Fünf Tage Isolation

Italien verhängt Quarantäne bei Einreise aus EU-Ländern

Dienstag, 30. März 2021 | 12:00 Uhr

Italien verhängt eine fünftägige Quarantäne bei der Einreise aus EU-Ländern. Eine dementsprechende Verordnung will der italienische Gesundheitsminister Roberto Speranza am Mittwoch unterzeichnen, wie am Dienstag aus Regierungskreisen verlautete. Wer aus EU-Ländern, darunter Österreich, kommt, muss sich bei der Rückkehr nach Italien einem Test und einer fünftägigen Quarantäne unterziehen. Danach muss man einen weiteren Test machen.

Die Quarantäne gilt bereits für alle Nicht-EU-Länder. Mit der Quarantäne auch bei der Einreise aus EU-Staaten will die italienische Regierung verhindern, dass viele Italiener über die Osterfeiertage ins Ausland verreisen. Von 3. bis 6. April wird Italien zur “Roten Zone”, die Italiener dürfen ihre Wohngemeinde nicht verlassen, um Angehörige in anderen Orten oder Regionen zu besuchen. Sie dürfen jedoch ins Ausland reisen, wenn sie negativ auf das Coronavirus getestet wurden.

Dies löste Empörung beim Hotelierverband Federalberghi aus. “Ich kann zwar nicht meine Gemeinde verlassen, kann aber auf die Kanaren fliegen. Das ist absurd, wenn man bedenkt, dass 85 Prozent der italienischen Hotels geschlossen sind”, erklärte Federalberghi-Präsident Bernabo Bocca im Interview mit der Mailänder Tageszeitung “Corriere della Sera” (Montag-Ausgabe).

Von: apa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

25 Kommentare auf "Italien verhängt Quarantäne bei Einreise aus EU-Ländern"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Missx
Missx
Kinig
14 Tage 2 h

Da wird denn Urlaubern aus der EU wohl ein Riegel vorgeschoben

KuanerKenntSichAus
14 Tage 1 h

@Missx

Es gibt eben nicht nur Urlauber, auch Familienangehörige leben sehr oft in verschiedenen Ländern. Und hier wird nicht differenziert. Das ist traurig.

Wilhelmina
Wilhelmina
Neuling
14 Tage 1 h

@KuanerKenntSichAus Ich werde trotzdem zu meinem Lebensgefährten nach Südtirol fahren. Es muss ja Ausnahmen für Familien und Grenzpendler geben. Wie soll man denn sonst werktags die Quarantäne und gleichzeitig Arbeit umsetzen?

KuanerKenntSichAus
13 Tage 23 h

@Wilhelmina

Denen ist das leider wurscht. Ich habe bis jetzt leider sehr oft schon erfahren müssen, dass es nicht mal für die Kernfamilien und anfangs auch nicht für den Lebenspartner eine Ausnahme gibt, wenn sie eine oder mehrere Grenzen trennen. Die (meisten) Regierungen differenzieren hier nicht und legen alles mit Urlauber in eine Schublade. Davon habe ich gehörig die Schnauze voll! Es kann doch nicht sein, dass es nach über einem Jahr in dieser Hinsicht noch keine grenzüberschreitende Lösung und Unterschiede gibt…

Ich hoffe mal, die Polizei differenziert hier selber ein bisschen und schaltet eigens ihr Hirn ein…

Neumi
Neumi
Kinig
13 Tage 21 h

@ Kuaner Es gab für die vorigen Regeln Ausnahmen und die wird’s jetzt wieder geben.

Andreas1234567
Andreas1234567
Universalgelehrter
14 Tage 49 Min

Hallo nach Südtirol,

in 100 Jahren hat man es nicht geschafft die unverwüstlichen und lebendigen Wurzeln Südtirols nach Nordtirol zu kappen, das ist ein neuer Versuch.

Ich bin mittlerweile ein Fan von einem selbstständigen Staat “Arlberg-Grosstirol”, wer die Entwicklung von Estland/Lettland/Litauen in den letzten 30 Jahren gesehen hat seit sie von dem kollabierenden Tanker Sowjetunion abgesprungen sind weiss wieso.

Auf Wiedersehen in Südtirol

DAICH
DAICH
Tratscher
13 Tage 21 h

@Andreas
Arlberg- Grosstirol? Evtl Bayern und den Schweizer Kanton St. Gallen auch noch dazu?
Und wie nennen wir das Kind dann?

Wonderland?
Phantasialand?
Disneyland?
Traumland?
Grimm‘s Märchenland ?

Kaufland 2.0 ?stünde auch noch zur Disposition😅

Andreas1234567
Andreas1234567
Universalgelehrter
13 Tage 20 h

Hallo @Daich,

die Geschichte von Estland:

In den Jahren 1939 bis 1940 wurden die Deutschbalten von den Nationalsozialisten aus Estland und Lettland unter dem Motto Heim ins Reich im Rahmen einer Umsiedlung ins Deutsche Reich geholt.

In der Zeit von 1945 bis 1990 wurde durch gezielte Ansiedlung nichtestnischer Sowjetbürger, insbesondere von Russen, die Zusammensetzung der Bevölkerung nach Nationalitäten wesentlich zu Ungunsten der einheimischen estnischen Bevölkerung verändert.

Estland stellte damit nach einem mehrjährigen Prozess der Loslösung von der Sowjetunion – im Zuge von Glasnost und Perestroika, insbesondere seit 1988 – seine Souveränität wieder her.

Warum Estland ja und Südtirol nein?

Auf Wiedersehen in Südtirol

DAICH
DAICH
Tratscher
13 Tage 19 h
@Andreas Also …da ich auch ,, österreichisches Blut ,,in meinen Adern habe , würde ich einer Annektion Schleswig- Holsteins ( wenigstens mal den überwiegend dänischsprachigen Teil) an Dänemark zustimmen 🙃, das Saarland jetzt endlich mal an Frankreich übergeben 🙃( Lothringer in F sind die engsten Blutsverwandten) und der kleinen Tschechei die slawischsprachigen ( Sorben) Gebiete überlassen 🙃 und dann vllt …die (wir )Österreicher werden es dir zu gegebenem Zeitpunkt noch nicht versprechen können , reissen wir Tirol aus Österreich heraus , um dein gewünschtes Grossreich zu schaffen 😁 Was machen wir aber mit Vorarlberg??🥺🤔🤭 Zur Schweiz? Oder auch an das… Weiterlesen »
Zugspitze947
13 Tage 7 h

Andreas: Vergiss es !!!!! Da die Opposition allen VORAN die STF einen selbständigen Staat vor ca. 15 Jahren erfolgreich boikottiert hat ist der Zug endgültig abgefahren. Südtirol ist verraten und verkauft an ITALIA und daran ändert sich nichts mehr ! 🙁

Tantemitzi
Tantemitzi
Universalgelehrter
12 Tage 7 h

Andreas ….. die Wurzeln trägt man im Herzen! keine Grenze, kein Gesetz, kein Unmut kann die Wurzeln die man in sich trägt kappen …. es wäre nach 100 Jahren an der Zeit dies endlich einmal einzusehen und zu leben, anstatt weitere 100 Jahre sich daran zu klammern was vor 100 Jahre schief gelaufen ist!

Buecherwurm
Buecherwurm
Neuling
11 Tage 18 h
Ich lebe als Deutscher seit 30 Jahren in St.Gallen in Grenznähe zu Österreich. Als ich da hin kam, dachte ich, die Sprachgrenze sei der Arlberg, aber weit gefehlt, die Schweizer haben Ihren Schweizer Dialekt (wobei ich St. Gallen und Chur nicht auseinander halten kann) und die Österreicher kann man an Ihrem Dialekt unterscheiden, die politische Grenze ist auch die Sprachgrenze ! Wobei es hat in Vorarlberg ja schon mal die Idee vom Anschluss an die Schweiz gegeben, da hielten aber die Schweizer nichts von. Das ladinische Südtirol kann sich ja den Anschluss an die Schweiz als neuer Kanton auf die… Weiterlesen »
Faktenchecker
14 Tage 2 h

Endlich!

Gscheida
Gscheida
Superredner
14 Tage 3 h

Seit wann darf man mit einem negativen Test ins Ausland reisen? Man muss IMMER einen Grund angeben, oder bin ich falsch informiert! Krankheit, Arbeit, dringender Grund!
Leute, kann niemand unserer hochbezahlten Politiker eine Verordnung bzw. ein Gesetz so schreiben, dass es OttoNormalBürger auch versteht und es nicht zig Interpretationsmöglichkeiten gibt??

Aurelius
Aurelius
Universalgelehrter
14 Tage 1 h

gscheide
negativen Test und einen Grund brauchte es bis jetzt. solange Quarantäne Bestimmungen sind, wird sich auch kein Tourist nach Südtirol wagen und der Tourismus kann getrost zu lassen

Denkt mit
Denkt mit
Grünschnabel
13 Tage 22 h

Wenn Deutschland vernünftig wird und die Kontrollen in Kufstein fallen lässt, dann muss Italien den schlauen spielen.

nok
nok
Superredner
14 Tage 3 h

Wie jetzt schon nach einem Jahr kommt man zu dem Ergebnis????

Faktenchecker
14 Tage 1 h

Die auch?

Mehr als 80.000 Bewerber Erntehelfer kommen erstmals aus Georgien

PeterSchlemihl
PeterSchlemihl
Superredner
13 Tage 21 h

Ich liebe es, wie man in der Demokratie Menschen ein- und aus- und wegsperrt.

brunner
brunner
Universalgelehrter
13 Tage 21 h

Man kann vieles sagen….die Realität sieht anders aus…..viele Bekannte waren in letzter Zeit ohne irgendwelche Kontrolle in Albanien Mazedonien Keoatien….

anonymus84
anonymus84
Neuling
13 Tage 23 h

Entlich👍🏻

logo
logo
Grünschnabel
13 Tage 7 h

Unsere Politiker müssten dem Herrn Draghi mal klar machen, daß in Grenzregionen Familien getrennt werden. Das schon seit November !
In Rom kann man sich das wahrscheinlich nicht so recht vorstellen.

ExSuedtiroler
ExSuedtiroler
Tratscher
13 Tage 5 h

Notfalls einen negativen Test dabei haben und als Grund zu Angehörigen fahren sollte wohl reichen, zumindest in DE und AT.
Kontrollen sind lasch und abends oft nicht vorhanden.

Smirre15
Smirre15
Tratscher
12 Tage 5 h

Ich wäre ja mal dafür die ganze Regierung in Isolation zu schicken mal gucken was danach rauskommt……”Ironie off”
Nach einem Jahr sind wir immer noch am Punkt Menschen wegzusperren …….. das kann ja noch interessant werden

maikaefer8
maikaefer8
Tratscher
10 Tage 8 h

Langsam finde ich ist das ganze nur noch Schikane. Mein Haus in Südtirol fängt an zu verrfallen, da ich nicht über die Grenze komme trotz italienischem Pass. Kein Mensch hat soviel Urlaub um alle die Quarantänen auszusitzen.

wpDiscuz