Manche Attraktionen schließen früher

Gardaland mit Einschränkungen – zu wenig Personal

Sonntag, 19. Juni 2022 | 11:50 Uhr

Castelnuovo del Garda – Gardaland hat mit Personalproblemen zu kämpfen. Weil Saisonarbeiter fehlen, müssen 13 Attraktionen in Italiens größten Vergnügungspark früher schließen.

Statt um 23.00 Uhr stehen einige Anlagen bereits um 19.00 Uhr still, berichtet die Nachrichtenagentur Ansa.

Weil bereits unzählige Protestschreiben eingetrudelt sind, hat sich die Leitung des Freizeitparks auf Facebook entschuldigt. Man sei auf der Suche nach neuen Angestellten. Sobald die notwendige Anzahl erreicht sei, würden die Attraktionen nach und nach wieder geöffnet, verspricht Geschäftsführerin Sabrina De Carvalho.

Italien leidet unter Personalmangel im gesamten Tourismussektor.

Von: mk