Mitte-Rechts-Allianz um Berlusconi mit 36 Prozent

Parlamentswahl: Fünf-Sterne-Bewegung laut Umfrage im Aufwind

Freitag, 02. Februar 2018 | 12:25 Uhr

Rom – Einen Monat vor den italienischen Parlamentswahlen hat die populistische Fünf-Sterne-Bewegung einer Umfrage zufolge ihren Vorsprung gegenüber allen anderen Parteien weiter ausgebaut. In einer am Freitag veröffentlichten Erhebung des Meinungsforschungsinstituts SWG ist die Bewegung mit 28,1 Prozent stärkste Einzelpartei. Das sind ein Prozent mehr als bei einer ähnlichen Umfrage vor zwei Wochen.

Die vom Starkomiker Beppe Grillo gegründete Partei punktet vor allem bei der jüngeren Wählerschaft. In der Altersgruppe zwischen 21 und 24 Jahren ist die Grillo-Bewegung laut Umfrage mit 34,5 Prozent die beliebteste politische Kraft.

Die regierende Demokratische Partei (PD) um Ex-Regierungschef Matteo Renzi legt demnach mit 0,6 Prozentpunkten auf 23,7 Prozent der Stimmen leicht zu. Die Mitte-Links-Koalition um Renzis PD, zu der unter anderem die Südtiroler Volkspartei (SVP) und die Europa-freundliche Gruppierung “Piu Europa” (Mehr Europa) um Ex-Außenministerin Emma Bonino gehören, schafft es laut Umfrage auf 28,1 Prozent.

Die Mitte-Rechts-Koalition um Ex-Regierungschef Silvio Berlusconi büßte laut der Umfrage in den vergangenen zwei Wochen leicht an Stimmen ein – von 37,6 Prozent auf 36,2 Prozent. Als stärkste politische Kraft der Koalition schneidet Berlusconis Forza Italia mit 15,9 Prozent der Stimmen ab. Die populistische Lega ist laut Umfrage zweitstärkste Kraft des Bündnisses mit 12,9 Prozent.

Die neugegründete Linkskraft “Liberi e uguali” (Frei und gleich) um Senatspräsident Pietro Grasso könnte es auf 6,0 Prozent der Stimmen schaffen, ergab die Erhebung. Circa 37 Prozent der Befragten sind noch unentschlossen oder wollen sich nicht an den Wahlen beteiligen.

Die SWG-Umfrage wurde in der Tageszeitung “Il Messaggero” veröffentlicht.

Von: apa