4.600 zusätzliche Polizisten im Einsatz

Expo vor Eröffnung: Verschärfte Sicherheitsvorkehrungen

Donnerstag, 30. April 2015 | 17:38 Uhr

Mailand – Die Expo in Mailand wird insgesamt wohl 20 Millionen Besucher anlocken. Aus Sorge vor Protesten anarchistischer Gruppen hat die römische Regierung für die Weltausstellung die Sicherheitsvorkehrungen deutlich verschärft. 2.600 Polizisten sind in Mailand zusätzlich im Einsatz.

Die Aufstockung auf insgesamt 4.600 Sicherheitskräfte wurde beschlossen, nachdem gestern in Mailand bei Kontrollen 26 Personen angezeigt wurden. Sie hatten Gasmasken, Schlagstöcke, Knallkörper und Molotow-Cocktails bei sich.

Bereits am Dienstag kam es zu Protesten gegen die Expo.

Die Anarchisten beanstanden, dass bei der Schau große Weltkonzerne wie Coca Cola, McDonalds und Nestle dabei sind.

Die Expo wird am morgigen 1. Mai um 12.00 Uhr mittags von Ministerpräsident Matteo Renzi und einem Dutzend Staats- und Regierungschefs eröffnet. Auch der Papst wird live zugeschaltet sein. Der Vatikan beteiligt sich nämlich mit einem eigenen Pavillon an der Expo.

Von: ©lu