"Sonnen-Route" soll Südtirol mit Sizilien verbinden

Italien weiht Radweg zwischen Bologna und Verona ein

Dienstag, 13. April 2021 | 14:15 Uhr

In Italien konkretisiert sich der Plan der “Sonnen-Route”, einem Radweg vom Brenner nach Sizilien. Am Dienstag wurde im Beisein von Verkehrsminister Enrico Giovannini eine 46 Kilometer lange Radverbindung entlang einer ehemaligen Bahnlinie zwischen Bologna und Verona eingeweiht. Mit dem neuen Radweg sind de facto Bozen und Bologna verbunden.

“Das ist der Tourismus der Zukunft. Radtourismus wird in Zukunft immer populärer werden”, betonte Davide Cassani, Trainer der italienischen Rad-Nationalmannschaft. Entlang des neuen Radwegs gibt es Raststätten, wo man die Batterien von E-Rädern und Smartphones aufladen kann und die mit Wi-Fi ausgestattet sind.

Der Radweg ist Teil der “Ciclovia del Sole”, die von Bozen bis Sizilien verlaufen soll. Derzeit wird bereits an einer Bahnverbindung zwischen Bologna und Florenz gearbeitet. Diese Route ist Teil des Projekts EuroVelo 7, das Skandinavien mit Malta verbinden soll. Der erste Abschnitt der Route verläuft in Italien durch das Pustertal. Der italienische Teil von EuroVelo 7 endet im sizilianischen Pozzallo, von wo aus Fähren nach Valletta in Malta fahren. Zugleich will sich die Regierung für die bessere Verbindung von Bahn- und Radverkehr bemühen.

Von: apa