Pro-Kopf-Verbrauch von 74 Litern im Jahr

Im Vatikan sitzen die eifrigsten Weintrinker

Sonntag, 10. Juli 2016 | 11:26 Uhr

Vatikan – Wer hätte das gedacht: Im Vatikan wird statistisch gesehen mehr Wein konsumiert als in jedem anderen Land der Welt.

Einer Studie des „California Wine Institute“ zufolge trinken die 842 Bewohner des Vatikans jährlich 74 Liter Wein pro Kopf. Das ist doppelt so viel, wie in Italien (37 Liter) konsumiert wird. In Frankreich liegt der Verbrauch bei 45 Liter jährlich.

Gut, man könnte meinen, dass der auffällig hohe Konsum auf religiöse Riten zurückzuführen ist. Aber dem ist nicht so: Messwein wurde nicht in die Berechnung einbezogen.

Laut der amerikanischen Studie, die sich auf Daten des Jahres 2012 stützt, hängt der hohe Weinverbrauch mit der ganz besonderen Zusammensetzung der Bevölkerung des Mikrostaates zusammen.

Es sind vor allem ältere Geistliche und Ordensschwestern. Sie leben meist in der Gemeinschaft zusammen und bei den Mahlzeiten ist Wein als Tafelgetränk ständig verfügbar. Medienberichten zufolge könnte der Wein auch als Ausgleich zu den Entbehrungen fungieren, die ein religiöses Leben mit sich bringen.

Doch rechnet man die 74 Liter pro Kopf auf den Tagesverbrauch eines Vatikanbewohners herunter, relativiert sich die Sache. 0,2 Liter Wein trinkt also statistisch gesehen jeder Einwohner, was wiederum bloß zwei Gläsern entspricht.

Von: ©luk