Auch Südtirol informiert sich über mögliche Impfstoff-Ankäufe

Venetien will sich selbst vier Mio. Vakzine beschaffen

Freitag, 12. Februar 2021 | 15:00 Uhr

Die italienische Regionen bemühen sich, unabhängig von der Zentralregierung in Rom, zusätzlichen Corona-Impfstoff zu erhalten. Die Region Venetien hat bei der italienischen Pharmabehörde AIFA einen Antrag für den eigenständigen Erwerb von vier Millionen Covid-Impfdosen eingereicht. Bisher habe die Region aus Rom noch keine Antwort erhalten, betonte der Direktor des venezianischen Gesundheitssystems, Luciano Flor am Freitag.

Das grüne Licht der AIFA sei die Voraussetzung, um sich auf den freien Markt Impfdosen zu beschaffen. Venetien hat Interesse am Erwerb einiger Millionen Dosen in der Schweiz signalisiert. Diese sollen mit Friaul Julisch Venetien und Emilia Romagna geteilt werden. Erwartet werden noch die schriftlichen Angebote der Pharmaunternehmen. Sollten sich die Verhandlungen nicht konkretisieren, könnten Kontakte zu Pharmaunternehmen in der Türkei, in Tunesien und in Russland aufgenommen werden, verlautete es in Venedig.

Auch der Präsident der Region Piemont, Alberto Cirio, versucht, Impfstoff für seine Region zu organisieren. In Zusammenarbeit mit den Handelskammern seiner Region will Cirio der römischen Regierung vorschlagen, autonom Impfdosen einzukaufen und dann an die Betriebe zu verteilen. Auch Südtirol informiert sich über mögliche Impfstoff-Ankäufe.

Die Impfkampagne in Italien hat sich wegen Engpässen bei der Lieferung der Vakzine aus dem Ausland stark verlangsamt. Dieser Tage wird in einigen Regionen mit der Impfung von Senioren über 80 Jahren begonnen. In der norditalienischen Region Ligurien wurde als erste Person über 80 der Genueser Stararchitekt Renzo Piano geimpft. Inzwischen erhielten 2,8 Millionen Italiener die erste Dosis. Der Reproduktionswert ist in Italien in einer Woche von 0,84 auf 0,95 gestiegen. Jeder fünfte Infektionsfall in Italien ist auf die englische Mutation zurückzuführen, teilten die Gesundheitsbehörden am Freitag mit.

Von: apa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

16 Kommentare auf "Venetien will sich selbst vier Mio. Vakzine beschaffen"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Methusalem
Methusalem
Grünschnabel
14 Tage 8 h

Für einen Direktkauf haben unsere Entscheidungsträger – mit Verlaub – nicht die nötige Fachkompetenz. War ja schon bei den Masken eine Katastrophe. Und wenn dann was schiefläuft ist keiner verantwortlich.

rapunzel191
rapunzel191
Tratscher
14 Tage 7 h

Unsere Herren kaufen dann sicher die, die sonst niemand mehr brauchen kann😃😷

oli.
oli.
Kinig
14 Tage 6 h

China hat noch Millionen 2.Wahl zum Sonderpreis 👍😷😅

PeterSchlemihl
PeterSchlemihl
Superredner
14 Tage 8 h

Das lobe ich mir. Nicht wie unsere Politiker den einzigen Weg in Lockdowns suchen und verordnen und wieder verordnen. Sie sollen sich endlich den selbstständigen Ankauf von Impfdosen verordnen. Mein Gott, womit haben wir das verdient?

lagrein
lagrein
Neuling
14 Tage 7 h

wäre höchste zeit den impfstoff an zu kaufen mit kimmt fir südtirol kümmert sich viel zu wenig

Faktenchecker
14 Tage 2 h

Wo kann ich enrufen? In welchem Lager ist der zu bekommen?

Blitz
Blitz
Universalgelehrter
13 Tage 16 h

@Faktenchecker Kein Problem, kannst bei Ammazon bestellen, natürlich nur für Checker.

MrRobot
MrRobot
Tratscher
14 Tage 7 h

Hokus pokus vakkzinibus, flieg herbei du Zaubersucus, was kann das kann, was muss das muss, Spritzchen füll dich, Täschchen leer dich, gespritzt wird zuerst der, der ist entbehrlich.

Neumi
Neumi
Kinig
14 Tage 5 h

Wer kann sich noch daran erinnern, als alle Beteiligten gesagt haben, dass die Impfstoffe auf der ganzen Welt gleich verfügbar sein sollten?

Schon damals dachte ich mir meinen Teil dabei. Dass es jetzt auch noch Konkurrenz innerhalb eines Staates gibt, ist aber trotzdem bemerkenswert.

Faktenchecker
14 Tage 2 h

“Ungleiche Verteilung der Corona-Impfstoffe Afrika steht am Ende der Warteschlange

In Afrika wird kaum geimpft – weil die Industrienationen sich die ersten Vakzine gesichert haben. ”

https://www.tagesspiegel.de/politik/ungleiche-verteilung-der-corona-impfstoffe-afrika-steht-am-ende-der-warteschlange/26847412.html

Storch24
Storch24
Kinig
14 Tage 5 h

😂😂😂vor zehn Tagen habe ich das Thema kurz angeschrieben , habe dafür nur 👎👎👎bekommen ?

halihalo
halihalo
Superredner
14 Tage 7 h

der Handel ist eröffnet …wer bietet mehr ?

sophie
sophie
Universalgelehrter
14 Tage 7 h

Ja Südtirol da steht nur, informiert sich, das beisst noch lange nichts

Bete
Bete
Grünschnabel
13 Tage 16 h

Nur net dass da wieder was schiefgeht wie bei den Masken: Moderna Pfizer und Astra Zeneca… Teilt das wer Widmann mit?

Faktenchecker
14 Tage 2 h

Es gibt bereits einen reichhaltigen Schwarzmarkt.

guenne
guenne
Tratscher
13 Tage 16 h

Bei knapp 5 Millionen Einwohner bräuchte es aber 10 Millionen Vakzine. Wäre so wie wenn Südtirol 250000 kaufen würde.
Halbe Sache. 🤔

wpDiscuz