Der Sarg von Bud Spencer wurde im Kapitol aufgebahrt

Fans nehmen in Rom Abschied von Bud Spencer

Mittwoch, 29. Juni 2016 | 13:35 Uhr

Rom nimmt Abschied von dem am Montag gestorbenen Schauspieler Bud Spencer. Hunderte Menschen strömten am Mittwoch zum Kapitol, dem römischen Rathaus, wo der Sarg des gebürtigen Neapolitaners, der bürgerlich Carlo Pedersoli hieß, aufgebahrt wurde.

Wegen des starken Andrangs musste die Aufbahrungskammer im Kapitol früher als ursprünglich geplant geöffnet werden. Die Menschen defilierten vor dem Sarg, legten Blumen nieder und kondolierten Pedersolis drei Kindern Giuseppe, Cristiana und Diamante.

"Er war großartig, ich wollte ihn ein letztes Mal sehen", sagte ein Fan, der unter der Hitze in der Schlange darauf wartete, an Bud Spencers Sarg vorbeizumarschieren. "Ciao, großer Held!", war auf einem Plakat zu lesen. Für Millionen war Bud Spencer ein Held ihrer Kindheit. Sein Tod bewegte viele Menschen, Beileidsbekundungen trafen aus der ganzen Welt ein.

Zur Beerdigung am Donnerstag werden zahlreiche Trauergäste in der Kirche Santa Maria in Montesanto an der Piazza del Popolo in Rom erwartet. Diese ist als "Kirche der Künstler" bekannt. Hier werden Trauerzeremonie für große Persönlichkeiten der Kultur zelebriert.

Bud Spencer war am Montag im Alter von 86 Jahren in einem römischen Krankenhaus gestorben. Zuletzt plagten den dreifachen Familienvater, der seit mehr als einem halben Jahrhundert mit seiner Frau Maria verheiratet war, gesundheitliche Probleme. Sein letztes Wort sei "Danke" gewesen, sagte sein Sohn Giuseppe.

Von: apa