Die Eltern legten Berufung ein und verloren

Eltern von Alfie dürfen Sohn nicht in Italien behandeln

Mittwoch, 25. April 2018 | 21:29 Uhr

Die Eltern des schwerkranken Buben Alfie Evans haben eine weitere juristische Niederlage erlitten. Ein Berufungsgericht in London bestätigte am Mittwochabend ein Urteil, wonach Alfie nicht für eine weitere Behandlung nach Rom ausgeflogen werden darf. Die drei Richter wiesen die vom Vater und der Mutter des Buben eingereichten Beschwerden gegen die Entscheidung zurück.

Die Eltern des 23 Monate alten Kleinkinds wollten ihn für eine Weiterbehandlung in ein Kinderkrankenhaus des Vatikans verlegen. Neben allen britischen Instanzen hatte aber auch der Europäische Menschenrechtsgerichtshof den Antrag der Eltern abgewiesen.

Alfie Evans ist an einem seltenen, degenerativen Hirnleiden erkrankt. Er ist seit Dezember 2016 im Krankenhaus. Die lebenserhaltenden Geräte wurden am Montag nach einer Gerichtsentscheidung abgeschaltet. Der Bub atmete daraufhin selbstständig. Später wurden die Beatmungsgeräte wieder eingeschaltet.

Der Fall fand wegen des öffentlichkeitswirksamen Engagements der Eltern weit über Großbritannien hinaus Beachtung. Mehr als 200.000 Menschen hatten die Eltern in einer Petition unterstützt. Auch Papst Franziskus setzte sich zuletzt für den kleinen Buben ein und bot eine Behandlung in einem vom Vatikan betriebenen Kinderkrankenhaus in Rom an.

Alfies Vater hatte auch die Hoffnung geäußert, sein Sohn könne, wenn schon nicht nach Italien, dann doch wenigstens nach Hause gebracht werden. Ein Vorschlag, den ein Richter bereits am Dienstag ins Spiel gebracht hatte. Das Krankenhaus zeigte sich aber skeptisch. Eine sofortige Verlegung sei wegen der “Feindseligkeit” der Unterstützer von Alfies Eltern gegen die Krankenhausmitarbeiter zurzeit unmöglich. Seit Tagen demonstrieren Dutzende vor der Kinderklinik in Liverpool.

Von: APA/dpa/ag.

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

13 Kommentare auf "Eltern von Alfie dürfen Sohn nicht in Italien behandeln"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Leonor
Leonor
Tratscher
29 Tage 3 h

Liebe Londoner Juristen und Ärzte seit bitte nicht immer mit den Aussagen so stur und verbietet alles. Macht bitte kein 2. Fehler wie der Charlie Card der Fall war.

maria zwei
maria zwei
Superredner
28 Tage 14 h

Leonie weiss nicht ob es stimmt, aber ich habe gelesen dass die Eltern das Kind durch MundzuMund Beatmung durch die Nacht gebracht haben. Einen Transport würde der Kleine nicht überleben. Vielleicht ist das der Grund?

So sig holt is
So sig holt is
Tratscher
29 Tage 1 h

ob di doktor in bella italia do besser sein??

Neumi
Neumi
Universalgelehrter
28 Tage 4 h

Unterschätz die italienischen Ärzte nicht.
Nein, wahrscheinlich bringt es keinen wirklichen Vorteil, sie wollen einfach nur irgendwo anders hin. Sie wären ja auch mit “zu Hause” zufrieden.

Waltraud
Waltraud
Superredner
28 Tage 2 h

Warum bestimmen die Ärzte und Juristen über den Buben? Das ist immer noch Sache der Eltern. Ich würde mein Kind auch nicht kampflos aufgeben.

Neumi
Neumi
Universalgelehrter
28 Tage 46 Min

Frag dich einfach, wer verantwortlich ist, wenn er beim Transport stirbt, wenn er in dem Krankenhaus, wo er jetzt ist, hätte weiterleben können.

Waltraud
Waltraud
Superredner
27 Tage 23 h

@Neumi

Natürlich, aber ich versuche auch, die Eltern zu verstehen.

giftzwerg
giftzwerg
Superredner
27 Tage 19 h

@Neumi   da können sie ja die verantwortung deneltern überlassen ,er ist scheibar eh am sterben

Neumi
Neumi
Universalgelehrter
24 Tage 2 h

@giftzwerg wozu dann der Transport?

Neumi
Neumi
Universalgelehrter
24 Tage 2 h

@Waltraud Gefragt hast du aber, warum die Ärzte entscheiden. Und das ist der Grund. Klar haben die Eltern andere Ansichten.

Rosenrot
Rosenrot
Neuling
28 Tage 5 h

Die Eltern des Buben setzen alles daran, um ihrem Kind zu helfen; auch wenn die Ärzte eine Heilung auschließen: welche Eltern würden ihr Kind kampflos aufgeben? 

xyz
xyz
Tratscher
28 Tage 25 Min

Was soll das experimentieren?! Geräte abschalten dann wieder einschalten….das ist ein Kind und net a Fernseher oder Mikrowelle de man ein- und ausschaltet. Und warum darf das Kind nicht nach Italien (wenn es transportfähig ist)? 
Schon klar, dass es nicht mehr ganz gesund wird, aber den Eltern das Gefühl zu vermitteln, dass ihr Kind es nicht wert sei, weil es eh bald stirbt finde ich brutal.

rosenstock2017
rosenstock2017
Grünschnabel
27 Tage 15 h

Mi reisst des Herz ausr,wenn i des nette Biabl siech.

wpDiscuz