SVP wird Kandidaten wohl durchbringen

Italien-Wahl: Südtirol geht ruhigen Parlamentswahl entgegen

Freitag, 02. März 2018 | 12:10 Uhr

Südtirol geht am kommenden Sonntag einer ruhigen Parlamentswahl entgegen. Die Südtiroler Volkspartei (SVP) dürfte in den Wahlkreisen, in denen sie antritt, keine Probleme haben, ihre Kandidaten durchzubringen.

Die Edelweißpartei hatte ihre Kandidaten in einer Vorwahl ermittelt. Allerdings bestand für Mitglieder kaum eine Wahlmöglichkeit, da in den allermeisten Fällen nur ein Bewerber um die Kandidatur zur Auswahl stand oder durch die Frauenquote der Ausgang schon vorherbestimmt war. Dementsprechend niedrig fiel mit rund 20 Prozent auch die Beteiligung aus.

Bei dieser Wahl geht die SVP wieder “blockfrei” ins Rennen, da aufgrund des geänderten Wahlrechts auf nationaler Ebene keine Listenverbindung mehr erforderlich ist, um am Mehrheitsbonus mitnaschen zu können. Dieser wurde gestrichen.

Für Kritik bei den Oppositionsparteien sorgte der Umstand, dass die SVP im Wahlkreis Bozen-Unterland das Feld dem Partito Democratico (PD) überlassen hat. Elena Boschi und Gianclaudio Bressa treten für Kammer und Senat auf einer gemeinsamen Liste an. Während Bressa ein langjähriger Verbündeter der SVP im Kampf um die Autonomie ist, hat sich Staatssekretärin Boschi für die Abschaffung der Autonomien ausgesprochen. Sie ruderte aber später zurück und schränkte ein, dass sie damit nicht die Südtirolautonomie gemeint habe.

Die aus der Toskana stammende Boschi ist auch auf nationaler Ebene in die Kritik geraten. Spitzenkandidat Matteo Renzi wollte ihr mit der Absprache mit der SVP einen sicheren Einzug sichern. Dies ist nicht nur bei der deutschsprachigen Opposition in Südtirol, sondern auch SVP-intern auf Kritik gestoßen.

Mit Norbert Lantschner schicken auch die Grünen einen Südtiroler ins Rennen. Er soll Florian Kronbichler beerben, der vor fünf Jahren ebenfalls auf der Grünen-Liste den Sprung in des Parlament geschafft hat.

Die Wahllokale sind von 7.00 bis 23.00 Uhr geöffnet. Gleich im Anschluss wird mit der Auszählung der Stimmen begonnen, so dass noch in der Nacht die Ergebnisse vorliegen sollten.

Von: apa

Bezirk: Bozen