Italiener Filippo Ganna gewann Auftakt-Zeitfahren beim Giro

Ganna gewinnt Giro-Auftakt – Brändle Zeitfahr-Neunter

Samstag, 08. Mai 2021 | 18:39 Uhr

Der Italiener Filippo Ganna hat am Samstag wie im Vorjahr beim Giro d’Italia der Rad-Profis das erste Leadertrikot geholt. Der Ineos-Fahrer benötigte beim Auftakt-Zeitfahren über 8,6 km in Turin 8:47 Min., was ein bemerkenswertes Stundenmittel von 58,7 km/h ergibt. Der amtierende Zeitfahrweltmeister siegte zehn Sekunden vor Landsmann Edoardo Affini. Dritter wurde der Norweger Tobias Foss (+13 Sek.). Der Vorarlberger Matthias Brändle (Team Israel) überzeugte als Neunter (+22).

Felix Großschartner (Bora) wurde als zweiter Österreicher im Feld mit 39 Sek. Rückstand 44. Am Sonntag könnten erstmals die Sprinter zum Zug kommen. Die zweite Etappe am Sonntag führt über 179 flache Kilometer von Stupinigi nach Novara.

Ganna war zwar für das Giro-Auftaktzeitfahren favorisiert gewesen. Im Vorjahr hatte er inklusive der WM in Imola alle seine Zeitfahren auch gewonnen. Heuer jedoch setzte es für den 25-jährigen aus dem Piemont einige Niederlagen, so zuletzt auch in der Tour de Romandie. In Freiburg war er am vergangenen Sonntag sogar nur Zehnter geworden. “Ich habe mir einfach gesagt: ‘Vollgas, Filippo!’ – und es hat geklappt”, zeigte sich Ganna im TV-Siegerinterview erleichtert.

Von: APA/sda