Den Gründen für Salvinis Aufstieg auf der Spur

Italien als “Versuchslabor” des Rechtspopulismus

Freitag, 13. September 2019 | 06:05 Uhr

Die berüchtigte Unberechenbarkeit der italienischen Politik hat dem Buch-Projekt von Lorenz Gallmetzer wohl einen Strich durch die Rechnung gemacht. Der ehemalige ORF-Journalist und gebürtige Südtiroler zeichnet unter dem etwas reißerischen Titel “Von Mussolini zu Salvini” den rasanten Aufstieg des Rechtspopulisten Matteo Salvini nach.

Galt der starke Mann der italienischen Innenpolitik vor wenigen Wochen noch als nächster italienischer Regierungschef, hat sich der Polit-Rowdy mit seinem Machtstreben innerhalb kurzer Zeit ins politische Aus befördert – vorerst zumindest. Denn Abschreiben darf man Salvini keinesfalls.

Gallmetzers These: Italien nahm immer wieder wichtige europäische politische Phänomene vorweg – und könnte daher quasi auch zum Versuchslabor des neuen Nationalpopulismus werden. Diese zweifelhafte Vorreiterrolle nahm bereits der faschistische Diktator Benito Mussolini, der unter anderem Hitler und Dollfuß als Vorbild diente, ein. Auch der Aufstieg des Medienmoguls Silvio Berlusconi in Italien war Anfang der 1990er-Jahre in Europa präzedenzlos. Mittlerweile ist das Modell des erfolgreichen Unternehmers, der mit seinem unkonventionellen Auftreten den tradierten Politbetrieb aufmischt und in erster Linie sein eigenes Interesse im Fokus hat, in zahlreichen Ländern bekannt. Parallelen lassen sich zum Beispiel in Tschechien bei Regierungschef Andrej Babis, aber natürlich auch beim US-Präsidenten Donald Trump erkennen.

Daraus schließt Gallmetzer, dass ein Aufstieg Salvinis zum Regierungschef des EU-Gründungsstaates nicht nur aufgrund dessen nationalistischer, fremdenfeindlicher Politik weitreichende Folgen für Italien hätte, sondern eben auch ein Präzedenzfall für ähnliche Entwicklungen in anderen Ländern sein könnte.

Ursachen für den Aufstieg Salvinis und dessen Partei Lega von der separatistischen Regionalpartei zur stärksten politischen Kraft des Landes findet Gallmetzer in der mangelhaften Vergangenheitsbewältigung nach dem Zweiten Weltkrieg, der damit verbundenen Banalisierung des Faschismus und den Schwächen der italienischen Demokratie durch die jahrzehntelange Herrschaft der Democrazia Cristiana (DC). Nachdem diese Anfang der 1990er in einem gigantischen Korruptionssumpf versank, war es zuerst Berlusconi, der das entstandene Machtvakuum füllte.

Zwanzig Jahre später übernahm Salvini die Führung des rechten Lagers. Die bestehenden neofaschistischen Bewegungen erhielten durch Salvini, mit dem ein neuer aggressiver Ton gegen Minderheiten und Ausländer salonfähig wurde, neuen Auftrieb. Gallmetzer listet zahlreiche erschreckende rassistische Vorfälle der vergangenen Jahre auf.

Salvinis Strahlkraft, die ihm in Umfragen vor dem Sommer bis zu 40 Prozent Zustimmung bescherte, lässt sich aber nicht ohne seine Omnipräsenz in sozialen Medien erklären. Gallmetzer spricht von der digitalen “Matteo zum Anfassen”-Strategie. Kein Tag ohne Selfies, Livestream auf Facebook, Tweets mit Fotos seines Frühstücks und Fragen nach der Meinung seiner 3,6 Millionen Anhänger zu alltäglichen Themen, dazwischen regelmäßig aggressive Rundumschläge gegen Ausländer, Roma oder linke “Gutmenschen”.

Gallmetzer macht weniger eigene politikwissenschaftliche Analysen, sondern lässt italienische Intellektuelle wie den Philosophen und Politiker Massimo Cacciari oder den langjährigen Chefredakteur der linksliberalen “La Repubblica” zu Wort kommen, die er für das Buch interviewt hat. Daneben zeichnet er das bekannte Bild der dysfunktionalen staatlichen Strukturen in Italien samt ausufernder Bürokratie und legendären Politikerprivilegien.

Ausgespart bleibt in dem Buch die Rolle der Flüchtlingskrise, in der das Mittelmeerland Italien vom Rest Europa jahrelang alleine gelassen wurde. Weitgehend unbeantwortet bleibt auch die Frage, was eine Machtübernahme Salvinis mit einer rein rechten Regierung für Italien und Europa wirklich bedeuten würde. Hier verweist Gallmetzer nur auf die Unberechenbarkeit und Wandlungsfähigkeit Salvinis.

Sicher ist, dass das Schreckgespenst Salvini noch nicht gebannt ist. Seit seinem völlig misslungenen Coup Mitte August, der ihn statt endgültig an die Schalthebel der Macht auf die Oppositionsbank brachte, sind Salvinis Umfragewerte zwar gefallen. Dennoch bleibt seine Lega klar stärkste Partei im Land und gibt weiter den Ton im Mitte-Rechts-Lager an. Unklar ist auch, wie lang sich das ungewöhnliche Zweckbündnis zwischen Sozialdemokraten und Fünf-Sterne-Bewegung halten wird. Deshalb könnte das Buch bald wieder brandaktuell sein.

Von: apa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

79 Kommentare auf "Italien als “Versuchslabor” des Rechtspopulismus"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Popeye
Popeye
Universalgelehrter
1 Monat 10 Tage

Propaganda ist das salonfähig machen der Lüge. Die Diffamierung der Wahrheit, die Verwandlung der Fakten in alternativen Fakten, das ausblenden von wahren Fakten. Grundvoraussetzung ist Blendung und Unwissenheit der Massen, die nur alternative Fakten, sprich Lügen eingetrichtert bekommen. Echte Fakten werden als Lügen diffamiert.
Goebbels arbeitete so, Mussolini auch, und Salvini passt 100% in diesen Verhalten.

Die Masse is redlis und dumm, daher manipulierbar. Sowie Hitler als Lenin bedienten sich dieser These. Salvini und Trump ebenso.

aristoteles
aristoteles
Universalgelehrter
1 Monat 10 Tage

popey, fakten wollten wir und fakten hat er uns gegeben, der salvini. oder streitest du immer noch ab, dass er in sache immigration, pension und steuern nichts unternommen hat? warum haben ihn die linken dann abgesägt? weil ihnen angst und bange wurde wegen ihre „poltrone“. er war zu gut und das schadet der gegensteite

falschauer
1 Monat 10 Tage

im zweiten absatz bringst du es auf den punkt und genau das ist das problem, die masse dürstet förmlich nach einem starken mann, da sie selbst amorph, unwissend und dumm ist….sie will geführt werden, wohin ist nebensächlich

Slotty
Slotty
Grünschnabel
1 Monat 10 Tage
@aristoteles Was hat er wirklich getan, außer Hass zu schüren? Die Migration war schon vor Salvini rückgängig und/oder hat andere Wege gesucht. Das sind Fakten. Pension? Steuern? Ich wüsste nicht, dass die Steuern gesenckt wurden. Du? Es hat sich selber abgesägt, nicht die Linke. In seiner Überheblichkeit hat er das Land wieder in eine Krise gestürzt und war der Meinung, dass man wieder Wähen gehen würde. Dass sich zwei Parteien vielleicht doch noch zusammenraufen würden, hat er sich nicht erwartet. Selber dumm. Und das wegen den “Poltrone”….., gea sein ein bisschen realistisch. Dan denen klebt auch er und seine Leute,… Weiterlesen »
Solbei
Solbei
Superredner
1 Monat 10 Tage

@aristoteles Guter Kommentar

Ratziputz
Ratziputz
Grünschnabel
1 Monat 10 Tage

@aristoteles wer auf solche billigen Populisten hereinfällt, dem ist nicht zu helfen. Salvini ist für mich ein grobschlächtiger Möchte gerne- Politiker, der weiß, wie und mit welchen Schlagworten man sich die Sympathie des ignorante Volkes holt.

lauch
lauch
Tratscher
1 Monat 10 Tage

@Solbei
na scheiss kommentar. Seinen Ast sägte er selber ab. holt typisch megalomaniac .Leider wird die Grinsekatze noch lange Zwietracht und Stunk verbreiten.

Misanthrop
Misanthrop
Grünschnabel
1 Monat 10 Tage

Tiatn fescht unterstützen in Salvini meine deitschsprochiten Londsleit… Noar weart es sechn wos es dovum hoppet. Obo net nochher blärrn und üb er die w…n oerschimpfn bitte

Future
Future
Grünschnabel
1 Monat 10 Tage

@popey
Besser kann man es nicht ausdrücken

iuhui
iuhui
Kinig
1 Monat 9 Tage

@aristoteles
na echt, geht’s dir seit Salvini echt besser?? Ich habe nichts gemerkt, nichts!!!

giftzwerg
giftzwerg
Universalgelehrter
1 Monat 9 Tage

er hat sich selber abgesägt

klinge83
klinge83
Grünschnabel
1 Monat 9 Tage

@aristoteles jo 100 milliardn schuldn mehr und dor stoot kurz vorn ruin, obo haupsoch er hot a poor mol gegn di migrantn ghetzt. Wia konn man so blind sein?!?

MickyMouse
1 Monat 9 Tage

Was will Salvini von Poltrone reden,er sitzt seit 25 Jahren auf verschiedenen Poltronen und hat sein Leben nie gearbeitet!

MickyMouse
1 Monat 9 Tage

Salvini ud Meloni.na selm guate Nocht Südtirol und die Autonomie!!!!

Don Bass
Don Bass
Grünschnabel
1 Monat 10 Tage

Papier ist geduldig. Jeder kann Autor werden und die Geschehnisse nach seiner Ideologie verdrehen.
In erster Linie kommt Salvini an die Macht weil er das macht was die Menschen wollen und sich nicht einer feindlichen Europapolitik unterwirft.

falschauer
1 Monat 10 Tage

ob er das macht was die menschen wollen ist sehr fraglich, auf jeden fall sagt er das was die menschen hören wollen, das problem ist nur, dass seine befürworter nicht durchschauen wohin der weg führt

Neumi
Neumi
Kinig
1 Monat 10 Tage

Könntest du eventuell das, von dem du glaubst, dass es die Menschen wollten, beim Namen nennen?

ps: Ich denke, du hast einen der Hauptgründe für seinen Aufstieg in einem anderen Satz selbst genannt: “feindlich”. Salvini schaffte durch seine Reden Feinde und Bedrohungen, gegen die er zu beschützen wusste. Dabei hat er sich keinen echten Feind gesucht, sondern ging auf die los, die nicht zurückschlagen (wollen oder können).

Zugspitze947
Zugspitze947
Superredner
1 Monat 10 Tage

Don Bass= wohl eher hat er große Klappe,aber die Probleme nicht wirklich gelöst ! Wer was anderes in seinen Mediengeilen Aktionen gesehen hat=ist ein Blinder TRÄUMER 🙁

amme
amme
Superredner
1 Monat 9 Tage

@falschauer dann musst du es ihnen erklären

iuhui
iuhui
Kinig
1 Monat 9 Tage

@Neumi
genau das gefällt dem Durchschnittsbürger: FEINDLICHKEIT! Feindlichkeit gegen alles was nicht so ist wie wir (er)! Der ist schwarz, der ist schwul, die ist andersgläubig, …. das macht einem stark, wie der bullismo in den Schulen…. Ein Beispiel: wir sind zur Zeit in Sardinien unterwegs und reden unter uns deutsch. “Ma di dove siete? ” “Alto Adige” “Ma parlate tedesco?” “Si” “Ma siete comunque in Italia!”… ja, gegen alles was anders ist…

falschauer
1 Monat 9 Tage

@amme “voglio tutti i poteri” führt zur diktatur

denkbar
denkbar
Kinig
1 Monat 10 Tage

Gallmetzers Analyse ist nichts hinzuzufügen. Hoffentlich lesen Salvinis Anhänger den ganzen Artikel und nicht nur den Titel 😉🤭

Popeye
Popeye
Universalgelehrter
1 Monat 10 Tage

Da bin ich weniger Optimistisch. Salvini Anhänger sind in der Regel nicht an Fakten interessiert. An dialektische Meinungsaustausch schon gar nicht.
Diese Leute wollen einfache Slogans die ihre eindimensional Gedanken bestätigen.
Als seriöser Gesprächspartner kann man diese Leute ausschließen.

Madmax
Madmax
Grünschnabel
1 Monat 10 Tage

@Popeye Ginau is Gegenteil isch do Foll! “Fakten” isch a Fremdwort fi di!!

Staenkerer
1 Monat 10 Tage

schaugn mir amoll wie viel besser es de mochn und nor redn mir in an johr no amoll darüber!

Mamme
Mamme
Superredner
1 Monat 10 Tage

Salvini hat sich nicht selber ins Aus befördert,da waren andere Gegenparteien vom Inland und Ausland im spiel,die denken wohl wir haben kein eigenständiges Denken und verstehen nicht,was die uns alles vorlügen

Popeye
Popeye
Universalgelehrter
1 Monat 10 Tage

Salvini wollte das Parlament aushebeln wie Mussolini einst, und ist kläglich gescheitert. Und nun schimpft er. Wie seine Anhänger, die absolut keine Ahnung haben wie ein Staat funktioniert. Hauptsache Ausländer raus, Om Moslem, schwarz, Jud, alles was dem Mob nicht passt muss weg.
Ich bin froh dass die Eindimensionalen vorerst mal gescheitert sind.

Rechner
Rechner
Universalgelehrter
1 Monat 10 Tage

@Mamme Ja da gibt es ja allerhand auf You Tube. Die einen sagen es war Trump weil er mit der Russen liebäugelt die anderen behaupten es war Putin weil er Salvini an der Macht haben wollte.
Und weißt du wer es war. Salvini selbst. Er ganz allein ist vor die Presse getreten und hat die pieni poteri gefordert ohne ein Wort mit seinem Parteivorstand zu reden. Den Männern sind übrigens auch die Kinnladen runtergefallen sind.
Aufhören so einen Schmarren zu schreiben und nicht für seine Machtgeilheit und Dummheit einen Schuldigen zu suchen wäre ein erster Schritt in die Vernunft.

Costa
Costa
Tratscher
1 Monat 10 Tage

Die Tatsache, dass Salvinis Hypothese von nationalen und internationalen Verschwörungen gegen ihn brav nachgeplappert wird ist der beste Beweis, dass das eigenständige Denken nicht klappt bzw. in einer Blase abgrundtiefen Unwissens geschieht.
Nicht vergessen, wer die Regierungskrise ausgelöst hat.

Septimus
Septimus
Superredner
1 Monat 10 Tage

Von Mussolini bis Salvini…🤔🤔..einfach geschmacklos,schon der Titel sagt alles…der Autor sollte Objektiv bleiben,Salvini mit Mussolini in Verbindung zu bringen..😂😂…da schmiedet Gallmetzer sich was zusammen…🙃🙃…???

denkbar
denkbar
Kinig
1 Monat 10 Tage

Septimus. Datemi tutti i poteri hatte Mussolini im selben Kontext gesagt wie Salvini!

denkbar
denkbar
Kinig
1 Monat 10 Tage

Septimus. Man sollte wissen, was dieser Satz in der Politik bedeutet.

Staenkerer
1 Monat 10 Tage

tröst di 🤗 in solong de PD mitregiert wern de berichte a) wieniger und vor ollem b) objektiver … 😉

idenk
idenk
Superredner
1 Monat 9 Tage

@denkbar

🤜🤛real😉👍

nightrider
nightrider
Superredner
1 Monat 9 Tage

@Staenkerer
Muasch lei brav in Il Giornale lesen sem steat olm drinnen wos du hearn möchtest.

Blitz
Blitz
Universalgelehrter
1 Monat 10 Tage

Nur eine Frage der Zeit;
Salvini kommt , stärker denn je .

raunzer
raunzer
Superredner
1 Monat 10 Tage

100%iig, und die Lega wird alleine durchregieren.

Costa
Costa
Tratscher
1 Monat 9 Tage

Wäre der Supergau.

aristoteles
aristoteles
Universalgelehrter
1 Monat 10 Tage

deutschland wird sich salvini bald zurückwünschen, wenn man liest was sich gerade zu ungunsten deutschlands ereignet hat

nuisnix
nuisnix
Superredner
1 Monat 10 Tage

Du weiser Grieche…
Was hat sich gerade zu Ungunsten Deutschlands ereignet?

Costa
Costa
Tratscher
1 Monat 10 Tage

Unwahrscheinlich.

lupo990
lupo990
Superredner
1 Monat 10 Tage

Herr Lorenz Gallmetzer kann schreiben was er will,,,Salvini bleibt immer die Nummer 1…..

Popeye
Popeye
Universalgelehrter
1 Monat 10 Tage

Danke für deinen inhaltlich unvergleichlichen Beitrag.

Nichname
Nichname
Tratscher
1 Monat 10 Tage

Lupo990 kann schreiben was er will, Salvini bleibt ein übler Demagoge ohne die geringsten politischen Fähigkeiten, ein Schaumschläger, der hoffentlich für immer in der Versenkung verschwindet.

Popeye
Popeye
Universalgelehrter
1 Monat 10 Tage

Die Macht ist für Salvini die einstige Alternative für den Knast. Die Liste der Vergehen ist lang. Bald wird es Anzeigen hangeln. Er tuts momentan in seiner Hose und maskiert es mit Grossmaulerei.

aristoteles
aristoteles
Universalgelehrter
1 Monat 10 Tage

POpeye, was für vergehen? alle zum wohle der einheimischen. das ist auch der grund warum ihn keiner in den knast schickt. er würde wohl nur davon profittieren

Popeye
Popeye
Universalgelehrter
1 Monat 10 Tage

Verleumdungen
Beleidigungen
Verstosse gegen Seerecht
Amtsmissbrauch
Unerlaubter Einsatz von Flieger, Helikopter für persönliche Zwecke
Und es wird sicherlich untersucht werden warum er 2018 so oft in Moskau war.
So, das war es ungefähr… 😂

Popeye
Popeye
Universalgelehrter
1 Monat 9 Tage

Vergessen zu sagen, Entschuldige,es gilt freilich die Unschuldsvermutung.

Dublin
Dublin
Kinig
1 Monat 10 Tage

…schon lustig, wie gern sich das ungebildete Volk (= populus) von solchen billigen Marktschreiern verführen lässt und solchen “Führer”figuren kritiklos hinterher läuft…wohin das führt, hat man im letzten Jahrhundert schon gesehen, aber aus Geschichte lernt das unwissende Volk nichts…traurig nur, dass sogar Südtiroler so einem Möchtegern-Duce huldigen, obwohl er nur als bagnino geeignet ist…

amme
amme
Superredner
1 Monat 9 Tage

die Linken solln net jeden inerlossn.donn kemmer a links wählen. mir wellen des net

falschauer
1 Monat 10 Tage

dass das buch bald wieder brandaktuell sein wird, daran hege ich keinen zweifel, aber dann ist es viel zu spät und die ganzen befürworter salvinis werden am eigenen leib erfahren, wem sie auf den leim gegangen sind….gallmetzer hat völlig recht, das buch ist übrigens absolut empfehlenswert

MayerSepp
MayerSepp
Tratscher
1 Monat 10 Tage
“Ausgespart bleibt in dem Buch die Rolle der Flüchtlingskrise, in der das Mittelmeerland Italien vom Rest Europa jahrelang alleine gelassen wurde.” Tja, da das der einzige Grund für seinen Aufstieg ist, kann man nur sagen: voll am Thema vorbeigeschrieben, 6, setzen. Ähnlich war es kürzlich auch in Bundesdeutschland nach den Wahlerfolgen der AfD in Brandenburg und Sachsen: Staatsfunk und die Wahlverlierer brachten alle möglichen Erklärungen vor (DDR Vergangenheit, “abgehängt sein”, Wendeverlierer, Bürger 2. Klasse etc. etc.), nur den einzigen Grund für die Erfolge wollen sie einfach nicht sehen: Es geht einzig und allein um Einwanderung, vornehmlich aus instabilen und kulturfremden Staaten… Weiterlesen »
denkbar
denkbar
Kinig
1 Monat 10 Tage

MayerSepp. Ertappt!!! Sie haben das Buch nicht gelesen, denn das Problem wird dort nicht ausgespart!
Was seid ihr nur für Anhänger, dich interessiert nur das Thema Ausländer? Lesen Sie einmal nur die Namen der Bilanzposten, dann haben Sie einen kleinen Überblick was es sonst noch in einem Land alles zu tun gibt.
Außerdem sind Südtiroler die dem Salvini nachlaufen Verrâter, Judas würde Andreas Hofer sagen.

MayerSepp
MayerSepp
Tratscher
1 Monat 9 Tage

@denkbar

Ja, natürlich habe ich es noch nicht gelesen, genaus so wenig wie Sie den obigen Artikel. Den habe ich lediglich zitiert und darauf Bezug genommen.

bon jour
bon jour
Universalgelehrter
1 Monat 9 Tage

ja, der Hofer war halt ein katholischer Fundamentalist und Antisemit.

denkbar
denkbar
Kinig
1 Monat 9 Tage

@bon jour 👍stimmt, bin keine glühende Anhängerin vom Anderl, aber erfahrungsgemäß der eine und andere Salvinifan schon! Die große Absurdität schlechthin

Nico
Nico
Superredner
1 Monat 10 Tage

Wenn die Mehrheit der Italiener Salvini will wird das schon seine Gründe haben! Dass das linken Buchautoren & Zeitungen nicht in den Kram passt ist verständlich & die Umfrage-Werte der Lega sind keineswegs gesunken (bitte wo steht das??) und diese misch-maschi Regierung z. Zt. wird sowieso spätestens im Frühjahr scheitern und dann wird man ja sehen wer recht bekommt!

denkbar
denkbar
Kinig
1 Monat 10 Tage

Nico. Er hat knapp 30 Prozent der Stimmen bzw seine Partei dh 70 Prozent wollen ihn nicht.

Staenkerer
1 Monat 9 Tage

@denkbar wieviel % hot de PD hinter sich?
oder umgekheart gfrog, wieviel % megn de nit …

denkbar
denkbar
Kinig
1 Monat 9 Tage

@Staenketer. Sie verdtehen offensichtlich den Unterschied nicht: hier tun einige immer so, als ob Salvini die absolute Mehrheit der Stimmen hätte und das stimmt nun Mal nicht, keiner behauptet eine andere Partei hätte sie. Also lesen, reflektieren, schreiben!

PeterPloner
PeterPloner
Neuling
1 Monat 10 Tage

Welche Weltanschauung vertritt Herr Lorenz Gallmetzer?
Gehört er etwa zur linken Reichshälfte? Und wo der ORF
steht wissen wir bereits seit Jahren

denkbar
denkbar
Kinig
1 Monat 10 Tage

Peter Plöner . Ist für Sie jeder der nicht xenophob ist, und Salvini kritisch begutachtet ein Linker? 🤭

Dagobert
Dagobert
Universalgelehrter
1 Monat 9 Tage

Sie gehören wohl der rechten Reichshälfte an 🤔

Savonarola
1 Monat 8 Tage

@denkbar

dass das ORF mit SPÖ- und ÖVP-nahen Personen besetzt ist, ist hinlänglich bekannt.

wellen
wellen
Universalgelehrter
1 Monat 10 Tage

Mah, Zusammenfassung: Hochmut kommt vor dem Fall. Wer hoch steigt, fällt tief. Dummheit und Stolz wachsen auf oan Holz.Die dummrn Bürget sind Opfer det Propaganda. Da brauchts kein Buch..

ahiga
ahiga
Superredner
1 Monat 10 Tage

er kommt an die macht…weil einfach nix “anderes da ist”…so wie er politik macht, wird die karre endgültig absaufen….Er macht sich zum ” generaldirektor eines betriebes” mit einem immens haufen schulden, und spielt den großen….
bis…???? so wie der mit zahlen um sich wirft müßte es in italien Geld Regnen!

Grantelbart
Grantelbart
Tratscher
1 Monat 10 Tage

Einfache Lösungen für die schwierigen Probleme in der Gesellschaft, das ist das Erfolgsrezept aller Populisten / Nationalisten. Dass die Rechte einzelner oder einer Minderheit verletzt werden wird gerne in Kauf genommen denn keiner ihrer Anhänger versteht dass damit letztlich die Rechte aller und damit ihre eigenen geschwächt werden. Aber egal, Hauptsache einer der was macht!

Nichname
Nichname
Tratscher
1 Monat 10 Tage

Die Nicht-Populisten bieten nur komplizierte Lösungen für einfache Probleme an. Aber das wird schon besser sein.

Grantelbart
Grantelbart
Tratscher
1 Monat 9 Tage

Für Hitler gab es keine komplizierten Probleme, stimmts?

storm
storm
Neuling
1 Monat 10 Tage

bin derselben Meinung….die Steuerlast und sonstige Abgaben und Lebenskosten werden immer höher, die Sozialleistungen immer weniger. Familien tun sich immer schwerer über die Runden zu kommen…Die Unzufriedenheit und der Unmut spiegeln sich darin wieder, dass die Leute wieder verstärkt rechts wählen.wenn man selber wenig zum Leben hat, will man nicht auch noch andere miterhalten….Ich glaube dass ist das größte Problem bei der derzeitigen Migrationspolitik.

user3
user3
Neuling
1 Monat 9 Tage

de poor Flüchtlinge kostn ins fost nix, wenn man denkt, dass a toal Firmen a af insere Kostn di Infrastruktur nutzn obor fost koana Steuorn zohln. Dr Salvini het in Steuorsotz fir die Reichn senkn gewelt. Dor Mittlstond hets zohln gimiast

amme
amme
Superredner
1 Monat 10 Tage

die teitschn hom af sich selber genua zu schaugn

Lu O
Lu O
Tratscher
1 Monat 9 Tage
weil die italiener zu bl… sind. was hat er für das volk gebracht/getan. wo bleiben die versprochenen steuerentlastungen? eher wird beim volk alles gekürzt nur nicht bei den politikern, wo man kürzen müsste für den schwachsinn was sie machen. statt der steuerentlastung steht eher eine mwst erhöhung bevor, toll. und dann immer noch für den typ sein!? man kann das italienische volk nicht verstehen. er ist selber die schuld und versucht nun anderen die schuld zu geben und wird alles tun dass dies scheitert. solche leute gehören sofort raus aus der politik. er schadet mehr als fördert und kassiert steuergelder… Weiterlesen »
gammaray39011
1 Monat 9 Tage

veni vidi vici und er weart wiederkeman greasser und stärker

giftzwerg
giftzwerg
Universalgelehrter
1 Monat 9 Tage

salvini hat die regierung gestürtzt.  er ist das regieren nicht gewachsen.er steht lieber in der opposition

Interesse
Interesse
Grünschnabel
1 Monat 9 Tage

diese selbsliebenden Politiker die zur zeit regieren sind einfach nur gefährlich,wollen nur in ihre eigene tasche wirtschaften und aufs volk wird gesch…en.Es bräuchte viel mehr Menschenfreundliche regierungen aber das wird wohl ein traum bleiben….

MickyMouse
1 Monat 9 Tage

Mit Salvini PIL 400,nach Salvini PIL 150,denkt mal nach! Italien hat13 Milliarden  an Zinsen gespart N A C H Salvini Fiasco!! ist das nichts???👍

Savonarola
1 Monat 8 Tage

Italien ist ein Versuchslabor für Kriminalität jeglicher Couleur.

wpDiscuz