Der Heilige Vater ist angekommen

Franziskus in Kanada gelandet

Sonntag, 24. Juli 2022 | 19:38 Uhr

Papst Franziskus ist zu einer mehrtägigen Reise in Kanada gelandet. Die Maschine des Heiligen Vaters traf Sonntagmittag (Ortszeit) auf dem Flughafen von Edmonton, der Hauptstadt der westkanadischen Provinz Alberta, ein. Das Oberhaupt der katholischen Kirche sollte dort offiziell empfangen werden. Weitere Termine hatte der 85 Jahre alte Argentinier für diesen Tag nicht geplant. Im Mittelpunkt der Reise stehen Treffen mit Ureinwohnern des Landes.

Franziskus will dabei um Vergebung für Missbrauch und Gewalt bitten, die Bedienstete der katholischen Kirche in Internaten einst an indigenen Kindern begingen.

Von: APA/dpa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

5 Kommentare auf "Franziskus in Kanada gelandet"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Doolin
Doolin
Kinig
22 Tage 12 Min

…der soll gscheider mal zuerst nach Moskau fahren und seinem Kollegen Kyrill die Leviten lesen!…hatten immer geglaubt, Orthodoxe wären Christen, doch wie der die Schlachterei in Ukraine fördert, kann dies nicht sein…

bruneggina
bruneggina
Neuling
21 Tage 11 h

Gonz dein Meinung , bravo ! Obbo däs werd där net drauhobm. Wo seinsen iz olla di Heilign?

brunner
brunner
Universalgelehrter
21 Tage 15 h

Super Geste! Bravo Papst Franziskus!

Gustl64
Gustl64
Superredner
21 Tage 14 h

Abgedroschene Gesten diese ständigen Entschuldigungen! Entschuldigungen sollten allein von den Tätern ausgesprochen werden, ansonsten haben sie keinen Wert und keine Gültigkeit. Es gibt eben Situationen, die nicht mehr entschuldigt werden können, weil die betroffenen Personen es nicht getan haben oder nicht mehr am Leben sind.

neidhassmissgunst
neidhassmissgunst
Universalgelehrter
21 Tage 11 h

Der Missbrauch in kirchlichen Einrichtungen hat gigantische Ausmaße. Wir können nur das “Heutige” richtig machen und Prävention betreiben. Wenn die Betreuung von Kindern sozusagen jeder x-Beliebige und nicht Pädagogen über hatten ist dies ein Wahnsinn.  

wpDiscuz