Die Zahl der Infektionen stieg weltweit an

Elf Tote durch Coronavirus in Italien

Dienstag, 25. Februar 2020 | 20:55 Uhr

Das neuartige Coronavirus breitet sich weiter aus. In der norditalienischen Region Venetien ist ein weiterer Mensch an Covid-19 gestorben. Es handelt sich um eine 76-jährige Frau aus Treviso, teilte die Regionalregierung mit. Damit steigt die Zahl der dem Virus erlegenen Menschen in Italien auf elf. Auf Teneriffa wurde nach zwei bestätigten Coronavirus-Fällen ein Hotel unter Quarantäne gestellt.

In der Lombardei waren am Dienstag bereits drei weitere Todesfälle gemeldet worden, teilten die lombardischen Gesundheitsbehörden mit. Dabei handelt es sich um Personen im Alter von über 80 Jahren. Neun der zehn Todesfälle wurden bisher in der Lombardei gemeldet. Einen Todesfall gab es in der Region Venetien.

Italien ist aktuell mit Abstand das Land mit den meisten erfassten Fällen in Europa. Die Zahl der Infektionen stieg auf 322 Fälle – 240 davon in der Lombardei. Erstmals gab es Infektionsfälle auch in Ligurien, in der Toskana und auf Sizilien.

In Rom durchgeführte Tests bestätigten die Coronavirus-Infektion eines 31-jährigen Südtirolers. Der Mann hatte sich in den vergangenen zwei Wochen in der Ortschaft Castiglione d’Adda in der Lombardei aufgehalten. Wie das Land Südtirol mitteilte, gab es am Dienstag vier neue Verdachtsfälle in Südtirol. Auch Frankreich meldete zwei neue Infektionen mit dem Coronavirus.

Im Hotel in dem Ort Adeje auf der spanischen Urlaubsinsel Teneriffa waren laut Medienberichten rund 1.000 Touristen von der Maßnahme betroffen. Das große Hotel auf Teneriffa werde von der Polizei bewacht, bis alle Menschen darin getestet worden seien, so die Zeitung “El Mundo”. Zwei Touristen wurden positiv auf das neue Virus getestet worden, teilte das spanische Gesundheitsministerium mit. Bei dem Mann handelt es sich den Angaben zufolge um einen 69-Jährigen aus der Lombardei. Die Region ist das im Moment am stärksten von dem Virus betroffene Gebiet in Norditalien. Auch seine Ehefrau wurde positiv auf das Coronavirus getestet. Beide Patienten liegen isoliert in einem Krankenhaus auf der Kanareninsel.

Unter den in einem Hotel auf Teneriffa isolierten Urlaubern befinden sich auch zwei Österreicher. Das gab das österreichische Außenministerium bekannt. Dem älteren Ehepaar aus Wien gehe es gut, es darf zunächst das Zimmer nicht verlassen. Die österreichische Botschaft in Madrid sei mit den beiden in Kontakt, hieß es.

In Kroatien wurde eine Ansteckung bei einem Mann nachgewiesen, der zuvor einige Tage in Italien gewesen war. Er halte sich mit leichten Symptomen in einem Krankenhaus in Zagreb auf, teilte Ministerpräsident Andrej Plenkovic am Dienstag mit.

Unterdessen bleibt die Lage in China angespannt. Wie die Pekinger Gesundheitskommission am Dienstag mitteilte, kamen weitere 71 Menschen ums Leben. Die Gesamtzahl der Opfer in China stieg damit auf 2.663. Die Zahl der nachgewiesenen Infektionen kletterte um 508 auf 77.658. Seit einer neuerlichen Änderung der Zählweise vor knapp einer Woche hat sich der tägliche Anstieg der neuen Infektionen in China deutlich reduziert. Experten gehen allerdings weiter von einer hohen Dunkelziffer aus.

Südkorea kündigte unterdessen Massenuntersuchungen auf das Virus an. Mehr als 200.000 Mitglieder einer Kirche, die im Zentrum des Ausbruchs in dem Land steht, sollten untersucht werden, kündigte das Land an. Südkorea hat mit knapp 1.000 Kranken die höchsten Fallzahlen außerhalb Chinas. Auch in der Schweiz wurde eine Infektion bestätigt sowie am spanischen Festland.

Das nordafrikanische Land Algerien bestätigte seinen ersten Coronavirus-Fall. Bei dem Infizierten handelt es sich um einen Italiener, der am Montag der vergangenen Woche eingereist sei, berichtete das Staatsfernsehen.

Indes starb ein weiterer Passagier von Bord des betroffenen Kreuzfahrtschiffes “Diamond Princess” in Japan. Das berichteten japanische Medien am Dienstag. Die betroffene Person in ihren 80ern war in ein Krankenhaus gebracht worden, wo sie starb. Es ist der vierte Todesfall unter den Passagieren des Schiffes.

Mit der steigenden Zahl der Sars-CoV-2-Infektionen im Iran droht sich das neuartige Coronavirus auch zunehmend in der Golf-Region auszubreiten. Irans regionale Nachbarländer Irak, Kuwait, Bahrain und die Vereinigten Arabischen Emirate (VAE) meldeten mehrere neue Fälle von Patienten, die zuvor in den Iran gereist waren.

Von: APA/dpa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

27 Kommentare auf "Elf Tote durch Coronavirus in Italien"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Gscheida
Gscheida
Grünschnabel
1 Monat 8 Tage

Die Zahl der weltweit Infizierten ist stark gestiegen – OK
Wo isch bitte die Meldung, wieviele Menschen den Virus ibolebn? Es isch woll Fakt, dass bis iatz vorwiegend Menschen gstorbn sein, de eh schun gschwächt worn, bzw. olte Leit, bzw. Krebskronke Leit!
Sel lies i nirgends! Heart endlich au mi der Panikmoche und schreib amol an journalistisch vonünftigen Artikel, der af Fakten beruht, und net olbm la de Sensationsartikel!!!!

LouterStyle
LouterStyle
Grünschnabel
1 Monat 8 Tage

des geat mir a brutal af die Socken. Und no mehr wia die Gesellschoft olls Blind glab und verblendet isch

peterle
peterle
Universalgelehrter
1 Monat 8 Tage

Journalisten werden aufgrund ihrer Arikel bezahlt. Mitunter schreiben dabei Mehrere an Einem. Das Resultat ist dann …..?

bubbles
bubbles
Superredner
1 Monat 8 Tage

Isch schun klor das es überlebende gibt. Leute mit an storken Immunsystem. Solln obo deswegn insre Oltn leiden? Sterben? Kinder de schun kronk sein? DE zohl drauf. De übolebm den Virus net olld. Schun deswegn soll des net af di leichte Schulter genommen wern. Net jeder isch dem Virus gewochsen.

Staenkerer
1 Monat 8 Tage

i sogat das, obfesehen von de, de gatorbn sein, olle überlen hobn …

ma che
ma che
Superredner
1 Monat 8 Tage

@bubbles
Also auch bitte bei der nächsten Grippewelle dran denken und schön die Hygienemaßnahmen befolgen. Denn die überleben leider auch viele nicht.
Oder ab welcher Mortalitätsrate ist es denn erst um die Schwachen der Gesellschaft schade? Oder gehts nur um die über die die Medien berichten?

P.S. gehöre selbst zu den Immungeschwächten

meilenstein
meilenstein
Grünschnabel
1 Monat 8 Tage

I glab kaum das du beurteiln konsch ob der Virus gfährlich isch oder net wen er net so gfährlich war nor tatn sie net gonze dörfer isolieren.

ikke
ikke
Tratscher
1 Monat 8 Tage

@meilenstein jeder Tote ist einer zu viel! Aber ich denke den Verantwortlichen geht es auch darum zu versuchen den Virus möglichst einzudämmen damit die Wirtschaft nicht zum erliegen kommt denn je mehr Menschen erkranken umso mehr wird es problematisch die Wirtschaft aufrecht zu erhalten!

Maurus
Maurus
Grünschnabel
1 Monat 8 Tage

@peterle Nicht aufgefallen dass hier alles nur aus fem netz kopiert ist?

Ingalingreichts
Ingalingreichts
Grünschnabel
1 Monat 8 Tage

Amerika??? Keine Infizierte???

Reitiatz
Reitiatz
Superredner
1 Monat 8 Tage

die ami keirns epr untern tisch inni🤔

ma che
ma che
Superredner
1 Monat 8 Tage

Ganz einfach wo nicht getestet wird, gibts keine offiziellen Fälle. Wenn über 80 Jährige sterben, wars halt Altersschwäche, das fällt niemanden auf 😉

FC.Bayern
FC.Bayern
Superredner
1 Monat 8 Tage

die Amis haben sich seid wochen fast abgeriegelt , so wie die Russen .
Wer in den Usa einreisen will , was so schon schwer ist , ist jetzt noch komplizierter !
Der Trump hat halt wieder mal die richtige wahl getroffen ! 👍

Staenkerer
1 Monat 8 Tage

@FC.Bayern tjo, europa, das land der offenen grenzen, türen, tore….

Neumi
Neumi
Kinig
1 Monat 8 Tage

@ FC Bayern … und trotzdem gibt’s lauf Auflistung bekannt gewordene Fälle in den USA. Was genau meinst du denn mit der richtigen Wahl?

ma che
ma che
Superredner
1 Monat 8 Tage

@FC.Bayern
Also kommt jeder der in die USA reist 2 Wochen lang in Quarantäne? 🤣

vfc
vfc
Tratscher
1 Monat 8 Tage

@Reitiatz

Oder sie habens erfunden und sogar schon ein Gegenmittel

Gescheide
Gescheide
Tratscher
1 Monat 8 Tage

Doch, auch in Amerika gibt es vereinzelte Fälle…

Jiminy
Jiminy
Universalgelehrter
1 Monat 8 Tage

@FC.Bayern
dein Trumpilein sagt auch, dass in April dank den warmen Temperaturen alles vorbei sein wird! Ich glaube ihr habt zusammen Studiert… im gleichen Kindergarten!

Savonarola
1 Monat 8 Tage

heutzutage braucht es keine großen Heere und Panzer mehr, es genügen ein Virus, ein Computervirus und/oder ein Stromschalter. Alles andere machen die Panikattacken einer verweichlichten westlichen Gesellschaft, die ihrem restlosen Untergang geweiht ist.

brunecka
brunecka
Superredner
1 Monat 8 Tage

@ savonarola
du bist ja soo klug🤮🤮🤮🤮

Jiminy
Jiminy
Universalgelehrter
1 Monat 8 Tage

@brunecka
ja, Savonarola sagt die traurige Wahrheit, wenn man sie sehen will!! Aber ich verstehe, dass es einfacher ist wegschauen!

Staenkerer
1 Monat 8 Tage

sell stimmt! und des olles nennt man “fortschritte des modernen zeitolters” … i zweifn oft ob man nit dea “fort..” mit rück ..” austauschn sollat!

Staenkerer
1 Monat 8 Tage

mi wundert wieviel cerschiedene zählsysteme de chinesn hobn?

Avalon
Avalon
Tratscher
1 Monat 8 Tage

Dann brauchen wir die Politik(er) gar nicht mehr ,der Coronavirus leistet such ganze Arbeit.

Gescheide
Gescheide
Tratscher
1 Monat 8 Tage
wpDiscuz