In letzter Sekunde

Inter holte letztes Champions-League-Ticket in Serie A

Montag, 21. Mai 2018 | 08:20 Uhr

Inter Mailand hat sich in letzter Sekunde das vierte und letzte Champions-League-Ticket in der italienischen Fußball-Serie-A gesichert. Die Mailänder entschieden am Sonntag den Schlager der 38. Runde bei Lazio Rom mit 3:2 für sich und zogen damit noch an den Römern vorbei auf Rang vier. Den Ausschlag gab bei Punktegleichheit der direkte Vergleich, der nach einem 0:0 im ersten Duell an Inter ging.

Lazio half das bessere Torverhältnis nichts, sie müssen sich mit der Europa League begnügen. Der Spielverlauf war für die Hausherren extrem bitter, da Lazio durch ein Eigentor von Ivan Perisic (9.) sowie einen Treffer von Felipe Anderson (41.) zweimal in Front gegangen war.

Danilo D’Ambrosio (29.) und Mauro Icardi (78./Elfmeter) glichen aber jeweils aus und Matias Vecino avancierte in der 81. Minute zum Held für Inter, das erstmals seit der Saison 2011/12 wieder in der “Königsklasse” vertreten sein wird. Lazio war nach einer Gelb-Roten Karte für Senad Lulic ab der 79. Minute in Unterzahl, in der Nachspielzeit sah auch noch der Spanier Patric die Rote Karte.

Von: apa