Vorbereitung für Kitzbühel verläuft erfolgreich

Gerald Melzer in Cortina im Halbfinale

Freitag, 28. Juli 2017 | 13:14 Uhr

Gerald Melzer schlägt sich aktuell beim ATP-Challenger in Cortina d’Ampezzo sehr gut für das Heimturnier in Kitzbühel ein. Der als Nummer drei gesetzte Niederösterreicher feierte bei der mit 64.000 Euro dotierten Veranstaltung den dritten Sieg in Folge. Nach einem 6:4,6:4 über den Argentinier Pedro Cachin steht der 27-Jährige im Halbfinale.

Melzer hat ja im Vorjahr beim “Generali Open” das Halbfinale erreicht und kommt nun in der Höhenlage von Cortina rechtzeitig für den Event in der Gamsstadt in Schwung. Dies gilt aber auch für zwei jüngere ÖTV-Hoffnungen: Sebastian Ofner, der in Wimbledon aus der Qualifikation heraus die dritte Runde erreicht hatte, qualifizierte sich schon am Donnerstag in Tampere für das dortige Challenger-Viertelfinale. Der 21-jährige Steirer hat ja neben Gerald Melzer die zweite Wildcard für Kitzbühel erhalten.

Und in Prag freut sich der erst 18-jährige Jurij Rodionov in seinem ersten Challenger-Hauptbewerb, den er als Qualifikant erreicht hatte, bereits über zwei Siege und steht ebenfalls im Viertelfinale. Rodionov hat ja auch eine Wildcard für die Kitz-Qualifikation erhalten.

Von: apa