In Italien kann man ab Jänner nur noch bis 1.000 Euro in bar bezahlen

Italien senkt Limit für Bar-Zahlungen auf 1.000 Euro

Donnerstag, 18. November 2021 | 09:19 Uhr

Italien wird ab dem 1. Jänner 2022 die derzeit geltende Grenze für Bar-Zahlungen von 2.000 Euro auf 1.000 Euro senken. Über diese Grenze hinaus darf man in Italien nur bargeldlos mit Bankomatkarte, Kreditkarte, Scheck oder Banküberweisung zahlen. Bei Verstößen droht eine Mindeststrafe von 2.000 Euro, die je nach Fall auf bis zu 50.000 Euro steigen kann.

Die Einschränkung soll der Schattenwirtschaft das Wasser abgraben und so die Steuerhinterziehung erschweren. Diese Bargeldgrenze wird jedoch von liberalen Politikern, Verbraucher- und Datenschützern scharf kritisiert.

Die Regierung von Premier Mario Draghi will im Kampf gegen Schattenwirtschaft, Steuerhinterziehung und Geldwäsche elektronische Zahlungssysteme stark fördern. Sie bemüht sich um die Umsetzung eines sogenannten “Cashless-Plans”, mit dem digitaler Zahlungsverkehr immer häufiger verwendet werden soll.

Von: apa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

121 Kommentare auf "Italien senkt Limit für Bar-Zahlungen auf 1.000 Euro"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Offline1
Offline1
Superredner
14 Tage 14 h

Da wird jedem Barzahler über 1.000 Euro unterstellt, dass er mit Schwarzgeld bezahlt. Geht’s noch 😡😡😡😡 In Wahrheit geht es um den “gläsernen” Bürger, den man immer und überall überwachen bzw. ihm nachweisen kann, wann er wo und was gekauft respektive konsumiert hat. Dass der Empfänger des Geldes seine Einnahmen richtig versteuert, ist allein dessen Angelegenheit. Und die KONTROLLAUFGABE der Finanz- und Steuerverwaltungen.

tom
tom
Universalgelehrter
14 Tage 14 h

vor allem haben die mehr Möglichkeiten, zu kontrollieren, ob du nicht auf zu großem Fuß lebst. nur dazu wurden Cashback und Kassazettel-Lotterie eingeführt. wieso hat es dabei wohl die Steuernummer gebraucht?

N. G.
N. G.
Universalgelehrter
14 Tage 14 h

@Offline1 Und weils so viele gibt die denken wie du, wird in 50 Jahren noch hinterzogenen wir Weltmeister.
Gläserner Bürger… Wo liegt das Priblem wenn der Staat weiß was du machst, wo bitte ist das Problem?
Jedes soziale Medium, selbst hier, wenn man dich analysieren wollte, weiß mehr als der Staat!

Neumi
Neumi
Kinig
14 Tage 13 h

@ Offline Nein, da wird von JEDEM angenommen, dass er evenzuell schwarz bezahlen könnte. Man will nur den Schaden eingrenzen, die Übeltäter erwischt man damit nicht.

Offline1
Offline1
Superredner
14 Tage 13 h

@tom..das mit “auf zu großem Fuß leben” zu kontrollieren verstehe ich nicht. Denn ob ich mein neues Auto bar (höherer Rabatt ?) oder mit der 💳 Card zahle, lässt noch keine Rückschlüsse auf meine “Schuhgröße” 😉 zu…..

Offline1
Offline1
Superredner
14 Tage 11 h

@Neumi..steckt Dir dein “könnte” an den Hut. So eine Wortklauberei… Du schreibst vom Inhalt her genau das Selbe, da ist auch dein NEIN für die 🐈….

Zugspitze947
14 Tage 10 h

Haha die Finanzer in Italia machen alles mögliche ( ZB: Bergrettung und Strassenkontrollen ) was sie nichts angeht. Aber DAS was sie sollten in ZIVIL  die Betriebe zu kontrollieren ohne marzialisch bemalte Alfa DAS schaffen sie leider NICHT ! 😡😢👌

einervonvielen
einervonvielen
Universalgelehrter
14 Tage 7 h

@Zug…red doch keinen Plente….du hast doch keine Ahnung

Neumi
Neumi
Kinig
14 Tage 5 h

@Offline Nochmal lesen bitte. Ich sag nicht, sie könnten das annehmen, sondern sie nehman an, dass jemand könnte. Auf jeden Fall steht da kein “JEDEM wird unterstellt”, damit ist das nicht das Gleiche und schon gar nicht das Selbe (was schon laut Definition des Wortes unmöglich ist. So, DAS war eine Worklauberei).

Neumi
Neumi
Kinig
13 Tage 19 h

@Offline Also mich würde es stutzig machen, wenn ein Autohändler einen höheren Rabatt gewährt, wenn man bar anstatt per Überweisung bezahlt … sorry, aber warum sollte er das tun? Doch nur, weil er einen Vorteil daraus zieht. Welchen Vorteil kann ein Händler haben, wenn er bares in der Hand hat anstatt Geld auf dem Konto? Na?

Es ist nicht DIR verboten, so viel Geld in der Tasche zu haben. Es ist dem Händler verboten, Barzahlungen in dieser Höhe anzunehmen.
Die Konsequenz ist jeweils die gleiche, aber es werden die Händler in die Pflicht genommen, nicht die Kunden.

Offline1
Offline1
Superredner
13 Tage 19 h

@Neumi.. das unterscheidet einen “Kinig” von einem “Tratscher”…😉

Neumi
Neumi
Kinig
13 Tage 17 h

@Offline1 Ich betrachte uns beide (und jeden anderen hier) als Klugsch…. 😛
Die Anzahl der Posts sagt gar nichts aus.

Zugspitze947
14 Tage 16 h

HAHA:DAS wird die Mafia auch nicht daran hindern weiterhin die größte Firma ITALIAS zu sein 🙁 Aber diese Idiotische Massnahme behindert massiv die Wirtschaft 🙁 👌😢

Reitiatz
Reitiatz
Universalgelehrter
14 Tage 13 h

betrifft mi nit, ih orbat in dr industrie, selbm gibs (leider) koa schworzgeld 🤭

Neumi
Neumi
Kinig
14 Tage 13 h

Wo in der Wirtschaft bezahlt man legal mehr als 1000€ ohne Überweisung?

giovanocci
giovanocci
Tratscher
14 Tage 11 h

besser steuern drastisch senken umd strafen rauf, dann rentiert sichs sowieso nicht mehr

Und wetten unterm Strich kommt für alle mehr raus…

Zugspitze947
14 Tage 10 h

@Reitiatz  glabsch du sel wirkli ??? denn bisch sehr naiv……👌😢😝

einervonvielen
einervonvielen
Universalgelehrter
14 Tage 7 h

@Zug, wie bitte wird denn daran die Wirtschaft massiv behindert?

Offline1
Offline1
Superredner
13 Tage 12 h
@Neumi…hast du schon einmal Etwas von Gastronomie uä. gehört ? Dort ist durch Barzahlung auch viel Bargeld im Umlauf. Gerade aus Italien kommen unsere Fahrer oft mit sehr viel Bargeld zurück. Ich persönlich habe schon einmal, noch zu Zeiten der guten alten Lira, knapp 60 !! Millionen Lire bei einem Kunden bar kassiert und bin “unauffällig” nach Deutschland “zurückgefahren”. Woher der das Geld hatte und ob es versteuert war, hat mich nicht interessiert. Ich hatte unsere Außenstände kassiert und diese in Deutschland vorschriftsmäßig versteuert. Der Kunde bekommt eine quittierte Rechnung und wir zahlen das Geld auf eines der Firmenkonten ein.… Weiterlesen »
Neumi
Neumi
Kinig
13 Tage 3 h

@Offline Und was hindert die Gastronomie, das Geld so wie alle anderen in die Bank einzuzahlen und ihre Rechnungen per Überweisung zu bezahlen? Wo ist bei dieser Vorgehensweise der wirtschaftliche Schaden? Es ist doch angeblich alles legal.

Offline1
Offline1
Superredner
12 Tage 18 h

@Neumi..weil es, nach meinen “bescheidenen” Erfahrungen, gerade in der Gastronomie (Wer nix wird, wird Wirt 😉) eine Vielzahl von Betreibern gibt, bei denen Guthaben auf ihren Konten sofort gepfändet werfen…..

Neumi
Neumi
Kinig
12 Tage 15 h

Womit wir wieder beim Thema “Legalität” angelant wären 😉
Die Pfändung passiert ja auch nicht nur so aus Spaß.

ps: Zu Zeiten von Lira & Co. kann ich dein beschriebenes Vorgehen nachvollziehen. Die Gastbetriebe kriegen DM von den Touristen, bezahlen dann mit DM im Ausland, ohne zwei mal Wechselgebühren bei der Bank bezahlen zu müssen, natürlich mit dem Risiko, dass das Geld entweder an der Grenze einkassiert wird oder z.B. bei einem Unfall verloren geht. In Zeiten des Euros allerdings sollte das kein Thema mehr sein.

Zugspitze947
12 Tage 12 h

Tja:aber am Gardasee haben wir vom Verein vor 5 Jahren 1.500 € in BAR für 56 Essen bezahlt und KEINE RECHNUNG bekommen ! Darum wäre eine bessere Kontrolle der Finanzer in Italia dringen nötig. Die sollen die Finger von der Bergrettung lassen- Keine Skipistenaufsicht machen und auch keine Strassenkontrollen dafür sind sie NICHT zuständig ! 🙁

tom
tom
Universalgelehrter
11 Tage 14 h

@Zugspitze947 und der Verein hat keine Quittung gebraucht? was hat der dann für eine Buchhaltung?

stripped
stripped
Grünschnabel
14 Tage 16 h

da geht es dahin das bargeld
die kleinen schwarzler wirds treffen
die ganz großen die nie steuern zahlen werden lachen

N. G.
N. G.
Universalgelehrter
14 Tage 14 h

So ein verblödeter Kommentar. Du bist wahrscheinlich einer von denen die nen Maler schwarz bezahlen um 500€ zu sparen und dann mault weil Firmen nicht genug Steuern zahlen. Würdest dann genau du, wenn du ne Firma hättest, anders vorgehen? Zu 100% nicht!

Nette
Nette
Tratscher
14 Tage 13 h

👏🏻👏🏻👏🏻

Offline1
Offline1
Superredner
14 Tage 11 h

@stripped….Die/Derjenige, der mir bei einer Barzahlung Schwarzgeld unterstellt, muss sich warm anziehen. Ich gebe mein über viele Jahrzehnte erarbeitetes und versteuertes !! Geld so aus, wie ICH ES WILL !! Für die richtige Versteuerung soll gefälligst der Empfänger sorgen. Und wenn es in Italien nicht mehr möglich sein sollte, mehr als 1.000 Euro bar und vorallem ohne den Makel eines Steuerhinterziehers und/oder Schwarzzahlers auszugeben, dann halt anderswo. Grüße aus Graubünden.

Norbi
Norbi
Universalgelehrter
14 Tage 10 h

@ N.G. möchte mich mal bei Ihnen bedanken. Ich hatte leider nicht die Möglichkeit so extrem Intelligent wie Sie zu werden. Finde sie super toll egal um was es geht, Sie wissen überall Bescheid. Kompliment. Ne kleine frage hätte ich schon noch. Haben die auch Freunde ? Denn es ist nämlich sehr schwierig seiner gleichen mit so einer hohen IQ zu finden. Trotzdem schönen abend noch

Zefix
Zefix
Superredner
14 Tage 8 h

@Norbi haha guater witz 😀

N. G.
N. G.
Universalgelehrter
14 Tage 8 h

@Norbi Sagte doch, das wird was psychisches grins

N. G.
N. G.
Universalgelehrter
14 Tage 7 h

@Norbi Es gibt 2 Möglichkeiten deinen Kommentar zu erklären.
Zum Thema hast du nicht ein Wort geschrieben. Die Frage ist, warum?
Entweder du hast keine Ahnung davon oder du willst mich nur provozieren.
In beiden Fällen hast du dich dann lächerlich gemacht.
Solltest dich mal fragen was dich treibt mir solche Kommentare zu schreiben.

hundeseele
hundeseele
Superredner
14 Tage 17 h

Macht das Bargeldlose zahlen einfacher und vor allem billiger und last den Arbeitern mehr geld,dann gibts auch weniger Probleme.Die meisten dieser Probleme mit Bargeld haben nämlich genau die erschaffen,die jetzt ein Problem damit haben und das Bargeld abschaffen wollen.

N. G.
N. G.
Universalgelehrter
14 Tage 14 h

@hundeseele Nich einfacher? Wo lebst du denn? Ich zahle vom Bierchen bis hin zu grösseren Zahlungen alles mit Handy und das ohne Zusatzkosten!

Offline1
Offline1
Superredner
14 Tage 13 h

@N. G…ja klar. 🤣 Weil du sie nicht bemerkst. Denn die “Zusatzkosten” in Form von Provisionen zahlt der Zahlungsempfänger (Wirt, Händler usw.) an das Kreditkartenunternehmen. Und er hat diese Kosten, sofern er ein guter Kaufmann ist, bereits in seine Verkaufspreise einkalkuliert.

nuisnix
nuisnix
Kinig
14 Tage 11 h

@Offline1
Es verbietet dir keiner ein Kreditkartenunternehmen zu gründen und gratis zu arbeiten.
Dir ist schon bewusst, dass man eine Dienstleistung nur erbringen kann, wenn jemand sie bezahlt?

olter
olter
Tratscher
14 Tage 11 h

LOL. Danke, ich war zu faul dazu es ihm zu erklären…

Offline1
Offline1
Superredner
14 Tage 8 h

@nuisnix..was soll dieser 🧀 ?? Wo habe ich so Etwas behauptet oder auch nur angedeutet ? Ich habe N.G. geantwortet, da er der Meinung ist, mit der Karte zu zahlen kostet IHN nix.

Offline1
Offline1
Superredner
14 Tage 8 h

@olter…nein, zu 🙈🙉🙊🤪

olter
olter
Tratscher
14 Tage 8 h

@nuisnix
Und das ist relevant zu dem was Offline1 gesagt hat inwiefern?

N. G.
N. G.
Universalgelehrter
14 Tage 8 h

@Offline1 Ich weiss das. Mein Bierchen kostet aber seit Jahren 2 €.

N. G.
N. G.
Universalgelehrter
14 Tage 8 h

@Offline1 Die Gebühren die Banken im Hintergrund erheben sind eunfach zu erklären, die wurden mehr fach in Medien erklärt. Je mehr Memschen digital bezahlen um so weniger brauch es sie und zur Zeit versuchen sie damit Kasse zu machen.
Aber der Markt regelt das alleine. Die Voteile überwiegen die Nachteile bei weitem.
Fahr in den Norden, Schweden, Dänemark, Norwegen.. Da wird zu über 90% digital bezahlt und in den USA kennt man auch nichts anderes.
Auserdem steht der Digitale Euro in den Startlöchern, es wird kommen, ob einige das nicht wollen,es kimmt und das ist gut si!

einervonvielen
einervonvielen
Universalgelehrter
14 Tage 7 h

@offline…klar, das Bier kostet mehr, wenn ich mit Karte bezahle….dass ich nicht lache. Der “schlaue” Kaufmann zahlt auch Bankgebühren für Bargeld-Einzahlungen

Offline1
Offline1
Superredner
14 Tage 6 h

@olter…sorry, ich hatte dich falsch verstanden. Bleib gesund und optimistisch

Offline1
Offline1
Superredner
14 Tage 6 h

@N. G….Selbstständige, die etwas von Betriebswirtschaft verstehen und mit ihrem Betrieb mit einem oder mehreren Kreditkartenunternehmen vertragliche Vereinbarungen haben, haben in ihrer Kalkulation auch die Kosten dafür eingerechnet.

Offline1
Offline1
Superredner
14 Tage 6 h

@N. G….nur zu deiner Info. Schon durch meine Studienabschlüsse und als ehemaliger Selbstständiger kenne ich mit 💶 relativ gut 😉 aus. Grüße aus dem schönen Graubünden in der Ostschweiz, und bleib gesund und optimistisch.

Offline1
Offline1
Superredner
14 Tage 6 h

@einervonvielen….findet/fand dein Wirtschaftsstudium hauptsächlich am Pudl statt ? Die Gebühren für Kartenprovisionen hat der Wirt im (Einheits) Preis einkalkuliert und damit zahlt sie JEDER GAST !!

olter
olter
Tratscher
14 Tage 6 h

🙈🙉🙊🤪?

N. G.
N. G.
Universalgelehrter
14 Tage 3 h

@Offline1 Dann bist du irgendwann in den 2000 stehenn geblieben.
Die Menschen lehnen Bargeld nur ab weil sie such dann überwacht fühlen. Das ist übrigens ein ureigenes Problem der Deutschen.
Wie gesagt, fahr nach Schweden und versuch mit Scheinen zu zahlen. Sie werden dich doof angucken.
Bargeldlose Bezahlungen verhindern Steuerhinterziehung. Das ist Fakt!

N. G.
N. G.
Universalgelehrter
13 Tage 22 h

@Offline1 Bei diesem Thema gehz eunzig und alleine um Steuerhinterziehung. Und die 190 Milliarden die Italien jährlich verlieren rechtfertigen dieses Mittel!
Kosten hin oder her!
Egal, es wird kommen und wahrscheinlich sogar komplett bargeldlos!
Auserdem, unsere Jugend wird uns das abnehmen… Ich sehe es heute schon jeden Tag…!

berthu
berthu
Universalgelehrter
13 Tage 21 h

Aber am Umsatz prozentuell mitkassieren hat mit Transferkosten nix zu tun!
Oder kostet “Nullen” transferieren mehr Traffic/Geld?

berthu
berthu
Universalgelehrter
13 Tage 21 h

Die Bargeldeinzahlung macht er aber eher nur einmal nach Kassenabschluß und nicht nach jedem Kaffee! Wenn die “alles digital” wollen, dann muß eine Fixgebühr reichen und überhaupt ist das “Digitalsystem” viel unsicherer als Bargeld, wogegen der “Besitzer” fast nichts tun kann. Dafür hat der Staat und andere alle Macht über alle Konten.

berthu
berthu
Universalgelehrter
13 Tage 21 h

..Kosten eingerechnet… schon, aber da kassiert die Bank einfach mit, und das ist nicht gerechtfertigt. Mitesser sind sowas von “aus zu drücken!”

einervonvielen
einervonvielen
Universalgelehrter
13 Tage 19 h

@offline…mein Gehaltsscheck sagt genau das Gegenteil! Klar muss dafür bezahlt werden, der Wettbewerb entscheidet aber, wer die Gebühren bezahlt. Dein Bier wird deshalb nicht teurer, der Wirt verdient aber etwas weniger

Look_at_Yourself
Look_at_Yourself
Superredner
13 Tage 17 h

@N. G. drinkst du nur Kölsch?

traktor
traktor
Universalgelehrter
13 Tage 17 h

@N. G.
du berechnest eines nicht! der staat hat somit volle kontrolle über dein konto. von 1 auf zwei kann er dein geld einfrieren, entwerten. barheld kannste im tresor sicher vir vater staat aufbewahren! unangreifbar machst du dich wenn das bargeld in edelmetall umgetauscht wird und sicher gelagert! dann gibt es 0 inflation . aktuen für den kleinen werfen eh nur die inflation ab….

Offline1
Offline1
Superredner
13 Tage 12 h

@N. G…ich war bis Ende 2020 aktiv, geschäftlich “so in Bewegung” und erfolgreich, dass es für mich, meine 🐕‍🦺 Tina und die 🐈🐈 Max und Moritz für ein 😉 warmes Essen täglich und einen 💶 sorgenfreien Ruhestand im schönen Graubünden reicht. Und mutmaßlich bleibt auch für meine Kinder/Enkel noch Etwas zum “Erben”. Liebe Grüße und bleib gesund und optimistisch…..

Spencer
Spencer
Tratscher
14 Tage 15 h

find i richtig. heint zohlt sowiso niamnd mehr bar ibor 200-300 euro. Wer mit 1000€ eps zohlt hot mitn schworzgel eppas zi tian, und soll probleme deswegn kriagn. Tats sogor af 500€ oi

ahjo
ahjo
Grünschnabel
14 Tage 6 h

Kaf du amol privat a auto nor sigsch wie weit du mit 1000 euro kimmsch… Net amol die umschreibung derzohlsch dior sem teilweise und wenns schnell gien muss will man net auf die Überweisung worten

Frank
Frank
Superredner
13 Tage 12 h

Lustig, solche pauschalen Anschuldigungen. Wenn ich z.B. im Hotel für die Barzahlung 3% Skonto bekomme und somit bei fast 4.000€ Rechnungsbetrag für 2 Wochen im 4* Haus ein erwähnenswertes Sümmchen spare, bin ich also automatisch Schwarzgeldzahler? Gehts noch?

Offline1
Offline1
Superredner
13 Tage 9 h

@Frank…👍 “Kleinhäusler” werden das nicht verstehen…..

Korl
Korl
Grünschnabel
14 Tage 17 h

nochr gebn de leit de wos no bargeld hobn des holt im auslond aus , a net förderlich für die wirtschoft

N. G.
N. G.
Universalgelehrter
14 Tage 14 h

Beu 190 Milliarden an hinterzogenen Steuern würde ich nur noch digitalr Zahlungen zulassen und in 15 Jahren wäre Italien ihne zu sparen, schudenfrei!
Wer etwas gegen digitale Zahlungen einzuwenden hat, hat was zu verbergen!

olter
olter
Tratscher
14 Tage 11 h

Dein Vertrauen in die Obrigkeit grenzt an Naivität…
Und “in 15 Jahren wäre Italien ihne zu sparen, schudenfrei!'” ist recht gute Fantasy…

Zugspitze947
14 Tage 10 h

N.G. Italia Schuldenfrei ??? DAS erlebst du nicht in 1000 Jahren ! Weil das Volk im Kopf nicht dazu bereit ist und den Rest besorgt schon die MAFIA und die Politik  👌😡😝

Offline1
Offline1
Superredner
14 Tage 6 h

@N.G…aber hallo, jetzt mal schön langsam mit den jungen Pferden. Du erlaubst dir hier ALLE, die weiterhin mit Bargeld zahlen wollen, als Steuerhinterzieher zu diffamieren. Erkundige dich mal, wie hoch die “Tarife” von Justitia für Beleidigung, Verleumdung und üble Nachrede sind…. Dass Italien seit Jahrzehnten chronisch pleite ist, liegt mit Sicherheit nicht daran, dass ich Mut meinem Geld bei meinen Dauergastgebern seit über 40 !! Jahren gegen Ausstellung einer Fattura und einer Ricevuta fisciale BAR bezahle.

berthu
berthu
Universalgelehrter
13 Tage 20 h

@N.G. Egal wieviel Steuern in IT eingehen, -der Säckel hat das größere Loch “unten”.

Offline1
Offline1
Superredner
12 Tage 18 h

@N.G….glaubst du allen Ernstes dass, wenn die über Jahrzehnte hinterzogenen Steuern beim Fiskus, also Staat gelandet wären, es dem “kleinen Italiener auf der Straße” und den steuerzahlenden Arbeitnehmern privat und wirtschaftlich einen Deut besser ginge ? Das Geld wäre überall, nur nicht zum Wohl Derer verwendet worden, sondern” z.B. bei der “größten Firma” Italiens gelandet.

neidhassmissgunst
neidhassmissgunst
Superredner
14 Tage 17 h

Es ist wohl besser so.  Die Leute die alles oder fast alles regulär machen leiden sehr an der unlauteren Konkurrenz der Schwarzgeldverkehrs.  
Dabei sind mir zwei Bereiche besonders aufgefallen, Bauhandwerker und Ferienwohnungsvermieter.   

berthu
berthu
Universalgelehrter
13 Tage 20 h

Jeder Unternehmer, besonders die Kleinen mit einfacher Buchhaltung unterliegen der sogen. “Studi di Settore”, wo der Fiskus pro Branche eine Mindest-Steuer festsetzt – die vorab zu Jahresende “vorauskassiert” wird+ MwSt!
Alles was der Unternehmer bis zu diesem “Muß” kassiert, ist schon versteuert. Und dieser Mindestbetrag ist ganz schön hoch gehalten! Was darüber “verdient” wird, könnte als Schwarzeinnahme gehändelt werden. -könnte?!Die Steuern auf Arbeit, vor allem abhängige Arbeit, ist einfach viel zu hoch!

Noggi
Noggi
Tratscher
14 Tage 14 h

Es regen sich hier eh nur die schwarzarbeiter auf… Was kauft ihr denn alle mit so viel bargeld? Ich hätte angst mit soviel geld in der hosentasche rumzurennen.

Zefix
Zefix
Superredner
14 Tage 8 h

bargeld isch freiheit wenn sell no net kapiert hosch

Offline1
Offline1
Superredner
14 Tage 6 h

@Noggi…hast du schon einmal VIEL Geld gehabt bzw. Jemandem angesehen, dass er viel Bargeld bei sich trägt ? Ich vermute mal, BEIDES ist nicht der Fall.

wienerschnitzel
wienerschnitzel
Grünschnabel
14 Tage 14 h

Es gibt genug Geschäfte und Urlaubsdestinationen im Ausland, wo man alles in bar zahlen kann.

sepp2
sepp2
Superredner
14 Tage 12 h

da hat wohl jemand Zuviel schwarz geld😏

Rider
Rider
Superredner
14 Tage 17 h

Mama mia, gar kenn mor lei mehr mit kortn zohln 🤮, wenn man in di leit a geld ibrig lossn tat ende des monats, wars mitn schworz zohln a olles schun besser..

kleinerMann
kleinerMann
Universalgelehrter
14 Tage 15 h

Neeein !!! und wie soll ich dann meinen Dealer bezahlen ? Er hat leider nicht Bankomat (glaube er hat nicht mal eine Aufenthaltsgenehmigung) ?

sepp2
sepp2
Superredner
14 Tage 12 h

das meiste Schwarzgeld fließt nach Deutschland es es da einzige Europäische Land ist wo man unbegrenzt bar bezahlen kann. Es ist eigentlich ganz einfach. Man kauft in Deutschland eine Wohnung,verkauft die dann nach ein paar Jahren. wenn man in Italien dann gefragt wird wo das Geld herkommt kann man einfach sagen durch Immobilien Verkäufe 🤷🏻‍♂️. natürlich hat die deutsche Politik kein Interesse daran etwas zu ändern.

Milliarden schmutzige Scheine: Warum Deutschland ein Geldwäsche-Paradies ist – ZDFheute https://www.zdf.de/nachrichten/wirtschaft/geldwaesche-paradies-deutschland-100.html

Zugspitze947
14 Tage 10 h

sepp2 : Hast du ne Ahnung 😝👌! Die Steuerfahndung in Deutschland ist 100 mal BESSR als die Finanzer in Italia!😢👌 Die Kommen in Zivil und ohne beschriftetes Auto wissen aber beim Wirt ziemlich genau wieviel er bei wieviel Tischen bzw m2 Lokalgröße mindestens Umsatz macht👌 ! Und diese Zahlen haben die bei JEDER Art von Gewerbe 👌😝! Da ist es nicht möglich ein Hotel zu erweitern und 100.000 € oder noch mehr in bar zu bezahlen wie ich es schon in Italo-Südtirol erlebt habe…😡👌😢

olter
olter
Tratscher
14 Tage 8 h

@Zug
Glaubst du wirklich, dass die Finanzer nicht die gleichen Methoden anwenden, wie du sie für Deutschland beschreibst? Du hast ne Ahnung (eher nur Meinung)…

Offline1
Offline1
Superredner
14 Tage 5 h

@Zugspitze947..du stellst Italien permanent als schlecht und korrupt dar. Wie sieht es denn bei dir in Bayern und deinen österreichischen Nachbarn aus ? Bei mir in der Schweiz ist die Bezeichnung Korruption nicht bekannt, da nennt man das BANKGEHEIMNIS….

raetia
raetia
Tratscher
13 Tage 16 h

@Zug… wie alt bist du eigentlich, 12? Deine Art und Weise wie du hier kommentierst und wie du dein Frust gegenüber Italien rauslässt sugeriert mir, dass du nicht wirklich glücklich bist in DE. Aber Gott sei Dank sind solche Leute wie du ausgewandert….

Offline1
Offline1
Superredner
13 Tage 12 h

@raetia..ok, er ist schon manchmal sehr extrem. Aber grundlos verlässt niemand seine Heimat. Da lastet bestimmt etwas auf seiner Seele. Darüber Witze zu machen und ihm zum “Wegbleiben” raten, ist aber mehr als unangebracht, um nicht zu sagen UNGEHEUERLICH !!!

Offline1
Offline1
Superredner
12 Tage 16 h

@Offline1…Entschuldigung, ich vergaß zu erwähnen, dass Empathie nicht Jedermann/frau Sache ist…..

Zugspitze947
12 Tage 12 h

raetia: hast du ne Ahnung uns geht es BESTENS in Bayern! Ich sage nur die Wahrheit über ITALIA in der Hoffnung dass sich da mal was ändert und man von erfolgreichen Ländern aus dem Norden was lernt ! 🙂 In der Impfstrategie hat man ja dank DRAGHI ja schon mal etwas erreicht …. 🙂

Faktenschlecker
Faktenschlecker
Grünschnabel
14 Tage 14 h

war schon mal hier.dann hat man 2000 dann 3000 und jetzt wieder 1000….ok man hat das Rad wieder neu erfunden.Kompliment

Storch24
Storch24
Kinig
14 Tage 14 h

Vielleicht will man B&B und vielen anderen Anbietern das Leben ein bisschen schwerer machen. Und das ist gut so,
Einerseits verdienen sie übers Jahr sehr gut ( schwarz) um dann zum Land/Staat zu rennen um Beihilfen zu bekommen, da die Einnahmen zu gering waren

olter
olter
Tratscher
14 Tage 13 h

@Storch24
Bezüglich Corona-Hilfen:
Wer nichts versteuert und hauptsächlich schwarz gemacht hat, hatte auch keinen Umsatz vorzuweisen, den es brauchte, um um nennenswerte Beiträge anzusuchen.
Bezüglich anderer ‘Hilfen’, meinst du da die Steuervorrauszahlung, die Ende November zu leisten ist?
Der ‘Hass’ auf kleine Selbsständige (die auch oft nur ein saisonal stark schwankendes Einkommen haben das sonst auch aus anderen Gründen stark schwanken kann und von deren Einkommen wieder viel in die lokale Wirtschaft fließt) in diesem Land ist nicht mehr normal, schon lange nicht mehr.

Offline1
Offline1
Superredner
14 Tage 14 h

Wo es weiße 🐑 gibt, gibt es auch ⚫. Alle über einen Kamm zu scheren, ist eine Unterstellung und unredlich.

brum.nit
brum.nit
Grünschnabel
14 Tage 16 h

ob sel hilft??

Fantozzi
Fantozzi
Superredner
14 Tage 14 h

Wos tua i iaz? Mamma gib mr olm 2000e taschengeld a so….dio fungo

hoffnung
hoffnung
Tratscher
14 Tage 9 h

Bei Bezahlung mit Karte sieht der Staat alles. Ihr glaubt das nicht! Dann nehmen wir nur mal den Fall des Hotels im heurigen Jahr wo offensichtlich wurde wieviel Trinkgeld kassiert wurde. Das ist keine Ausnahme. Wenn man schaut was für ein Bürgerkontrollsystem die Chinesen schon in Entwicklung haben, dann können wir uns auf was gefasst machen.

olter
olter
Tratscher
14 Tage 8 h

@hoffnung
Nicht nur dass er alles sieht, falls nur mehr elektronisches Zahlen geht könnte er jedem ‘ungehorsamen’ Bürger die Mittel einfrieren…

N. G.
N. G.
Universalgelehrter
13 Tage 18 h

@olter Verschwörungstheorie in Perfektion!
Mach mal in Estland Urlaub, wunderschöne Ecke da. Ohne Handy kanst du wieder nach Hause fahren!
Estland war pleite bevor sie den ganzen Staat durch digitalisiert haben. Sparen dadurch beim Staat selbst am meisten und absolut jeder Bürger ist glücklich damit.
Da geht keiner auf Amt noch sonst was..!
Estland ich jedem Staat weltweit um Jahrzehnte voraus und man höre und staune, es klappt.

olter
olter
Tratscher
13 Tage 15 h

@N.G.
Was noch nicht ist kann noch werden; und vor allem einfacher, wenn die Voraussetzungen schon da sind. Aber du hast anscheinend uneingeschränktes Vertrauen (=Naivität) in die Obrigkeit, jetzt und in alle Zukunft.

Offline1
Offline1
Superredner
13 Tage 12 h

@N. G…man stelle sich vor, zur Zeit von Adam und Eva hätte es bereits Amazon und Kartenzahlung gegeben, dann hätten die Beiden dort bestellen, bargeldlos zahlen den 🍎 am Baum hängen lassen können. Und wären nicht aus dem Paradies vertrieben worden….

tom
tom
Universalgelehrter
14 Tage 14 h

gebt den Leuten mehr Absatzmöglichkeiten von der Steuer und das Problem löst sich fast von selbst. in Deutschland kann ein Arbeitnehmer einen selbstverschuldeten Unfall auf dem Arbeitsweg steuerlich geltend machen. hier hast du nur mit schwarzzahlen eine Möglichkeit zu sparen

nuisnix
nuisnix
Kinig
14 Tage 11 h

Dieses Forum ist ein Sammelbecken an Fachleuten auf den verschiedensten Gebieten: Finanz, Steuerwesen, Wirtschaft, Gesundheit, Strafrecht.
Wir sollten uns glücklich schätzen, über soviel erstklassige Wo*Man-Power zu verfügen.
Und das tolle ist, dass sich diese tollen Fähigkeiten immer wieder auf die selben Personen konzentrieren – das sind dann wohl die sogenannten Tuttologen…

Alter Hase
Alter Hase
Grünschnabel
14 Tage 9 h

@nuisnix
Danke, ganz deiner Meinung!!
Ergänzend erlaube ich mir zu sagen, dass diese “Tuttologen” eines nicht unter ihrer Kontrolle haben: den Drang über alles und jeden zu urteilen, der nicht zu ihrem gewohnten Kreis gehört.

einervonvielen
einervonvielen
Universalgelehrter
14 Tage 7 h

Eigentlich dürften sich ja hier nur die Schwarzzahler aufregen! Und nein, kommt mir nicht mit gläsernen Kunden…dafür solltet ihr mal schnell das Handy ausmachen und euren Account bei wo-auch-immer kündigen

N. G.
N. G.
Universalgelehrter
13 Tage 18 h

@einervonvielen So ist es, es gibt keinen, nicht einen einzigen Grund dagegen zu sein, ausser man zieht aus dem heutigen System Vorteile!

Faktenchecker
14 Tage 11 h

Die Touristen werden weniger werden.

inni
inni
Universalgelehrter
14 Tage 12 h

Wenn des mit der Inflation so weitergeat, kennen mir insere Breatln bold lei mehr mit Bankomat- oder Kreditkorte zohln … 😜

magari
magari
Tratscher
14 Tage 3 h

Hab mein Leben so hohe Summen noch nie in bar gezahlt. Wenn’s nach mir geht kann man das auch auf 250 Euro senken, mehr gibt der Bankomat eh nicht her. Alle anderen horten das wohl bei sich Zuhause …

Offline1
Offline1
Superredner
13 Tage 11 h

@magari…das mit den 250 Euro maximal am Bankomat ist wohl dein persönliches Limit..

rapunzel191
rapunzel191
Tratscher
14 Tage 12 h

Das mit den 1000 euro hatten wir schon mal 🍻

mmhm_sel_schu
mmhm_sel_schu
Tratscher
14 Tage 10 h

Kein Problem, ich würde die Grenze noch weiter runtersetzen, damit fördert man noch mehr die Schwarzarbeit.

Buffalo
Buffalo
Tratscher
14 Tage 5 h

Den Untertanen (vormals mündige Bürger) das Leben unnötig erschweren, das kann der italienische Staat perfekt.

SilverLinings
SilverLinings
Tratscher
14 Tage 10 h

Grot dasses fir uamol volltanken nou glong ;o)

berthu
berthu
Universalgelehrter
13 Tage 20 h

Und es gibt noch Tankstellen, die dem Unternehmer nicht mal eine Rg ausstellen…
Der Kaufmann wird wegem einem Kaugummiscontrino bestraft, der (seltene) Tankstellenbetreiber braucht keine Rg auszustellen? Total logisch, weil nur Kartenzahlung mit Rg abschreibbar. Beim Tanken außer Öffnungszeit bekommst eh keine Rg.

Jopo
Jopo
Neuling
14 Tage 7 h

Dumm und Dümmer regiert ein wunderschönes Land

berthu
berthu
Universalgelehrter
13 Tage 21 h

Solang der Staat selbst die größte “Schattenwirtschaft” ist…

Grünschnabel
13 Tage 19 h

Olle fest aufregen, dass die Bargeldgrenze auf 1000 Euro gsetzt werd, weil sel überwochung sein soll…… und gleichzeitig olle auf Facebook und whatsapp und fest die cookies im internet olle wegklicken. Es Supergscheiden!!!! Ausserdem gibs koan grund mehr heit mit Bargeld zu zohlen, wenn i net eps zu verbergen hon oder zu bled fiars Bancomatkartl bin….

Offline1
Offline1
Superredner
13 Tage 11 h

@nickzz…..was für eine “fundierte” Stellungnahme. Respekt vor so viel “Scharfsinn”. 🙈 Grüße aus Graubünden. Stopp, beinahe hätte ich es vergessen, für Fatzebock 🤮& Co. habe ich keine Zeit…..

Norbi
Norbi
Universalgelehrter
14 Tage 11 h

Was soll das die 5***** haben das ja schon gemacht und wenn mit Karte bezahlt wurde auch belohnt. Also erfindet wennschon was neues und stehlt nicht den anderen was ihr selber sowieso nie erreicht hättet

Look_at_Yourself
Look_at_Yourself
Superredner
13 Tage 17 h

Dazu habe ich eine fixe Meinung und die heißt:

“Nur bares ist wares!”

lissi81
lissi81
Grünschnabel
13 Tage 15 h

Habe eine Frage: Komme gerade vom Einkaufen und habe versucht überall OHNE Bargeld zu bezahlen. In mindestens 3 Geschäften wurde mir gesagt dass der Betrag zu nieder wäre z.B.in der Tabaktrafik bei 8,50€ wurde ich belehrt dass ich nur Beträge über 10€ mit Karte zahlen DARF.
Wie soll ich reagieren? Hat der Besitzer oder ich recht

Offline1
Offline1
Superredner
13 Tage 11 h

@lissi81…ist natürlich schon etwas eigenartig. Aber grundsätzlich ist es so, dass es dem Verkäufer/Händler allein überlassen ist, welche Zahlungsmittel, übrigens auch Währungen !!, er akzeptiert. Dir bleibt nur, dich künftig woanders zu versorgen oder aber “vorbereitet” zu sein. In der Schweiz, wo ich seit Kurzem lebe, gibt es Geschäfte, die nur Franken, aber keine EURO akzeptieren.

ahiga
ahiga
Superredner
13 Tage 16 h

…so ein Quatsch..
Überwiesen ist überwiesen..
Was wenn bei der Übergabe dann etwas nit passt.
Bei cash kann ich immer einen Rückzieher machen..
Beim überweussen nicht mehr.
Da wird erst recht Tür und Tor geöffnet für gaunereien..
…..und denen ist es eh egal ..
Und ganz nebenbei, wieviele beamte braucht es eigentlich das alles zu kontrollieren, und wer Zahl das alles?
Soviel kann das gar nicht ausmachen, das sich das alles auszahlt
Gerichtsverfahren werden sich gewaltig häufen.
Usw.
Wiedermal a Schlag ins Wasser ITALIA

DorfLaeff
DorfLaeff
Grünschnabel
13 Tage 16 h

Der Obelix hot’s ollm schun gewisst.

hoffnung
hoffnung
Tratscher
12 Tage 3 h

Auf der einen Seite Steuerhinterziehung bekämpfen – auf der anderen Seite schmeißt der Staat das Geld großzügig beim Fenster raus. Man müsste per Volksentscheid (so wie in der Schweiz) den Staat zwingen, keine Schulden mehr zu machen. Dann schaut die ganze Geschichte etwas anders aus…..

wpDiscuz