Auch Italiener dürfen wieder reisen

Italien öffnet seine Grenzen für EU-Bürger

Mittwoch, 03. Juni 2020 | 08:05 Uhr

Nach rund drei Monaten mit strengen Corona-Beschränkungen hat Italien seine Grenzen wieder für Urlauber geöffnet. Seit Mittwoch gilt für Menschen aus den anderen 26 EU-Ländern sowie weiteren Staaten wie Großbritannien, Norwegen und der Schweiz wieder die Reisefreiheit. Eine zweiwöchige Quarantäne für Ausländer, die nach Italien reisen, wurde abgeschafft.

Auch die Italiener selbst erlangten mit Mittwoch ihre Reisefreiheit zurück. Sie dürfen sich jetzt unbeschränkt im Rahmen der nationalen Grenzen bewegen, was bisher lediglich innerhalb der Heimatregion erlaubt war. Angehörige, die in unterschiedlichen Regionen leben, können einander jetzt wieder treffen. Bisher durfte man die Heimatregion lediglich aus beruflichen oder dringenden gesundheitlichen Gründen verlassen.

Die zurückerlangte Reisefreiheit führt zu einigen Neuigkeiten für Reisende in Italien. So wird ab heute (Mittwoch) die Temperatur der Passagiere an Bord von Hochgeschwindigkeitszügen gemessen, berichtete Verkehrsministerin Paola De Micheli. Catering an Bord der Züge ist wieder erlaubt, allerdings werden Speisen und Getränke direkt am Platz serviert.

Regionenminister Francesco Boccia begrüßte den Beginn der neuen Phase in Italien. “Wir waren auf eine so lange Phase des Lockdowns nicht vorbereitet, haben es aber geschafft. Jetzt beginnt eine noch komplexere Zeit, in der die Italiener weiterhin Verantwortung beweisen müssen”, sagte Boccia.

Der Präsident der norditalienischen Region Venetien, Luca Zaia, zeigt sich optimistisch, dass mit der Reisefreiheit wieder massiv Touristen in seine Region zurückkehren werden. “Seit dem Lockdown haben wir in unserer Region 65.000 Arbeitsplätze verloren, davon 35.000 allein im Tourismus. Ich hoffe, dass wir neue Jobs schaffen werden. Die Welt bleibt nicht stehen, ich bin optimistisch”, meinte Zaia.

Die wiedererlangte Reisefreiheit verdankt Italien der positiven Entwicklung der epidemiologischen Daten. 55 Todesopfer wurden am Dienstag gemeldet, das ist der niedrigste Stand seit dem 2. März. In sechs der 20 italienischen Regionen und in der vom Coronavirus schwer betroffenen Provinz Bergamo beklagte man keine Todesopfer. In acht Regionen, darunter Trentino Südtirol, gab es keine Neuinfektionen, in sieben weiteren wurden unter zehn Neuinfizierte gemeldet.

Italien ist von der Corona-Pandemie als erstes Land in Europa getroffen worden. Bisher starben seit Februar rund 33.530 Menschen. Mehrere italienische Experten behaupten, dass die Ansteckungsfähigkeit von Covid-19 in den letzten Wochen nachgelassen hat.

Über 500.000 Italiener haben indes die Tracking-App “Immuni” kostenlos heruntergeladen. Diese wird ab dem kommenden Montag (8. Juni) in vier Regionen – Ligurien, Marken, Abruzzen und Apulien – aktiv sein. Die Tracking-App soll bei der Ermittlung positiver Fälle helfen, mit der eine Person in Kontakt gekommen ist. Die App hatte viele Diskussionen in Italien ausgelöst. Bedenken gibt es noch in Sachen EU-Datenschutzbestimmungen.

Von: apa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

29 Kommentare auf "Italien öffnet seine Grenzen für EU-Bürger"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
xyz
xyz
Superredner
1 Monat 3 Tage

Werden Paare die nicht im selben Haushalt leben, aber im selben Auto fahren/ Hotel sind auch weiterhin bestraft? 
Dann sollte man das den Gästen auch kommunizieren! Das Gesetzt gilt im Prinzip immer noch!

Lorietta12345678
1 Monat 3 Tage

Endlich….. ab zum Gardasee. Trinken, essen shoppen und das Leben geniessen. Hoffentlich bleiben die Plärrere daheim.

Neumi
Neumi
Kinig
1 Monat 3 Tage

@ xyz Das wurde schon geklärt.
Für Urlauber im selben Auto angeht, gilt das Gesetz so oder so nicht, es gilt nur für italienische Haushalte. Ob sich Haushalte und Gemeinden in Deutschland gegenseitig anstecken, geht Italien nichts an.

Auch Reisegruppen werden so behandelt, als würden sie in einem Haushalt leben.

Tantemitzi
Tantemitzi
Universalgelehrter
1 Monat 3 Tage

Lorietta ….. und hoffentlich MÜSSEN die Plärrer UND die anderen nicht wieder daheim bleiben! Trink, iss und shopp du wieviel du willst! bitte mit Mundschutz und dem vorgegebenen Abstand! dann wirst von den “Plärrern” gewiss deine Ruhe haben!

amme
amme
Universalgelehrter
1 Monat 3 Tage

das ist verhandlungssache…lebst noch nicht lange hier?🤣

Anja
Anja
Superredner
1 Monat 3 Tage

@Lorietta12345678 hauptsache du hälst dich an den abstand und den mundschutz 💪🏻 nur so vermeiden wir ein erneutes einsperren zu hause

Guenni
Guenni
Universalgelehrter
1 Monat 3 Tage

@Lorietta12345678…ich dachte bis jetzt, dass du zu den Plärrere dazu gehörst ?! Viel Erholung zu Hause

Anja
Anja
Superredner
1 Monat 3 Tage

aber die maskenpflicht und abstandsregel gilt auch für touris!!!! hoffe die hotels kümmern sich um die information… wenn nicht, werde ich mich nicht schlecht fühlen, verstöße bei der polizei zu melden (gebt mir gerne minus dafür), nach allem was wir in letzter zeit mitmachen mussten, darfs nicht sein, dass uns die touris das virus wieder einschleppen…

Guenni
Guenni
Universalgelehrter
1 Monat 3 Tage

@Anja..glaube nicht, dass Urlauber aus nördlich von Südtirol liegenden Ländern, die jetzt schon das dringende Bedürfnis haben, nach Südtirol zu kommen, sich nicht über die örtlichen Vorschriften informiert haben. Da passt mal besser auf eure “Landsleute” aus dem Süden der Republik auf.

Guenni
Guenni
Universalgelehrter
1 Monat 3 Tage

@Anja..und diejenigen, egal wo her sie sind, die sich nicht an die Vorschriften halten, hart bestrafen. Wenn es sich um Gäste in eurem wunderschönen Südtirol handelt, sollen sie sich auch wie gute Gäste benehmen.

Neumi
Neumi
Kinig
1 Monat 2 Tage

@ Guenni erfahrungsgemäß kommen die Urlauber beider Zonen vollkommen unvorbereitet hierher.
Ich sehe keinen Grund, warum sich das jetzt ändern sollte.

Piefke-NRW
Piefke-NRW
Grünschnabel
1 Monat 3 Tage

Ist es denn jetzt ungefährlich, wenn beispielsweise die Lombarden durchs Land reisen? Hätte man die Freiheit nicht individualisieren müssen?

Tantemitzi
Tantemitzi
Universalgelehrter
1 Monat 3 Tage

Da bin ich ihrer Meinung! Nachdem mehr als die Hälfte der z.Z. in ganz Italien positiv Getesteten in der Lombardei leben, hätte ich es auch lieber gesehen wenn man die Lombardei noch ein paar Wochen ausgeklinkt hätte. Bei unserem Glück sind es genau die, die am reisefreudigsten sind …. 🙁

Guenni
Guenni
Universalgelehrter
1 Monat 2 Tage

@Tantemitzi.. das haben wir doch hier schon wer weiß wie oft rauf und runter durchgekaut. Urlauber, egal woher, müssen ja nicht nach Südtirol, um auf Heerscharen von Lombarden zu treffen. Die Einzigen, die gar nichts dagegen tun können, sind die Südtiroler*innen selber. Ok, vielleicht Auswandern, aber nicht wirklich eine Lösung

Blitz
Blitz
Universalgelehrter
1 Monat 3 Tage

Vorhin gelesen; Italien ist frei, als Südtiroler im Stiefelstoot fühl i mi net frei, mi hobnse trochtiert genua und ollm nou, obwohl olls a Fake wor.
Die Zukunft weards audeckn !

Gudrun
Gudrun
Tratscher
1 Monat 3 Tage

Coronatouristen haben in Südtirol noch gefehlt !!!

Andreas1234567
Andreas1234567
Superredner
1 Monat 3 Tage

Hallo @Gudrun,

Da muss ich dir leider widersprechen, hab jetzt mit einigen aus der Gastronomie gesprochen, denen fehlen die Infizierten keineswegs, hast nur Scherereien und das rumgehuste von denen vertreibt alle anderen Gäste..

Südtirolgrüsse

InFlames
InFlames
Tratscher
1 Monat 2 Tage

Gääääääähn!!!!!!

Guenni
Guenni
Universalgelehrter
1 Monat 2 Tage

@Andreas1234567…tut mir leid, aber ich verstehe deine Antwort auf den den wiederholten Anti-Urlauber-Kommentar von Gudrun nicht. Die wollte doch nur ihre Wortschöpfung “Coronatouristen” mal wieder in den SN Welt setzen. Und dass du seit deiner Ankunft alle schon offenen Gastronomiebetriebe besucht hast….Viel Spass beim Maskenball und gute Erholung

Guenni
Guenni
Universalgelehrter
1 Monat 2 Tage

@Gudrun…Coronatouristen ist so was von out, habe mir exklusiv für dich eine neue Wortschöpfung ausgedacht : ÜberweistNurEuerGeldUndBleibtWeg – Touristen !! Na, was sagst du dazu ??

martin2
martin2
Neuling
1 Monat 2 Tage

Man muss schon ein gewaltiges Brett vor den Kopf haben wenn man diesen ganzen Corona Schwachsinn auch noch glaubt🙈🤣

martin2
martin2
Neuling
1 Monat 3 Tage

Itz wissn die Politika nimma wie sie sich aus do Affäre ziechn kinn wonouch unzähliga Wissnschoftla und Virologn is Gegnteil behauptit hobm ibon Virus🤷🏼‍♀️

ghostbiker
ghostbiker
Tratscher
1 Monat 3 Tage

Iatz isch der Casino wieder perfekt…

Andreas1234567
Andreas1234567
Superredner
1 Monat 3 Tage

Hallo ins Heilige Land,

Bin problemlos über Lindau und Arlberg eingereist, keine Fragen, keine Kontrollen, absolut nichts.
Es geht und jetzt weht mir der feine Vinschger Oberwind um den Nacken welchen die Südtiroler Frühsommersonne kräftig einheizt.

Sauwohl-Grüße aus Südtirol

Reitiatz
Reitiatz
Superredner
1 Monat 3 Tage

die österreichische grenz hattn sie ruhig kennt nou a bissl zualossn.

flora
flora
Neuling
1 Monat 3 Tage

für einreisen nach D gilt immer noch quarantänepflicht wenn man aus I einreist

CH-1964
CH-1964
Grünschnabel
1 Monat 2 Tage

Also in meiner Region mit 200’000 Einwohnern hat es seit dem 1.Mai genau 13 Neuansteckungen gehabt. Kommen trotzdem. Interessant wie immer alle denken das Fremde sei schuld.

maikaefer8
maikaefer8
Tratscher
1 Monat 2 Tage

Die Reisefreiheit für der Lombarden zahlt Italien mit geschlossenen Grenzen…. und vermuutich bald wieder stark steigender Zahlen.

Guenni
Guenni
Universalgelehrter
1 Monat 2 Tage

Fahren die Hochgeschwindigkeitszüge 🚄 so schnell, dass man dabei Fieber bekommt ??

wpDiscuz