Impfgegner bei Corona-Demonstration in Rom am vergangenen Samstag - VIDEO

Großdemo gegen Grünen Pass in Rom

Samstag, 20. November 2021 | 19:30 Uhr

In Italien haben landesweit zahlreiche Menschen erneut gegen die Corona-Politik der Regierung demonstriert. Während die Regierung von Premier Mario Draghi eine Verschärfung der Restriktionen erwägt und die Demonstrationsfreiheit in Stadtzentren beschränkt hat, beteiligten sich mehrere tausende Menschen an der Protestkundgebung auf dem Gelände des Circus Maximus in Rom.

Der Protest richtete sich gegen die 3G-Pflicht am Arbeitsplatz sowie gegen Pläne der Regierung zur Impfung von Kindern zwischen 5 und 11 Jahren. “Hände weg von den Kindern!”, lautete ein Slogan der Demonstranten, die ohne Maske und ohne Berücksichtigen der Distanzierung an der Protestkundgebung teilnahmen.

Die Demonstranten lehnen unter anderem den sogenannten Grünen Pass ab. Mit dem digitalen oder ausdruckbaren Zertifikat können Menschen nachweisen, gegen Covid-19 geimpft, negativ getestet oder nachweislich genesen zu sein. Die Regierung von Mario Draghi hatte den Grünen Pass Mitte Oktober ausgeweitet. Seitdem gilt die 3G-Regel, um zur Arbeit gehen zu können. Die Demonstranten in Rom riefen zu einem “Streik” ab dem 11. Dezember auf. Ab diesem Datum sollte bis Ende des Jahres niemand mehr den Grünen Pass vorweisen, lautete die Forderung.

Zu einer Protestkundgebung kam es am Samstag auch in Mailand, Turin und Triest. Für die Demo in Mailand wie auch im Rest Italiens galten strengere Auflagen. Das Innenministerium hatte vor zehn Tagen entschieden, dass Demonstranten an einem Ort bleiben müssen oder nur bestimmte Routen entlang laufen dürfen, die entfernt von sensiblen Bereichen liegen. Während der samstäglichen Versammlungen liefen Menschen zuvor oft durch historische Zentren, was etwa den Geschäftsbetrieb störte. Teilweise kam es in der Vergangenheit zu Auseinandersetzungen mit der Polizei.

In der norditalienischen Stadt Turin zogen zahlreiche Menschen durch die Stadt und skandierten immer wieder “Libertà” (Freiheit) oder “La gente come noi non molla mai” (“Menschen wie wir geben nie auf”).

An der Demonstration in Triest beteiligten sich mehrere Hafenmitarbeiter, die im Oktober mehrtägige Protestaktionen veranstaltet hatten. Die epidemiologische Lage in Italien sei kein Grund, um die Restriktionen weiterhin zu verschärfen, die ohnehin zu den weltweit rigorosesten zählen, betonten die Demonstranten. Seit August finden in Italien wöchentlich Kundgebungen gegen die 3G-Pflicht statt. Die Regierung sah diese Demonstrationen kritisch.

Von: apa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

13 Kommentare auf "Großdemo gegen Grünen Pass in Rom"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
sophie
sophie
Universalgelehrter
16 Tage 6 h

Arbeiten anstatt demonstrieren, diese Schreier

primetime
primetime
Kinig
16 Tage 2 h

könnte man mit dem kommentieren aber auch so sehen…

Tata
Tata
Tratscher
16 Tage 1 h

brauchn de net…mitn reditto di cittadinanza kimsche longe aus🤦🏻‍♀️ und doweil für sellan Schmorrn hosche ah no….

hoffnung
hoffnung
Tratscher
16 Tage 7 h

Denen kann man erst helfen, wenn sie auf der Intensiv liegen. Leider….

Renras
Renras
Grünschnabel
16 Tage 7 h

Die meistn fa de Chaotn sein jo eh lei Rechtsextreme, Faschos und ondrs… Glei aufleasn selche “Demos” und hort strofn….

Oracle
Oracle
Superredner
16 Tage 7 h

…. wie bescheuert muss man sein, das sind wohl die nächsten Intensivpatienten ….. ohne Hirn… und eine Gefahr für andere, die nichts dafür können, wenn sie gesundheitlich angeschlagen sind ….

Nordler
Nordler
Grünschnabel
16 Tage 5 h

Es wird Zeit für eine laute Gegenstimme gegen diese Schwurbler. Mir geht dieses Ignorieren von Fakten, gepaart mit der dieser individualistischen Ich-will-aber-Attitüde sowas von gehörig auf …. Da demonstriert in jedem Land (egal, ob I, A, D oder NL) eine Minderzeit von 20-30 Prozent und fühlt sich lautstark im Recht, während die Mehrheit der 70-80% nur stumm zuschaut. Wer dominiert hier gerade den Diskurs: Mehrheit oder Minderheit?

wellen
wellen
Universalgelehrter
16 Tage 5 h

Ja geht mal nal Ö oder D, dann seht ihr was inkompetente Regierungen anrichten. Draghi santo subito

jo jo
jo jo
Tratscher
16 Tage 4 h

Suppi 💪💪

N. G.
N. G.
Universalgelehrter
15 Tage 17 h

Immer wieder ist von Spaltung der Gesellschaft die Rede. Dann soll sie sich spalten!!! Der eine Teil tut nichts für die selbige.
Dann brauchen wir sie nicht!

N. G.
N. G.
Universalgelehrter
15 Tage 17 h

 “La gente come noi non molla mai”

Ist auch nicht möglich!
Erstens, rein menschlich einen Fehler einzugestehen, wer tut das schon gerne.
Zweitens, intellektuell dazu nicht fähig.
Drittens, Gegner zu sein, bedeutet inzwischen schon fast in ne Sekte eingetreten zu sein. Der Glaube ist stark.

Oracle
Oracle
Superredner
15 Tage 9 h

Man wird es nie allen Recht machen. Verblüffend, dass Leute die Coronatoten und Schäden komplett ausblenden und glauben, sie trifft es nicht…. das Regressrecht für Ungeimpfte einführen, in Quarantäne/Krankenstand kein Lohn…. den testen schützt nicht. Bei Corona-Langzeitschäden Reha auf eigene Kosten!

faif
faif
Superredner
15 Tage 17 h

….de demos mochn de eh lei mär um sich die “grippe” zu holen und drnoch in greenpass!
und soepis wärd a no geduldet….

wpDiscuz