Tierschutz-Verband LAV spricht von "schlechtem Geschmack"

Empörung um Statue eines Spanferkels inmitten Roms

Mittwoch, 23. Juni 2021 | 09:00 Uhr

Italienische Tierschützer wettern gegen die Installation eines Spanferkels auf einem Platz im römischen Lokal-Viertel Trastevere in Rom. Dabei handelt es sich um ein Werk, das der Künstler Amedeo Longo im Auftrag des RUFA-Instituts – der Kunst-Universität in Rom – geschaffen hat. Die Installation ist Teil eines Projekts mit dem Titel “Piazze Romane” und dem Ziel, italienische Produktionen in all ihren Aspekten – einschließlich Kulinarik – in den Vordergrund zu stellen.

Porchetta (Schweinefleisch mit Kräuterfüllung, im Ofen geröstet) ist eine typisch römische Spezialität, die von Lokalen in Trastevere angeboten wird. Doch das Spanferkel aus Kalkstein, das auf der Piazza San Giovanni della Malva im Herzen des historischen Viertels Trastevere aufgestellt wurde, löste hitzige Reaktionen aus. Das Werk hätte laut seinem Autor eine Hommage an das typische römische Gericht sein sollen, Tierschützer fordern jedoch seine sofortige Entfernung.

Der Tierschutz-Verband LAV sprach von einer “traurigen und makabren” Kreation, sowie von “schlechtem Geschmack”. Auch einige römische Gemeinderatsmitglieder prangerten die “Statue eines Kadavers” inmitten des Viertels Trastevere als “geschmacklos” an.

Tierschützer demonstrierten am Dienstag auf der Piazza della Malva für die Entfernung der Installation. Sie forderten “Respekt für Schweine”, die zu den am meisten getöteten und geschlachteten Tieren in der westlichen Welt gehören. “Wir verlangen, dass die Gemeinde und die Bürgermeisterin Virginia Raggi diesen Schrecken sofort beseitigt”, so der LAV-Verband.

Questa non è arte.

Gli animali non sono panini ma esseri senzienti.Questa per noi non è arte, ma un insulto al valore della vita degli animali e ai romani tutti.Per quanto l’opera sia provvisoria e installata per due mesi, chiediamo a gran voce la rimozione di questa “statua” e siamo contenti che almeno Giuseppa Urso, assessore alla Rigenerazione urbana del Municipio Roma 1, ci abbia promesso che il Primo Municipio di Roma ridiscuterà la proprio decisione.

Posted by LAV on Tuesday, June 22, 2021

Von: apa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

19 Kommentare auf "Empörung um Statue eines Spanferkels inmitten Roms"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Landschaftspfleger
Landschaftspfleger
Superredner
1 Monat 8 Tage

Ich halte auch nicht viel von so einer Statue!!, ABER diese Statue spürt keinen Schmerz sowie jährlich viele tausende durch Großraubtiere getötete, verletzte und versprengte Nutztiere. Großraubtierschutz ist Förderung von Tierquälerei im ganz großen Stil !!! Darüber sollten sich Tierschützer informieren und einen Gedanken machen!

Sag mal
Sag mal
Kinig
1 Monat 8 Tage

Landschaftspfl…🙄🙄🙄

quilombo
quilombo
Superredner
1 Monat 8 Tage
also dieser verschrobenen Logik nach, müßten dann alle Raubtiere der Welt ausgerottet werden. So ein Blödsinn. Natur ist eben nicht so wie manche sich das vorstellen. Vielleicht müßte man dann Schwalben und Spatzen auch ausrotten, was die mit Fliegen und Mücken anstellen ist ja furchtbar grausam. Aber das grausamste Tier ist trotzdem der Mensch, der macht mit seinen Kühen und Schweinen die Welt kaputt. Alle 7 Sekunden stirbt ein Kind an Hunger, der Hauptgrund ist der Fleischkonsum der westlichen Länder, der nur mit der Massentierhaltung befriedigt werden kann. Da hört man kein Wehklagen, aber wenn ein Wolf tut was alle… Weiterlesen »
genau
genau
Kinig
1 Monat 8 Tage

Ja das Schaf wird lieber vom Mensch gefressen! 🤦

genau
genau
Kinig
1 Monat 8 Tage

@quilombo

Der Mensch ist auch das einzige Tier welches zum Spaß tötet.
Tiere machen das zum Überleben.

schlauer
schlauer
Tratscher
1 Monat 8 Tage

Bin auch dafür sofort das „arme Schwein“ zu entfernen. Die Menschen sollten den Fleischkonsum drastisch reduzieren oder ganz damit aufhören! Esse selber seit 15 Jahren kein Fleisch mehr und habe absolut keine Mangelerscheinungen bzw. erfreue mich bester Gesundheit auch ohne Fleischkonsum!

genau
genau
Kinig
1 Monat 8 Tage

Ich bin kein Vegetarier.
Aber es stimmt.
Tiere werden zum Teil unter unwürdigen Bedingungen gehalten nur damit irgend ein Depp sein Billig-Steak bekommt.

inni
inni
Superredner
1 Monat 8 Tage

Wer Spanferkel und porchetta mag, der sollte auch diese Skulptur ertragen können … und wer nicht, der sollte einfach wegschauen. 

Faktenchecker
1 Monat 8 Tage
Offline
Offline
Kinig
1 Monat 8 Tage

Ich finde, die “Tierschützer” sollten unbedingt Etwas gegen die Diskriminierung von DREIBEINIGEN lebenden Hunden unternehmen….

Soundgeist
Soundgeist
Tratscher
1 Monat 7 Tage

Es ist ein Junge!

Trina1
Trina1
Universalgelehrter
1 Monat 8 Tage

Finde es nicht gerade eine schöne Skulptur ,trozdem würde mich interessieren wie viele Tierschützer kein Fleisch essen!

Landschaftspfleger
Landschaftspfleger
Superredner
1 Monat 8 Tage

…. und woher sie das Feisch beziehen, womöglich Billigfleisch aus dem Supermarkt von weit weit her importiert, aus einer Massentierhaltung ohne Weidegang !?

Neumi
Neumi
Kinig
1 Monat 8 Tage

Da find ich den Agip-Wolf mit den überflüssigen Beinen schon etwas bedenklicher.

cane-sulla-cinghia
cane-sulla-cinghia
Grünschnabel
1 Monat 8 Tage

finds jetz net so schlimm… wor jo a stoan und koan tier.
geld wurde schon ausgegeben… war a lei verschwendet🐷

Nik1
Nik1
Superredner
1 Monat 8 Tage

Meine Güte mocht enk koan Fleck ins Hemd!!!
Pa ins megn die Leit noch do Reihe zerfleischta Schof zommklaubm sem hoasts la des isch Natur. Obo a sea Staute war auziregn!!!

bin vo do
bin vo do
Grünschnabel
1 Monat 8 Tage

und schun wieder die LAV.. mir stellts schun die hoor auf wenn i vo de hear! des welln tierschützer sein? nemmen mor lai amol in chiccu her….vo de holt i gor nichts mear.in de tiere wos wirklich hilfe braucht schaugn sie weck oder do kennen mir nix tien…

Paladin
Paladin
Tratscher
1 Monat 7 Tage

Sonst haben wir aber keine Probleme? Die lieben Tierschützer soltlen sich besser mal die Bidler der Schafe anschauen, die von Wölfen zerrissen wurden. Auf der einen Seite keine Porchetta-Statue sehen können, aber wenn Wölfe Schafe reißen ist das “Natur”. So langsam steuert unsere Gesellschaft wirklich auf einen Verrücktheitsgrad hin der sehr bedenklich ist!!!

Entequatch
Entequatch
Grünschnabel
1 Monat 7 Tage

Oweia. Wenn wirklich Tierschutz in der Verfassung aufgenommen wird, werden wir auf Speck verzichten müssen oder es droht Knast…. wenn die eien schon sich wegen a Statue aufregen

wpDiscuz