes Gefühl mehr in eine Gondel,Seilbahn zu steigen

Neumi
Neumi
Kinig
21 Tage 5 h

Ok, das ist arg fahrlässig.
Das lässt einen darüber nachdenken, ob die Notbremse im Aufzug funktioniert …

Weiß man denn auch schon, warum das Seil nachgegeben hat?

netsowichtig
netsowichtig
Grünschnabel
21 Tage 2 h

Das ist nicht fahrlässig, sondern vorsätzlich! Also kriminell…
War das nur Habgier oder schaut es nach der Corona-Zeit beim Betreiber vielleicht finanziell wirklich so schlecht aus? Trotzdem kein Grund, eine Sicherheitseinrichtung außer Funktion zu setzen!
In der Annahme, das Seil könne niemals reißen… ja wie zynisch ist das denn!? Dann hätte man die Notbremse gar nicht einbauen brauchen!

Neumi
Neumi
Kinig
20 Tage 20 h

@ netsowichtig
Sofern er nicht geplant hat, jemanden damit umzubringen, ist’s grobe Fahrlässigkeit.
Die Richter und Anwälte werden’s schon klären.

MartinSchmidt
MartinSchmidt
Grünschnabel
21 Tage 4 h

Das ist ein unglaublicher Fehler. Aber das erklärt immer noch nicht wieso ein Seil reisen konnte… 

falschauer
21 Tage 4 h

wie kann man nur so verantwortungslos handel, der preis der toten steht in keinem verhältnis zum verdienstausfall, einfach nur zum 🤮

Mikeman
Mikeman
Kinig
21 Tage 4 h

@ anonymous
das ist kriminell im warsten Sinne des Wortes,wer weiss was da noch ans Tageslicht kommen wird, ob dar nur die drei von solchen Praktiken wussten aber nichts unternahmen??

Faktenchecker
21 Tage 3 h

Sollten hier 6 Augen geschlossen sein, zeugt das von einer hohen kriminellen Energie.

piazdal
piazdal
Grünschnabel
21 Tage 1 h

Frage an evtl. Fachleute: Könnte es sein, daß
die Notbremse in den Tagen zuvor schon die
geringere Belastbarkeit des Zugseils spürte
und deswegen immer wieder zuschnappte?

GTH
GTH
Tratscher
20 Tage 20 h

nein, die fangvorrichtung wird bei übergeschwindigkeit oder seilbruch ausgelöst

piazdal
piazdal
Grünschnabel
18 Tage 21 h

Corriere schreibt jetzt (am 28. Mai) auch so etwas:

“gli investigatori impegnati sul disastro del Mottarone si
chiedono … se gli allarmi scattassero non per un
malfunzionamento ma perche’ la fune stava cedendo”.

Observer
Observer
Grünschnabel
21 Tage 3 h

Katastrophales unverantwortliches Handeln, das muss Konsequenzen haben!!

george
george
Superredner
21 Tage 2 h

auweia, das wird teuer!

ischJOwurscht
ischJOwurscht
Superredner
20 Tage 20 h

George @

So hoch sind die nie und nimmer versichert!

Gleiches gilt beim Fahre der letzten in Südtirol die 7 Tote auf dem Gewissen hat, und die Verletzten…

GTH
GTH
Tratscher
21 Tage 3 h

also wenn das so stimmt wie geschrieben liegt leider die verantwortung beim wartungsmonteur der wartungsfirma der persönlich haftet, so zumindest bei aufzügen, bei gravierenden mängeln muss der lift ausser betrieb genommen werden und den behörden mitgeteilt, ausser betrieb heisst nicht den hauptschalter zu betätigen, es muss sichergestellt werden das eine wiederinbetriebnahme nicht zu gewährleisten ist…

The Hunter
The Hunter
Grünschnabel
21 Tage 5 h

des isch in dor heintign Zeit so schlimm, es wert ohne noch zu denkn in dem Foll ohne Rücksicht von verluste lei af Profit georbeitet. Des sein Katastropfn de vermeidbor sein, sel isch die Tragödie

Lallo
Lallo
Grünschnabel
21 Tage 4 h

isch olm no heint zi toge ba vieln Baumaschinen wie zb Kränen leido olm no gang und gäbe…

ste
ste
Tratscher
21 Tage 3 h

wia olm geats um 💰💰

Trina1
Trina1
Universalgelehrter
20 Tage 19 h

Katastrophal, die “omertà” von der ich gestern geschrieben habe! Das ist in Italien leider eine schlechte Angewohnheit !

zeit
zeit
Grünschnabel
21 Tage 1 h

Wer wieß,wie oft an solchen anlagen und anderen verkehrsmitteln,fahrzeugen,flugzeuge usw.solche dinge passieren,wo alles gut ausgeht und niemand davon weiß.
Dieses mal ist alles schief gelaufen,eine sehr traurige sache.
Nur zu hoffen das ander daraus was lernen.

ischJOwurscht
ischJOwurscht
Superredner
21 Tage 1 h

Also doch der Mensch das schwächste Glied in der Kette!

Die 3 Angeklagten sollten jetzt mindestens 20 Jahre Knast bekommen.
Was sind das für inkompetente Menschen die dort das Sagen hatten!

Peerion
Peerion
Tratscher
20 Tage 20 h

Es sind also nicht zwei Probleme zufällig zusammengekommen, die dann gemeinsam den Unfall verursacht haben. Sondern die Bremse wurde manipuliert, weil es Probleme im Betrieb gab und man diese Probleme mit der Manipulation überdecken wollte. Die besten Sicherheitssysteme helfen nicht, wenn die grenzenlose Dummheit der Verantwortlichen ins Spiel kommt.

nikname
nikname
Superredner
20 Tage 21 h

Man hat ein großes Risiko in Kauf genommen und dazu noch unglaublich Pech mit einem Kabelriss 😥

Offline
Offline
Universalgelehrter
14 Tage 19 h

Es sind Aufnahmen eines Schweizer Hobbyfilmers aufgetaucht, die zeigen, daß bei dieser Bahn schon 2014 und ff. verschiedenfarbige Klammern zum Außerkraftsetzen der Bremse im Personentransport !! eingesetzt waren. Heute Abend im ZDF FRONTAL 21 um 21:00 Uhr. Das ZDF hat die ermittelnden Staatsanwälte informiert.

wpDiscuz