"Jegliche europäische Solidaritätsregel verletzt"

Flüchtlinge: Renzis PD fordert Sanktionen gegen Österreich

Dienstag, 04. Juli 2017 | 11:10 Uhr

Die in Rom regierende Demokratische Partei (PD) um Ex-Premier Matteo Renzi kritisiert die vom österreichischen Verteidigungsministerium eingeleiteten Vorbereitungen für Grenzkontrollen am Brenner und fordert die Einleitung eines EU-Verfahrens gegen Österreich. “Die EU-Kommission soll sich sofort melden”, verlangte auf Facebook die für EU-Fragen verantwortliche PD-Abgeordnete Marina Berlinghieri.

“Österreich hat noch keinen einzigen Flüchtling im Rahmen des Relocation-Programms aufgenommen, genau wie Polen, Ungarn und die Tschechische Republik, gegen die bereits ein EU-Verfahren läuft. Das Land verletzt jegliche europäische Solidaritätsregel und schließt seine Grenzen”, so Berlinghieri.

Anders sieht die Lage der Chef der ausländerfeindlichen Oppositionspartei Lega Nord, Matteo Salvini. Während Österreich Grenzkontrollen einführe und Frankreich und Spanien ihre Häfen schließen, habe die italienische Regierung immer noch nichts gegen die “Flüchtlingsinvasion”unternommen. “Achtung, nicht zu übertreiben, in Italien könnte es bald zu Reaktionen seitens der Bevölkerung kommen”, warnte Salvini.

Franz Kompatscher, Bürgermeister der Südtiroler Grenzgemeinde Brenner, meinte, es gebe keinen Flüchtlingsnotstand. “Es gibt durchaus wenige Flüchtlinge. Wir haben in der Vergangenheit viel schwierigere Zeiten erlebt. Jetzt ist die Lage ruhig. Es ist nicht einfach die Grenze durchqueren. Die Migranten wissen, dass es auf beiden Seiten des Brenners strenge Kontrollen gibt”, so Kompatscher laut der italienischen Nachrichtenagentur AdnKronos. Seiner Ansicht nach seien die Pläne zu Grenzkontrollen mit dem Wahlkampf in Österreich in Verbindung zu bringen.

Von: apa

Mehr zu diesem Thema
Innenministerium sieht Lage am Brenner noch stabil
Flüchtlinge: Kurz will Brenner-Grenze “schützen”
04. Juli 2017 | 11:55
85
Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

41 Kommentare auf "Flüchtlinge: Renzis PD fordert Sanktionen gegen Österreich"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
traktor
traktor
Superredner
17 Tage 8 h

ich fordere den rücktritt renzis samt konsorten da sie nicht fähig sind rigoros die gremzen zu ko trolieren

Eppendorf
Eppendorf
Tratscher
17 Tage 8 h

Ich fordere dich wegen deiner Rechtschreibung für öffentliche Kommentare zu sperren.

@
@
Grünschnabel
17 Tage 7 h

Ich fordere den Grundschulabschluss für Kommentatoren in diesem Forum

Eppendorf
Eppendorf
Tratscher
17 Tage 7 h

@@
Besuch würde wohl reichen, Abschluss wäre eine zu hohe Hürde. 😀

MickyMouse
MickyMouse
Universalgelehrter
17 Tage 4 h

@Eppendorf  sie scheinen wohl sehr von sich eingenommen zu sein???? Könnte dies auch ein Flüchtigkeitsfehler im Schreiben sein???,selten dummer Kommentar!!!!

maria zwei
maria zwei
Superredner
17 Tage 2 h

@Eppendorf hosch du di no nia vertippt?

Tabernakel
17 Tage 2 h

@maria zwei
Doch! Hat er. Laufend. Finde die Fehler…>>

“Ich fordere dich wegen deiner Rechtschreibung für öffentliche Kommentare zu sperren.”

Tabernakel
17 Tage 2 h

@Eppendorf
Was sind nicht öffentliche Kommentare?

ivo815
ivo815
Superredner
17 Tage 1 h

@@ wollen Sie das Forum leeren?? 😱

matthias_k
matthias_k
Universalgelehrter
17 Tage 1 h

@Eppendorf 
😂😂😂

MayerSepp
MayerSepp
Grünschnabel
17 Tage 9 h

Wie die EU “Sanktionen” gegen ihre eigenen Nettozahler verhängen soll, weiß wohl nur Herr Renzi.
Besser wäre es, Italien würde niemanden aus Afrika mehr an Land lassen. Dann bräuchte es Maßnahmen weiter im Norden erst gar nicht.  

Eppendorf
Eppendorf
Tratscher
17 Tage 8 h

Italien ist auch Nettozahler, unsinniges Argument. Ich zahl mehr Steuern als ich Geld bekomme, darf man mir jetzt keine Verkehrsstrafe mehr geben?
Die EU lässt Italien mit dem Problem allein und nur weil mancher Einfallspinsel meint, die kann man einfach zurückschicken oder ersaufen lassen, ist es trotzdem nicht so.

Lingustar
Lingustar
Grünschnabel
17 Tage 9 h

Renzi hält am Besten seine Klappe, denn er hat während seiner Regierung tatkräftig an der jetzigen Situation mitgewirkt. Und außer seinem dummen und überheblichen Gelabere hat er nichts zustande gebracht. Aber durch die Österreichischen Aktionen wird Italien jetzt endlich gezwungen zu handeln ! Häfen genauso dicht wie in Frankreich und Spanien…… Sollen die EU-Schlepper hinfahren wo sie wollen. Am Besten nach Tunis oder Algier!

matthias_k
matthias_k
Universalgelehrter
17 Tage 1 h

“Und außer seinem dummen und überheblichen Gelabere (…)”
…. wie Moment jetzt, ich dachte Lingustar redet über Renzi und nicht über sich selbst? 

santina
santina
Superredner
17 Tage 7 h

Matteo hat vollkommen recht!

witschi
witschi
Universalgelehrter
17 Tage 7 h

@santina, richtig, matteo hat recht, aber der salvini

a sou
a sou
Grünschnabel
17 Tage 5 h

😁😂 die Santina 😁😂

MickyMouse
MickyMouse
Universalgelehrter
17 Tage 4 h

Der soll besser seinen A……………….. bewegen und nicht tatenlos rumdrücken,wenn es bereits 5 Minuten vor 12 ist!!!!!!

ivo815
ivo815
Superredner
17 Tage 1 h

@MickyMouse bringen Sie ihre Uhr zum Richten!

brunecka
brunecka
Tratscher
16 Tage 15 h

santina
jo sog amol,des isch decht net dein ernst,wersch decht net in renzino vorschlogn well????? Dofor gib i in stan laurel und oliver hardy nö 1000 stimmen wennse nö lebatn! Daidai . .
. Wersch decht net an milchbubi vogöttern,der wos ins in die ruine treibm hot giwellt??? Forza berlüsca sebm😎😎😎😎😎😎😎😎 viva il bungabunga. . . .

MickyMouse
MickyMouse
Universalgelehrter
16 Tage 13 h

@ivo815 ………Danke für den Typ,die Uhr geht auf die SEKUNDE genau! (Schweizer Uhrwerk verbaut)

maria zwei
maria zwei
Superredner
16 Tage 11 h

@ivo815 …stimmt 5 Minuten nach 12

ivo815
ivo815
Superredner
16 Tage 9 h

@maria zwei ich sag ja, die geht falsch

fritzol
fritzol
Tratscher
17 Tage 9 h

Hallo Italien und Renzi aufwachen Österreich bewegt sich im Rahmen der Gesetzeslage und Sie haben recht

tom
tom
Tratscher
17 Tage 8 h

Österreich handelt völlig richtig. Italien ist nur zu blöd, die eigenen Häfen für die Schleppershelfer zu sperren, im Gegensatz zu anderen Mittelmeer-Anrainerstaaten

Marta
Marta
Superredner
17 Tage 9 h

die Grenzen zu für ungebetene Gäste !!!!

schleifer
schleifer
Grünschnabel
17 Tage 8 h

Iwar für Sanktionen gegenen Renzi! Iatz kriagn die Ausländer donk in PD die Italienische Staatsbürgerschoft.

maria zwei
maria zwei
Superredner
17 Tage 8 h

lochhoft…..orme pd. wenn es enk nit wehrn kennts, wos konn donn Österreich dafür?
Hobts endlich Ei….. und setzts Brüssel unter Druck und denkts endlich amol in erster Linie ons eigene Volk……….ollerdings interessiert enk des wenig, es denkts jo lei ans eigene Wohlergehen. Schämst ench!!!!!

Septimus
Septimus
Superredner
17 Tage 8 h

Das einzig richtige was Österreich tut…nämlich seine Grenzen schützen.

sepp2
sepp2
Tratscher
17 Tage 8 h

Südtirol wird im Chaos versinken

ivo815
ivo815
Superredner
17 Tage 1 h

Schon wieder ein Forist mit Depression. Tragisch

brunecka
brunecka
Tratscher
16 Tage 15 h

Sepp2
sel sammo jo schun

knedlfanni
knedlfanni
Grünschnabel
17 Tage 8 h

I woas net wiaviel Italien EU- (Schweige)Gelder kassiert um de gonzen Misstände zu tolerieren und no mitzumochen. Koan Cent wird ba de leit unkemmen, de wirklich helfen tatn, weil des gonze schiane Geld schun davor in irgendwelche korrupten Mafia-Machenschaften fließt. Onderst konn i mir net erklären, dass si so munter weiter mochen, und Olles einerholen, des 2 fias hot! Durch di nuie Hauptverbindung Lybien-Italien isch in di leit in Afrika a net geholfen- sel isch jo ober a net Sinn und zweck, wenn di gewissen guat verdianen!!🙊🙈

sakrihittn
sakrihittn
Tratscher
17 Tage 9 h

Sagen die Flüchtlingshelfer und Schlepper…….

sou ischs
sou ischs
Tratscher
17 Tage 6 h

österreich,polen,ungarn und die tschechische republik mochns vor wie mans richtig mocht. niomand aunemm nua werd dei invasion schun auhearn

ivo815
ivo815
Superredner
17 Tage 1 h

Oder einfach mal die Luft anhalten. 😡

MartinG.
MartinG.
Tratscher
17 Tage 5 h

Italien soll seine Drohung gegenüber der EU wahr machen und beginnen die Häfen teilweise zu schließen bzw. das Anlaufen von NGO-Schiffen zu untersagen. Bzgl. A gebe ich dem PD vollkommen recht; die Wiener sollen erst einmal ihre eigenen Verpflichtungen übernehmen. Sollte es an der A-Grenze zu Provokationen kommen, erwarte ich mir von I entsprechende Gegenmaßnahmen; gerne auch ein EU-Verfahren.

peterle
peterle
Tratscher
17 Tage 5 h

Na dann soll Renzi mal versuchen in Österreich einzumarschieren. Schätze die Drohungen Renzis als infantil ein, weil er und sein PD nicht im Stande ist europäische Koalitionen zu schaffen um endlich auf den Punkt zu kommen und das Problem Flüchtlinge anzu gehen.

Septimus
Septimus
Superredner
17 Tage 6 h

Italien ist sowieso dem Untergang geweint,was will der “PD” schon…Sanktionen..??…wohl eher gegen den PD….

Sabi8
Sabi8
Neuling
16 Tage 21 h

Das ist doch an lächerlichkeit nicht mehr zu überbieten. Was wollen die Ösis mit Panzern am Brenner….. etwa auf Flüchtlinge schießen? Oder hab ich was verpasst? Sind wir im Krieg??

Gredner
Gredner
Tratscher
17 Tage 6 h

Wieviele Flüchtlinge hat Deutschland im Rahmen des Relocation-Programms aufgenommen?!?  Wer schon genug Flüchtlinge im eigene Land hat, braucht keine aufnehmen.  Und wo die Flüchtlinge nicht bleiben wollen, kann man sie nicht zwingen. Alle wollen zu Mutti…

wpDiscuz