Empörung in Amatrice wegen unpassender Karikaturen

Erdbeben-Ort Amatrice geht gegen “Charlie Hebdo” vor

Montag, 12. September 2016 | 11:18 Uhr

Die mittelitalienische Berggemeinde Amatrice, Ort eines schweren Erdbebens am 24. August mit 295 Todesopfern, hat am Montag eine Beschwerde gegen die französische Satire-Zeitschrift “Charlie Hebdo” eingereicht. Der Vorwurf, den ein Rechtsanwalt im Namen der Gemeinde bei einem Gericht der Stadt Rieti vorbrachte, lautet auf schwere Diffamierung.

Karikaturen des Satire-Magazins über die Katastrophe hatten in ganz Italien Empörung und Wut ausgelöst. Auf einer Zeichnung mit der Überschrift “Erdbeben auf italienische Art” waren drei Erdbebenopfer als Nudelgerichte dargestellt. Später veröffentlichte “Charlie Hebdo” auf Facebook noch eine weitere Zeichnung zum Erdbeben. Darauf sagt eine verschüttete Frau: “Nicht ‘Charlie Hebdo’ baut eure Häuser, sondern die Mafia.”

Die französische Botschaft distanzierte sich von den Karikaturen. Der Bürgermeister von Amatrice, Sergio Pirozzi, zeigte sich entsetzt. “Wie ist es möglich, eine Karikatur über Tote zu veröffentlichen?”, sagte er gegenüber lokalen Medien. Er sei sicher, dass die Zeichnungen nicht die Gefühle der Franzosen repräsentieren.

“Charlie Hebdo” ist eine französische Satire-Zeitschrift, die mit einer wöchentlichen Druckauflage von rund 60.000 Exemplaren in Paris erscheint. Im Jänner 2015 war das Magazin Ziel eines Terroranschlags: Zwei Islamisten stürmten das Redaktionsbüro und töteten zwölf Redaktionsmitglieder.

Mittelitalien war am 24. August von einem Erdbeben der Stärke 6,0 bis 6,2 erschüttert worden. 295 Menschen kamen ums Leben. Der Großteil der Opfer stammte aus dem weitgehend zerstörten Urlaubsort Amatrice.

Von: apa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

19 Kommentare auf "Erdbeben-Ort Amatrice geht gegen “Charlie Hebdo” vor"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Evi
Grünschnabel
17 Tage 51 Min

höchste Zeit, dass dem Magazin Grenzen gezeigt werden. Auch Satire darf nicht alles!

Mike
Grünschnabel
16 Tage 22 h

Evi: Es scheint gerade so, als ob du mit dem Konzept der Sprachfreiheit nicht vertraut wärest….

Evi
Grünschnabel
16 Tage 19 h

der alte Mike…pietätlos wie eh und je.
welcome back!

Staenkerer
Superredner
16 Tage 17 h

@Mike
mike@ mir hobn mit frankreich um ihre terroropfer getrauert u. sie hobn italiens erdbebenopfer mit sugo übergossn u. verarscht!
a sprachfreiheit muß grenzen kennen
wenn nit es erdbeben sondern de mafia an der tragödie schuld wor konn man des a onders zu papier bringen!
i hoff de piätätlosen schmierer foll selber auf de schnauze u. stolpern un den sugotopf!

Mike
Grünschnabel
15 Tage 22 h

@Staenkerer Ich bin gegen die Sprachzensur (mit einigen Aussnahmen).
Es mag pietätlos sein, offensiv oder beleidigend. Jede(r) kann das für sich selbst bestimmen. Ich finde es besser, die Unangebrachtheit von Charlie Hebdo mit einem guten Gegenargument aufzuzeigen, als alles von vorn herein zu verbieten.

Evi
Grünschnabel
16 Tage 15 h

Danke Stänkerer, besser konn man’s nit sogn!

Staenkerer
Superredner
15 Tage 16 h
@Mike jo, du hosch schun recht! e man konn ober den toten im erdbebengebiet nit verallgemeinernt in die schuhe schieben das sie bewußt mit der mafia baupfusch alla grande betrieben hobn, oder ob sie ein doppeltes opfer gwortn sein, erst von der mafia u. nor vom erdbeben! das de mafia ihre pfoten überoll drinn hot steht ohne zweifel fest u. über satyre konn man streitn, nur gäbe es viele, auch boshofte varianten des unglück zu karikieren u. italien anzukreiden auch mit karikierten toten ohne sie so zu verunglimpfen! a guter karikaturist findet tausende von motiven de zwor provoziern u. brüskieren,… Weiterlesen »
Stefan84
Neuling
17 Tage 46 Min

Die Italiener haben nicht verstanden was Satire ist und was die Karikaturen kritisieren… Genau so wenig wie die Mohammedfans die Charlie Hebdo angegriffen haben.

Staenkerer
Superredner
16 Tage 17 h

ahaaaa a pasticio aus trümmer gfüllt mit tote isch folsch verstondn wortn … jo, jo ??
moansch nit um auf de mafio ob zu ziehln kannt man de toten im pasticio mit treffendere symbole zb. 💰💱🔫 austauschen?
de kinder de gstorbn sein hobn gwieß nit mit der mafia gepacklt!

genau
Grünschnabel
16 Tage 23 h

“Nicht ‘Charlie Hebdo’ baut eure Häuser, sondern die Mafia” und genau dass ist auch der springende punkt. normale háuset hátten einem solchen beeben problemlos stand gehalten!

Stefan84
Neuling
16 Tage 20 h

Hätte auch eine Karikatur der drei kleinen Schweinchen sein können.

wuestenblume
Tratscher
16 Tage 22 h

…auch bei karikaturen sollten grenzen gesetzt werden….

Kurios
Grünschnabel
16 Tage 23 h

Die haben Narrenfreiheit hinter dem heiligen Deckmantel der Meinungsfreiheit im Journslusmus.
BLÖDSINN, durch ihre vulgare. gehässige hinterfotzige, in den Dreck ziehende Haltung ihrer Karikaturen haben sie Schon damals den Propheten Mohammed, Jesus, die Muttergottes, alles was Rang und Namen hat frech, abwertend und beschmutzt. Sie, die dieser SatireZeitschrift damals angehörten sind Schuld an ihrem Tod durch die Hand von denen die sich gerächt haben. Nun sind sie VOGELFREI

16 Tage 22 h

Charlie Hebdo……groass austeilen kennse, noa blärrmo wenns krocht……
Typisch rasende Reporter

witschi
Tratscher
16 Tage 22 h

de solln soviel zohln, dass man damit is dorf wieder aufnauen konn. natürlich lei seriöse firmen

Alpenrepuplik
Tratscher
16 Tage 15 h

Irgendwo sollte Satire eine Grenze setzen. Es geht hier um Tote, um viele tote die sich nicht mehr wehren können….Schmierblatt, mehr sag i ned…

Tabernakel
Tratscher
16 Tage 19 h

Je suis Charlie! 😍

dog
Grünschnabel
16 Tage 22 Min

Genau! Die Meinung der Massen ändert sich immer schnell sobald sie selbst die Betroffenen sind!

Kurios
Grünschnabel
15 Tage 14 h

Schaut euch mal die Wucht dieses Erdbebens in Amatrice von über 6.0 an, bevor ihr hier Blödsinn schreibt:
https://www.facebook.com/InMeteo/videos/1101498639904631/?pnref=story
Eure Südtiroler Buden würden bei so einem Beben sicher auch zusammenbrechen.
In süditalienischen Dörfern gibt es eben historische Dorfzentren die nur Stein auf Stein gebaut und renoviert wurden.
Bei so einem Beben würden hier bei uns alle denkmalgeschützten Gebäude ZUSAMMENBRECHEN und das hätte mit der legalen Ma..ia hier bei uns zu tun die ABRISS und erdbeben sicheren Neubau ermöglichen würde !!

wpDiscuz