Sie wurden von einer Lawine verschüttet

Erdbeben in Nepal: Bergsteiger aus dem Trentino tot

Montag, 27. April 2015 | 22:35 Uhr

Trient – Nach dem verheerenden Erdbeben in Nepal wurde laut Medienberichten bekannt, dass die beiden Bergsteiger Renzo Benedetti aus Segonzano und Marco Pojer aus Grumes im Trentino von einer Lawine verschüttet wurden. Damit gehören auch sie zur langen Liste der Todesopfer.

Die beiden Bergsteiger aus dem Cembra-Tal befanden sich auf einer Höhe von 3.200 Metern, als die Lawine losging.

Iolanda Mattedi aus Segonzano, die mit ihnen unterwegs war, wurde hingegen verletzt.

Auch der Höhlenforscher Oskar Piazza gehört zu den Todesopfern. Die leblosen Körper konnten geborgen werden.

Keine Nachricht seit Tagen gibt es auch von zwei Männern aus Arco. Der 28-jährige Giovanni Stolfo war gemeinsam mit einem Freund auf einer Trekking-Tour unterwegs. Die Provinz Trient versucht, über den Zivilschutz einen Kontakt herzustellen.

Von: ©mk