Italiens Gesundheitsminister verkündet Unterzeichnung von Pakt von Rom

G20-Länder beschlossen “Pakt zur Impfung der ganzen Welt”

Dienstag, 07. September 2021 | 06:45 Uhr

Die Gesundheitsminister der 20 wichtigsten Industrie- und Schwellenländer (G20) haben sich am Montag im sogenannten “Pakt von Rom” dazu verpflichtet, der gesamten Weltbevölkerung Zugang zu Corona-Impfstoffen zu ermöglichen. Ziel ist es, die Impfstoffe in die ärmsten Länder der Welt zu bringen, sagte der italienische Gesundheitsminister Roberto Speranza am Montag zum Abschluss des zweitägigen Treffens in Rom. Zudem sollen die Gesundheitssysteme gestärkt werden.

“Der Pakt von Rom wurde von allen G20-Ländern einstimmig angenommen”, verkündete Speranza auf einer Pressekonferenz als Gastgeber des Treffens. Um die Gesundheitssysteme zu stärken, sollen Investitionen in die Gesundheitssysteme getätigt werden. “Menschen haben das Recht, unabhängig von ihrer Klasse oder Rasse behandelt zu werden”, sagte Speranza. Um die Covid-19-Impfstoffe in die ärmsten Länder der Welt zu bringen, sollen Voraussetzungen geschaffen werden, um die Produktion der Vakzine auch in anderen Teilen der Welt zu ermöglichen.

“Wir haben in diesen Wochen gemeinsam festgestellt, dass das Ausmaß der Ungleichheit zwischen den Ländern zu hoch und unerträglich ist”, sagte Speranza. “Wenn wir einen Teil der Welt ohne Impfstoffe lassen, werden wir neue Varianten haben. Niemand darf also zurückgelassen werden, und die Botschaft des Pakts von Rom lautet, dass die stärksten G20-Länder die Verantwortung dafür übernehmen müssen, den schwächsten Ländern bei der Impfkampagne zu helfen, und zwar unverzüglich”, so der italienische Gesundheitsminister.

Speranza rief dazu auf, einen “One-Health”-Ansatz zu verfolgen. Demnach sollen Menschen, Tiere und die Umwelt als ein einziges Ökosystem betrachtet werden, um auf die gesundheitlichen Notfälle von heute und morgen zu reagieren. Ziel sei es, gemeinsam Krankheiten, die sich zwischen Tieren und Menschen übertragen werden können, zu überwachen und davor zu schützen, so Speranza

Die für Gesundheit zuständige EU-Kommissarin Stella Kyriakides rief zuvor zu “Impfsolidarität” auf, die “eine geopolitische Notwendigkeit” sei. Seit Dezember 2020 habe die EU 700 Millionen Dosen Impfstoff in 130 Länder exportiert, so die EU-Kommissarin. “Trotz dieser Bemühungen haben einige Länder noch immer keinen Impfstoff erhalten. Die internationale Gemeinschaft muss reagieren und sich auf die schwächsten Gesundheitssysteme konzentrieren”, sagte Kyriakides.

“Die Lösungen müssen praktisch sein”, betonte Kyriakides und erwähnte die Forderung nach Aussetzung des Patentschutzes. “Der beste Weg, um niemanden zurückzulassen, ist die gemeinsame Nutzung von Impfstoffen und die Bereitstellung der für die Ausweitung der weltweiten Produktion erforderlichen Investitionen”, meinte die EU-Kommissarin.

In ihrer Abschlusserklärung verpflichteten sich die Staaten dazu, an einem weltweiten Zugang zu sicheren und erschwinglichen Impfstoffen und Therapien gegen Covid-19 zu arbeiten. Bis Ende 2021 sollen in Einklang mit der Weltgesundheitsorganisation WHO 40 Prozent der Weltbevölkerung geimpft werden. “Wir werden zusammenarbeiten, um das Coronavirus zu bekämpfen, und wir haben ein grundlegendes Instrument, nämlich Impfstoffe”, sagte Speranza.

Italien hält derzeit den G20-Vorsitz. Es war eines der letzten Minister-Treffen vor dem Gipfel der Staats- und Regierungschefs Ende Oktober.

Von: apa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

16 Kommentare auf "G20-Länder beschlossen “Pakt zur Impfung der ganzen Welt”"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Andreas1234567
Andreas1234567
Universalgelehrter
14 Tage 2 h
Hallo zum Abend, wenn ein italienischer studierter Politikwissenschaftler mit Linksdrall und eine mehr wie einmal mit Korruptionsvorwürfen behaftete Zypriotin mit Psychologiestudium dem staunendem Erdball die gesundheitspolitische Richtung weisen wollen gehört das nicht unter “Politik” sondern in die Ideenkiste für den nächsten Film der Monty Python-Truppe. Muss denn bei dieser Sachlage wirklich niemand lachen? Wenn ich ein Problem mit der Hauselektrik habe und vor der Tür steht ein Wünschelrutengänger und eine Traumdeuterin ist das nicht sehr weit weg von den globalen Lösungsvorschlägen welche die Firma G20 anzubieten hat. Die Corona-Sterberate bei bissigen Kabarettisten scheint bei 100 % zu liegen.. Auf Wiedersehen… Weiterlesen »
Storch24
Storch24
Kinig
13 Tage 13 h

Waren auch die von Corona befallen ?
Man weiß ja, dass es sämtliche Organe schädigen kann.
Für ihren letzten Satz würde ich mich schämen. Es heißt nämlich G20 , somit geht es nicht um 2-3 Leuten

Staenkerer
13 Tage 12 h

😄😅😂🤣

marher
marher
Universalgelehrter
13 Tage 11 h

Andreas123456@ so wie sie schreiben sind sie mit Sicherheit ein sehr studierter sprachgewandter Kommentator. Tatsache wird aber auch sein, dass es bis dato ausser einer Impfung kaum Alternativen gibt. Zumeist ist die Wissenschaft, die Virologen die das Procedere, die Politik bestimmen.

Staenkerer
13 Tage 9 h

de solln de fledemäuse a impfen lossn nit das es ba de mit a neuer mutation wieder unfong wenn mir olle veimpft sein ….

ischJOwurscht
ischJOwurscht
Superredner
13 Tage 8 h

Storch24@

Systemling?
Ich Frage für einen Freund! ;-)))

ischJOwurscht
ischJOwurscht
Superredner
13 Tage 21 h

Nach der ganzen Welt, kommt danach das Universum dran?

Doolin
Doolin
Universalgelehrter
13 Tage 13 h

…zumindest die Marsmenschen…
🤪

ischJOwurscht
ischJOwurscht
Superredner
13 Tage 8 h

Dolin@
Das wäre aber ziemlich rassistisch, zumindest die Menschen auf der Venus nicht vergessen! 😉

vapeon MTHFCKR
vapeon MTHFCKR
Superredner
13 Tage 11 h

der Pakt des Teufels 😈😈👿….die spinnen die Römer 🤦🏻‍♂️🤦🏻‍♂️🙈

So ist das
13 Tage 12 h

Gab es da nicht auch mal den Pakt gegen den Hunger in der Welt?
Nichts als leere Worte 😡

halihalo
halihalo
Universalgelehrter
13 Tage 10 h

die G20 ist nicht die ganze Welt ,andere Länder werden für sich selbst entscheiden was richtig und was falsch ist

MirseinMir
MirseinMir
Neuling
13 Tage 12 h

Heute impfen wir Europa morgen die ganze Welt!!!

halihalo
halihalo
Universalgelehrter
13 Tage 1 h

ja diese Propaganda erinnert an schlimme Zeiten 😬

marina
marina
Grünschnabel
13 Tage 12 h

es isch höchste zeit, zi rettn,wos nou zi rettn isch.passiern tuat ginau is gegntoal.kronkes system.

vapeon MTHFCKR
vapeon MTHFCKR
Superredner
13 Tage 11 h

DO steat obr a THERAPIEN also nit Lei Impfung!?!

wpDiscuz