Der Italiener setzte sich im Sprint durch

Dritter Etappensieg für Italiener Trentin bei Vuelta

Freitag, 01. September 2017 | 17:52 Uhr

Der Italiener Matteo Trentin hat am Freitag auch die nahezu flache 13. Etappe Vuelta-Etappe von Coin nach Tomares (198,4 km) gewonnen. Der 28-jährige Italiener setzte sich bei seinem bereits dritten Erfolg bei der diesjährigen Spanien-Radrundfahrt im Sprint vor seinem Landsmann Gianni Moscon (Sky) und dem Dänen Sören Andersen (Sunweb) durch.

Trentin sorgte in souveräner Manier für den fünften Sieg seiner Quickstep-Mannschaft bei der 72. Vuelta-Auflage. Patrick Konrad (Bora) landete als bester Österreicher auf Rang 15. Das Hauptfeld mit Trentin und allen Gesamtfavoriten hatte den letzten Ausreißer Alessandro de Marchi sieben Kilometer vor dem Ziel eingeholt.

An der Spitze des Gesamtklassements gab es auf dem leichten Abschnitt erwartungsgemäß keine Verschiebungen. Tour-de-France-Sieger Chris Froome führt weiterhin vor Vincenzo Nibali (+59 Sek.) und Esteban Chavex (2:13). Bei den zwei anstehenden Bergankünften am Wochenende könnte sich das aber wieder ändern.

Von: apa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz