Die Airbags machen den Autobauern zu schaffen

Fiat Chrysler ruft fast zwei Millionen Fahrzeuge zurück

Donnerstag, 15. September 2016 | 23:10 Uhr

Der italienisch-amerikanische Autohersteller Fiat Chrysler muss wegen eines Airbag-Defekts weltweit 1,9 Millionen Fahrzeuge in die Werkstätten beordern. Es sei möglich, dass das Luftkissen bei Unfällen nicht ausgelöst werde, teilte das Unternehmen am Donnerstag mit. Betroffen von dem Rückruf seien Modelle der Baujahre 2010 bis 2014.

Der Defekt habe nach Kenntnis von Fiat zu drei tödlichen Unfällen geführt. Zudem seien im Zusammenhang mit dem Fehler fünf Personen verletzt worden. In der vergangenen Woche hatte die Opel-Mutter General Motors mitgeteilt, wegen Software-Problemen 4,3 Millionen Fahrzeuge in die Werkstätten beordern zu müssen. Bei Unfällen seien wegen des Defekts in seltenen Fällen die Airbags auf dem Fahrer- und Beifahrersitz nicht ausgelöst worden.

Von: APA/ag.

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

8 Kommentare auf "Fiat Chrysler ruft fast zwei Millionen Fahrzeuge zurück"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Obelix
Grünschnabel
9 Tage 4 h

Aha, da ist aber sicher auch VW Schuld. Weil den Amis kann so etwas ja gar nicht passieren.

bon jour
Grünschnabel
8 Tage 4 h

blöder gehts nimmer.

santina
Tratscher
8 Tage 20 h

@Obelix 

Das tue ich bei unterirdischen Kommentaren immer!

Obelix
Grünschnabel
8 Tage 21 h

@santina benotet also auch Kommentare. Sind sie sowas wie der Schulmeister hier im Forum? Ach, und noch was: Was hat Fiat mit einem Premiumhersteller zu tun?

santina
Tratscher
9 Tage 3 h

@Obelix

Blöder Kommentar.
Von  Rückrufen wegen mangelhafter Airbags sind alle Automobilhersteller weltweit betroffen.
Auch sogenannte “Premium-Hersteller”!

Dublin
Tratscher
9 Tage 8 h

Na servus!

sarnarle
Neuling
3 Tage 22 h

FEHLER IN ALLEN TEILEN

Ralph
Grünschnabel
5 Tage 13 h

Was sagt Italia Santina dazu?

wpDiscuz