Salvini ist gegen Stopp

Italien: Minister will Bau von Brennerbasistunnel stoppen

Donnerstag, 18. Oktober 2018 | 19:50 Uhr
Update

Bozen/Brenner/Rom – Der italienische Minister für die Beziehungen zum Parlament, Riccardo Fraccaro, ist der Ansicht, dass die Arbeiten für den Brennerbasistunnel (BBT) gestoppt werden sollen. “Die Vorteile sind geringer als die Kosten”, sagte der Trentiner Fraccaro laut der italienischen Nachrichtenagentur ANSA. Fraccaro ist ein Spitzenpolitiker der Fünf-Sterne-Bewegung, einer der beiden Regierungsparteien in Rom.

“Wir arbeiten, damit unsere Steuergelder nicht dem Bau von Tunnels, sondern der Verbesserung der Mobilität mit Investitionen im Bahnwesen, sowie in kostenlosen öffentlichen Transport dienen”, so Fraccaro bei einer Wahlveranstaltung in Bozen vor den am Sonntag geplanten Südtiroler Landtagswahlen. Seine Bewegung wolle in umweltverträgliche Mobilität investieren.

“Wir setzen auf neue Formen von Mobilität, nicht jene der Tunnels, für die 30 Jahre Bauarbeiten notwendig sind. Die Wahl ist diese: Beginnen wir sofort, für bessere Luftqualität in unseren Städten und am Land zu arbeiten, oder warten wir 30 Jahre? Wir wollen heute eine bessere Lebensqualität fördern”, so Fraccaro.

Salvini gegen Stopp der Arbeiten am Brennerbasistunnel

Der italienische Vizepremier und Chef der rechten Lega, Matteo Salvini, hat sich allerdings gegen einen Stopp der Arbeiten am Brennerbasistunnel (BBT) ausgesprochen – wie ihn sein Regierungskollege, Riccardo Fraccaro, gefordert hatte. “Wenn ich ein Loch in einen Berg bohre, ist es besser, ich führe die Arbeiten zu Ende, als sie auf halben Weg stehen zu lassen”, sagte Salvini am Donnerstag.

“Es ist offenkundig, dass in Sachen Brennerbasistunnel die Vorteile größer als die Kosten sind”, so Salvini laut der italienischen Nachrichtenagentur ANSA. Der Innenminister befand sich am Donnerstag auf Wahlkampftour in Südtirol.

Kritik an Fraccaros Aussagen übte auch Ex-Verkehrsminister Graziano Delrio. “Der Brennerbasistunnel ist eine strategische Infrastruktur, um Italien mit Europa zu verbinden und eine wahre nachhaltige Mobilität zu ermöglichen. Der Brennerbasistunnel wird den Warentransport von unseren Häfen in Richtung Europa nicht nur per Lkw wie bisher, sondern auf der Schiene ermöglichen”, so Delrio, Fraktionschef der Sozialdemokraten (PD) in der italienischen Abgeordnetenkammer. Es wäre ein “Wahnsinn”, die Entwicklung der Logistik in Italien zu stoppen.

Delrio betonte, dass mit einem Stopp der Arbeiten am Brennerbasistunnel schwere Kosten für Italien verbunden wären. Italien würde hinzu EU-Finanzierungen verlieren, die der Staat bereits erhalten habe.

SVP-Parlamentarier wollen bei Regierung Anfrage einreichen

Die Südtiroler Volkspartei (SVP) will im Parlament eine “dringende Anfrage” an die Regierung zum Thema Brennerbasistunnel einreichen. “Wir werden fragen, ob die Position der stärksten Partei der Koalition, die Minister Riccardo Fraccaro zum Ausdruck gebracht hat, die Linie der gesamten Regierung ist”, so die SVP-Parlamentarier in einer Presseaussendung am Donnerstag.

Der Brennerbasistunnel sei ein strategisches Infrastrukturprojekt, das die Logistik von der Abhängigkeit vom Lkw-Transport und Südtirol von Umweltbelastung befreien würde. Der Brennerbasistunnel sei bereits ein zum Großteil finanziertes Projekt. Ein Stopp der Arbeiten hätte gravierende Folgen, unter anderem der Verlust bereits erhaltener EU-Finanzierungen. Fraccaro ignoriere die strategische Bedeutung des Brennerbasistunnels, so in der Presseaussendung.

SVP: “Aussagen zum Brenner Basistunnel zeugen von schockierender Ahnungslosigkeit”

Auch die SVP-Parteizentrale in Bozen nimmt zu den jüngsten Aussagen des Ministers für die Beziehungen zum Parlament, Riccardo Fraccaro, über einen Baustopp des Brennerbasistunnels Stellung. „Die Südtiroler Volkspartei wird sich gegen derart verantwortungslose Ideen von Vertretern der italienischen Regierung vehement zu wehren wissen“, sagt Arno Kompatscher.

Italien drohe in babylonischem Chaos zu versinken. „Aussagen fern jeder Realität, wie sie von Vertretern der Fünf-Sterne-Bewegung wiederholt getätigt werden, zeugen von Orientierungslosigkeit und einer Politik der Beliebigkeit ohne fachliche Basis. Der Bau des Brenner Basistunnels sei ebenso wenig zu stoppen, wie die BBT-Querfinanzierung durch die Brennerautobahn“, betonen Landeshauptmann Arno Kompatscher und Parteiobmann Philipp Achammer. Derart unbedachte Äußerungen würden die Glaubwürdigkeit Italiens untergraben. Für die Bürgerinnen und Bürger entstehe dadurch ein enormer Schaden. Allein durch den Anstieg der Zinsdifferenz zwischen deutschen und italienischen Anleihen, die aktuell bei 320 Punkten liegt, würden Milliarden verbrannt.

„Südtirol braucht keine Politik der Konzept- und Verantwortungslosigkeit, ebenso wenig wie symbolische Neiddiskussionen. Jetzt sind mehr denn je stabile politische Verhältnisse gefragt. Nur mit einer starken gemeinsamen Stimme können die Südtiroler Interessen in Rom und Brüssel mit der notwendigen Vehemenz und Verhandlungsstärke vertreten werden“, unterstreicht Parteiobmann Philipp Achammer.

Unterstützung erhält Fraccaro hingegen vom Staatssekretär für Infrastrukturen, Michele dell’Orco. Demnach gebe es in Zusammenhang mit dem Brennerbasistunnel bereits eine Kosten-Nutzen-Analyse der Universität von Mailand. Die Studie komme zum Schluss, dass der Brennerbasistunnels unnütz sei. Die Entlastung für den Verkehr werde überschätzt, die Kosten würden unterschätzt, erklärt der Staatssekretär. Stattdessen gebe es Alternativen, wie etwa den Ausbau des bestehenden Schienennetzes.

svp

Alfreider: „Fraccaros Aussagen zum Baustopp des BBT sind absurd“

“Wir sind schockiert über die Aussagen des Ministers Riccardo Fraccaro, der heute bei einem Besuch in Bozen den Baustopp des Brennerbasistunnels in Aussicht gestellt hat. Diese Stellungnahme ist, bei einer nüchternen Betrachtung, komplett irrational”, sagt SVP-Obmannstellvertreter Daniel Alfreider.

“Wenn der Minister bei seiner BBT-Überlegung diesselbe Logik angewandt hat wie die Fünf Sterne derzeit in Rom, um den Haushalt auf die Beine zu stellen, dann haben wir eine Erklärung. Im Gegensatz zu Fraccaro, der seine persönliche Ansicht in Wahlzeiten für die offizielle Position seiner Bewegung verkaufen möchte, wird beim BBT auf eine langfristiges und seriöses Ziel hingearbeitet“, so Alfreider.

„Die Kosten-Nutzen Rechnung des Brennerbasistunnels zeigt eindeutig, dass es sich um ein strategisches Projekt für die gesamte Europäische Union handelt, bei der die EU 40 Prozent der Investitionen bereitstellt und Italien und Österreich jeweils 30 Prozent. Diese Gesamtinvestition zahlt sich bei Weitem aus, wenn man sich die wirtschaftlichen und strukturellen Vorteile nach der Inbetriebnahme vor Augen hält”, so Alfreider.

Zu bedenken sei auch laut Alfreider, dass die derzeitigen Bauaufträge tausende Arbeitsstellen für Fachkräfte bedeuten, die an der Mobilität der Zukunft bauen. Der BBT werde einen erheblichen Wettbewerbsvorteil für die gesamte EU mit sich bringen und er werde sich nicht nur auf das Bruttoinlandsprodukt von Italien und Österreich positiv auswirken, sondern auch die Umwelt vom Abgasverkehr entlasten.

Die Verkehrsverlagerung auf die Schiene sei besonders auf dem Brennerkorridor wichtig, damit würden das Wipptal, das Eisacktal, Bozen und das Unterland von den Abgasen entlastet.

„Hat Fraccaro schon vergessen, dass Transportminister Toninelli ein Memorandum mit Österreich und Deutschland unterschrieben hat, bei dem die strategische Bedeutung des BBT für die Zukunft untermauert wurde? Hier kollidiert eindeutig sein Verständnis von direkter Demokratie mit der Aufzählung von Fakten. Wir lassen uns nicht von solchen Aussagen täuschen und werde unsere Interessen gegenüber Rom verteidigen”, so Landtagskandidat Daniel Alfreider abschließend.

Von: apa

Bezirk: Bozen, Wipptal

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

57 Kommentare auf "Italien: Minister will Bau von Brennerbasistunnel stoppen"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
gippes
gippes
Grünschnabel
26 Tage 12 h

Endlich einer der verstanden hat dass der Brennerbasistunnel nichts bringt ausser Spesen!

Protler
Protler
Grünschnabel
26 Tage 12 h

Der Basistunnel bringt nur dann etwas wenn Richtlinien bzw. Gesetze geschafft werden die zu dessen Nutzung auffordern bzw. verpflichten…ansonsten wird sich ein Transitunternehmen u.ä. einen Sch*** darum reißen…

Leonor
Leonor
Superredner
26 Tage 12 h

gippes

Wenn der Bau von Brennerbasistunnel gestoppt wird, da kommen Ihnen noch teurer zu stehen als wenn sie fertig bauen würden.

Staenkerer
26 Tage 11 h

webn nit schun soviel steuergeld in den loch vergrbn wortn war, sogat i a, stoppt den schwochsinn! bevor des fertig isch, i tipp auf 2040, olles ondre ischbutopie, wenn man sicht wie weit se erst sein noch de gonzn johr, und bis dahin gehen bs sicher ondre, neue, möglichkeien, an de man heit no nit denkt!
leider werd weiterbauen de oanzige möglichkeit sein, welln mir nit wieder auf millionengräber sitzn bleibn!

Blitz
Blitz
Universalgelehrter
26 Tage 11 h

@ gippes Der Meinung wor i ollm schun !

Dublin
Dublin
Kinig
26 Tage 10 h

…diese Regierung führt sich auf wie die armata Brancaleone…der oane Minister will den Bau stoppen, der Vizepremier will weiterbauen, und der andere Minister moant gor, der Tunnel isch schun fertig und die LKW fohrn durch…Erstklassler kanntens besser…
😅

elmike
elmike
Tratscher
26 Tage 9 h

Und deswegen iaz nochdem se in Tunnel schon so weil gebohrt hoben oanfoch es Projekt einstellen??? Sog amol geats dir no guat? Wenn des amol ferig isch steigert sich die Lebensqualität von die Lait wos neben die Autobahnen wesentlich! Es werd segen wia se die LKW’s auf die Schiene auizwingen!!!

denkbar
denkbar
Kinig
25 Tage 23 h

Ich finde eher, auch wieder ein Zeichen, eine Regierung von Inkompetenten, wie sie nie da gewesen ist.

Tabernakel
24 Tage 18 h

Genau, wir lassen immer mehr LKW über den Brenner und bauen den Vinschgau mit einer Autobahn aus.

m69
m69
Kinig
23 Tage 13 h

@Tabernakel 

Tabi noch 190 Dislike, dann bist Du echt ein King! ;-))))

go! ein Dislike für Tabi!   ;-)))

erika.o
erika.o
Superredner
26 Tage 13 h

Wenn Italien den Berg an Geldern die der Brennerbasistunnel bislang verschluckt hätte, stünden wir ganz anders da !
Und wer profitiert von dem Milliardengrab ?
Einzig die Wirtschaftsbosse !
Die Luft wird für den Bürger damit nicht sauberer, denn irgendwo muss der Dreck auch wieder aus dem Tunnel !

xXx
xXx
Superredner
26 Tage 12 h

Durch den Tunnel fahren mal Züge (zum Thema dreck).
Die ganzen Arbeitsplätze darf man auch nicht vergessen.
Am Ende kostet der Tunnel Italien 4.6 Milliarden, was zum Teil von der Brenner Autobahn Ag mitfinanziert wird.
Der Schuldenberg beträgt wie man zur Zeit öfters hört 130 Mil., also nix mit besser dastehn.
Brennerautobahn ist jetzt schon heillos überlastet…Alternativen?
Nach der Fertigstellung wird der Tunnel eine Geldmühle (Maut) und sich, abgesehn
von der Notwendigkeit, zum Teil Refinanziern.

Immer nur Rumpöbeln, keine Ahnung vom Thema haben und zu faul sein, sich zu Informieren 👎🏻

erika.o
erika.o
Superredner
26 Tage 11 h

@xXx
auch wenn ich deiner Meinung nach nichts verstehe, dann gib mir bitte du als Experte Antworten
machen Züge keinen Dreck ?
Eine Milliarde zur Anderen, ergibt das nicht auch irgendwann 130 Milliarden?
Wär das Geld vorhanden ergäbe es doch in anderen Bereichen Arbeitsplätze oder etwa nicht ?
Und müssen wir zwangsweise Arbeitsplätze schaffen ?
..daher kommt ja die ganze Bürokratie ! oder nicht?
Und Geldmühle für wen?
das hast vergessen zu erwähnen, für wen es eine Geldmühle wird ??? …
erst mit Steuergeldern erbauen und dann bereichern sich wieder einige Wenige, wie halt immer!?
Und dafür plädierst du !?

Anja
Anja
Superredner
26 Tage 9 h

@erika.o ich bin dafür den tunnel fertig zu bauen, sonst wäre all das geld verloren, was bisher darein gesteckt wurde! außerdem brauchen wir alle dringend lösungen für den ganzen verkehr…. der bbt wird nicht alles lösen, nein, aber zumindest gibts dann mal eine zusätzliche möglichkeit…. was wäre denn sonst die alternative?
auch für die einzelnen städte brauchen wir dringend alternativen, aber gegen alles zu sein, weils was kosten könnte, ist auch nicht richtig…. es gibt bessere orte zum sparen 🤷🏻‍♀️

Neumi
Neumi
Universalgelehrter
26 Tage 9 h

@erika.o Ja, natürlich müssen wir Arbeitsplätze schaffen, wie sollen wir sonst Vollbeschäftigung erreichen? Glaubst du, wir hätten so viele aktive Bauarbeiter, wenn das Land nicht fleißig bauen würde? Nein, ein guter Teil wäre arbeitslos. Selbst mit Zuschüssen (wieder vom Land) würde die Privatwirtschaft bei weitem nicht ausreichen, um alle zu beschäftigen.

xXx
xXx
Superredner
26 Tage 6 h

@erika.o lkw vs zug was macht weniger dreck?
oder willst du den transport stopen und damit den handel, die wirtschaft…ach ja, Arbeitsplätze zu schaffen ist ja nicht wichtig 🤦🏻‍♂️

was ist dein alternativvorschlag zum thema verkehr?

das geld war in den Budget der vor Regierungen eingeplant und wäre doch ausgegeben worden, da ist mir ein Projekt das Südtirol entlastet und hier Arbeitsplätze schaft allemal lieber, als wenn es irgendwo im italienischen sumpf verschwunden wäre.

All deine Fragen kann ich unmöglich beantworten, das würde einen ganzen Abend füllen.

elmike
elmike
Tratscher
25 Tage 23 h

Züg mit50LKW’s auf die Wagons verursachens sicher weniger Dreck als 50LKW’s auf der Straße! Mal darüber nachgedacht?

Felix von Wohlgemuth
26 Tage 13 h

HERR, LASS HIRN REGNEN… ODER STEINE. HAUPTSACHE, DU TRIFFST.

Staenkerer
26 Tage 11 h

jo, viel und sell als dauerregn ….

Vieldenker
Vieldenker
Superredner
26 Tage 13 h

das ist jetzt leider spät, nie damit beginnen, das wäre am besten gewesen

Orschgeige
Orschgeige
Superredner
26 Tage 13 h

Recht hat er! Für was einen Tunnel bauen, wenn man die Züge doch über die Alpen beamen kann!

PuggaNagga
PuggaNagga
Universalgelehrter
25 Tage 23 h

Zuviel Star Trek gschaug?

m69
m69
Kinig
24 Tage 19 h

PuggaNagga @

Der hat gesessen!

PS. Ein ehemaliger Schulfreund von mir hat bzw. hatte die Geologie über.

Spannend was er mir da alles erzählt hat.

Tabernakel
24 Tage 18 h

@PuggaNagga
Zu viel Trash-TV geschaut?

m69
m69
Kinig
26 Tage 12 h

da ist Fraccaro leider etwas spaet dran….

Staenkerer
26 Tage 11 h

tjo, und wos für a lösung hat er für de holbfertigen löcher vorgsech? de vom flughofn, no a komapatient der mit haidengelder vorn verfoll bejahrt werd ….

IchSageWasIchDenke
26 Tage 13 h

Sem ischer jo friah drun😂

Chrissy
Chrissy
Grünschnabel
26 Tage 9 h

Ob der BBT jemals fertiggestellt wird… und wenn ja, dann frage ich mich wo und wie die schnell genug abladen. Bessere Investition ist 4 Spurige Autobahn Nord-Südachse und Autobahn ins Pustertal von Brixen bis Villach und von Belluno bis ins Zillertal. Da werden einige nicht einverstanden sein, aber der Verkehr wird mehr, mit oder auch ohne Autobahn. Wie will man die ganzen LKW’s die unterwegs sind auf Schiene bringen? Das geht nie!!! Abgesehen davon sind die PKW’s auch so viel unterwegs das man nicht mehr weiter kommt. Straßen müssen her.

m69
m69
Kinig
26 Tage 8 h

Chrissy

fuer dich ist der Strassenbeton die Zukunft???

wuerde Vorschlagen, alles was ab Verona Richtung Innsbruck direkt unterwegs ist , darunter verstehe ich “Waren” sollten die Schiene und damit dann auch den BBT passieren sobald diese Strecke fertig gestellt wird!

ines
ines
Grünschnabel
25 Tage 21 h

Es braucht Verkehrsbeschränkungen. So konns net weitergiahn. Solln mir olle im Verkehr erstickn und insre Umwelt hinmochn????
Koane neuen Transitstrecken! Es reicht.

Dolomiticus
Dolomiticus
Tratscher
26 Tage 13 h

Dem könnte ich schon was abgewinnen. Schleppe immer noch Zweifel mit mir rum, oder das Riesenloch in 10 Jahren noch Sinn hat oder ob dann die Fortbewegung ganz anders sein wird, als für einen Tunnel gedacht… und das ganze Geld, das man anders investieren könnte… altro che Grundgehalt… Dafür könnte man die Mülldeponie Sachsenklemme in den Berg verlegen, da eh schon ein Riesenloch gebohrt wurde…

Dublin
Dublin
Kinig
26 Tage 13 h

…na toll…nor kennens an Radlweg inni bauen…
😅

Staenkerer
26 Tage 10 h

brauchts nit a neues gfängnis 🤫..???

Lochkrompf
Lochkrompf
Grünschnabel
26 Tage 13 h

haha ok … politik bringt uan zum lochn

unfongen milliardn weckwerfn und stoppn

ausischmeiser
ausischmeiser
Grünschnabel
26 Tage 10 h

na es svpler wiedr a gfundnes fressn noch die wohln interesiert enk des tunnel an scheisstreck es wehlt enk lei eichtig mochn obr des ziacht ba die leit niamr enkra schian zeitn sein vorbei.verorschn kennts enk selbr es daugenixhts zb.flughofn krankenhäuser nu scheisse ols zommm bla bla bla .in sunnta sein wohln do kregs nor enkra stimmen aufn silbertablet servirt

Storch24
Storch24
Superredner
26 Tage 11 h

Ich habe so meine Vermutung, da will wieder einmal ein Politiker von sich reden machen. Ob er was versteht ? Warum kommt er erst jetzt, wo der Bau schon so viel Gelder verschluckt hat. Etwas merkwürdig

tim rossi
tim rossi
Tratscher
26 Tage 11 h

hahah mittn dinne. siamo in italia!! bye bye lega, bye svp

traurig
traurig
Grünschnabel
26 Tage 11 h

Wichtig isch olm hintrsche gien………🙈🙈. Wehe es geht amol noch vorn……

Mauler
Mauler
Tratscher
26 Tage 10 h

Brennerbasistunnel werd olleweil mehr zum Flughafen Berlin!
Auser Spesen nix gewesen, Neverending Story, und die gonzen Milliönchen wos do verbrennt werdn!
Und ob der die LKW Lawinen von dor Autobohn oarholt, sei mol dahingestellt!

Sag mal
Sag mal
Kinig
26 Tage 11 h

typisch.Kaum gehts mal einen Schritt vorwärts werden 2 zurück gemacht.Salvini Fan Werd ich deswegen nicht.

m69
m69
Kinig
23 Tage 13 h

Sag mal@

Salvini hat schon genug Freunde! :-)))

Norgg
Norgg
Grünschnabel
26 Tage 11 h

do sicht ma wiedr wos italienisch isch,zearsch weart baut,nor wiedr it,nor wiedr schun….zun lochn,obr ma kennt nicht ondrs in italien😀

Ewa
Ewa
Superredner
26 Tage 12 h

😂😂😂

So sig holt is
So sig holt is
Superredner
26 Tage 12 h

gscheeeeeider🙈🙈🙈

Sky
Sky
Grünschnabel
26 Tage 8 h

Abgesehen vom Thema BBT zeigt diese Meldung welche Zustände in Rom herrschen. Die Regierung ist sich völlig uneinig auch in diesen “nebensächlichen“ Themen und bricht einen Haushalt vom Zaun ohne ihn wirklich finanzieren zu können.
Ich gebe der Regierung noch max. 1,5 Jahre, dann gibt es Neuwahlen und die 5 Sterne gehen unter wie jüngst der PD…

Grünschnabel
26 Tage 8 h

Wenn Deutschland nicht anfängt, die Zulaufstrecken zu bauen, bin ich bei Fraccaro.

Es ist und bleibt ein Millionen Grab🙈🙈🙈

Denker97
Denker97
Grünschnabel
26 Tage 9 h

Die Südtiroler Volkspartei (SVP) will im Parlament eine “dringende Anfrage” an die Regierung zum Thema Brennerbasistunnel einreichen. “Wir werden fragen, ob die Position der stärksten Partei der Koalition, die Minister Riccardo Fraccaro zum Ausdruck gebracht hat, die Linie der gesamten Regierung ist”

was soll das denn bitte heißen? wow eine dringede Anfrage na toll 😂

Denker97
Denker97
Grünschnabel
26 Tage 9 h

“Allein durch den Anstieg der Zinsdifferenz zwischen deutschen und italienischen Anleihen, die aktuell bei 320 Punkten liegt, würden Milliarden verbrannt.”

Börsenmarkt ist sollte illegal sein

Neumi
Neumi
Universalgelehrter
26 Tage 9 h

Glaubt jemand, er wäre mit einem Baustopp alleine zufrieden? Nein, danach wird er das Geld einfordern, das für den Bau vorgesehen ist. Darum und um nichts anderes geht es.

Dass wir dringend mehr Gleise brauchen, um die Strecke zu entlasten, kümmert ihn nicht im Geringsten.
Dass Güterzüge deutlich billiger fahren können, weil sie weniger Lokomotiven benötigen, wohl auch nicht.

Arno
Arno
Grünschnabel
26 Tage 11 h

Ignorieren diese Herren alles?

Don Giovanni
Don Giovanni
Tratscher
26 Tage 10 h

Ai ai ai Italien 😂😂🤣🍻

Savonarola
Savonarola
Universalgelehrter
25 Tage 23 h

mit E-LKW wird sich das Problem der Autobahn als Dreckschleuder vielleicht schon vor der Fertigstellung des BBT erledigt haben. Den Tunnel kann man dann immer noch als Atommüll-Endlager dauerhaft nutzen.

Gurgiser
Gurgiser
Neuling
25 Tage 8 h

Der Bau des BBT war immer schon ein “amici-investment” und von der Konzeption her für schnellen Personenverkehr als “Hochleistungsstrecke” geplant (Berlin-Palermo). Er hat sich auch sehr gut dafür geeignet, der Bevölkerung und Wirtschaft beidseits des Brenners die “Verlagerung von Güterverkehr auf die Schiene” vorzugaukeln; heute noch fallen viele auf diese Unwahrheit hinein, die nur immer wiederholt wird, um davon abzulenken, dass der Lkw-Transit über den Brenner auf der Straße politisch gewollt ist. Fritz Gurgiser, Obmann Transitforum Austria-Tirol

m69
m69
Kinig
25 Tage 8 h

Gurgiser

afn Fritz hobm mir Sudtirolesi lei gewortet!? ;-)))

ines
ines
Grünschnabel
25 Tage 22 h

war mo net bei Italien, noa brauchat mo ins net mit selcha Typn umanond schlogn.
iatz brauch mo des BBT nimma stoppn, wenn se schun volle drin sein…..

Tabernakel
24 Tage 18 h
kaisernero
kaisernero
Grünschnabel
24 Tage 18 h

dr earschte der des vrsteat……..innsere vresteans it !!
I hat den schun long gstoppat!!! liaber iatz as wenns zu spat isch…! und innsere strossn und autobohn ausbauen sell war gscheider
um den geld wos der tunnel vorraussichtlich kostet ((bis zulescht eh s viellfoche)) hat mr luxusstrossn in gonzn lond  Leitlen !!!!!!!!!!!!!!

wpDiscuz