230 Millionen Euro an Steuern hinterzogen

Finanzpolizei ahndet Verstöße im Treibstoffsektor

Samstag, 11. Juni 2022 | 08:03 Uhr

Bozen – Die Finanzpolizei hat in den ersten fünf Monaten italienweit 1.320 Kontrollen im Treibstoffsektor durchgeführt. In 690 Fällen wurden Regelverstöße festgestellt. Dabei ging es um die Mitteilungspflicht an das Ministerium für wirtschaftliche Entwicklung sowie um die korrekte Veröffentlichung von Preisen, um Betrug und wettbewerbswidrige Praktiken zu unterbinden.

Im Treibstoffsektor wurden außerdem 850 Steuerkontrollen durchgeführt. 230 Millionen Euro an Steuern sind hinterzogen worden. 630 Tonnen Treibstoff wurden beschlagnahmt. 350 Personen kassierten eine Anzeige.

Rund 20.000 Kontrollen wurden in Zusammenhang mit Produkten durchgeführt, auf die eine Verbrauchssteuer fällig wird.

Im Rahmen der Operation „Schwarzes Gold“ hat die Finanzpolizei am 16. März in Pescara en betrügerisches Netzwerk enttarnt. Internationale und nationale Zulieferer verkauften Treibstoff an unabhängige Verteiler zu Preisen, die auf den ersten Blick marktgerecht erschienen.

In Wahrheit wurden die Preise mittels Scheinfirmen manipuliert. Treibstoff, der billig eingekauft worden war, konnte an Tankstellen so teurer verkauft werden. Die Finanzpolizei hat acht Millionen Euro beschlagnahmt.

Von: mk

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

4 Kommentare auf "Finanzpolizei ahndet Verstöße im Treibstoffsektor"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
MickeyMouse
MickeyMouse
Grünschnabel
17 Tage 4 h

Genau dies ist das Problem – Spekulation und Steuerhinterziehungen und NICHT Corona und der Ukrainekrieg!

pingoballino1955
pingoballino1955
Superredner
17 Tage 7 h

Ein Tropfen auf dem heissen Stein,und die Preise steigen und steigen und steigen,und der Staat kassiert mit ab und bescheisst uns mit,denn die 30cent Abschlag  sind schon längst wieder eingesackt.Betrug pur in ganz Europa. Und Europa lässt es bewusst zu???? 😡😡😡 Heute auf der Autobahn bei Verona Diesel 2,18????

N. G.
N. G.
Kinig
17 Tage 2 h
Vorab, Frage, wem gehört das Öl zu Herstellung von Diesel oder Benzin? Dem Staat oder privaten Firmen bzw. den Ländern wo es her kommt? Wenn dir das klar ist, dann erklär doch bitte was du dagegen tun willst? Ausser zu bezahlen was verlangt wird. Abgesehen davon, dass es an Börsen gehandelt wird! Bin ich Chef von ner Firma und du willst meine Ware, kaufst du zu meinem Preis , oder auch nicht so einfach ist das. Ist diese Wahre, Mangelware, dann zahlst du noch mehr, oder auch nicht. Das ist dir überlassen! Da ich aber selbst Boss dieser Firma bin,… Weiterlesen »
Noggi
Noggi
Tratscher
17 Tage 6 h

Typisch italien, von den kontrollen hatten 50% regelverstöße ergeben. Bananenrepublik mit Bananenmetalitäts-Bevölkerung.

wpDiscuz