Italien fühlt sich in Flüchtlingskrise von der EU im Stich gelassen

Italien will Landung von Flüchtlingsschiffen stoppen

Mittwoch, 28. Juni 2017 | 17:16 Uhr

In Italien liegen angesichts der dramatisch angestiegenen Flüchtlingszahlen die Nerven blank. 10.000 Flüchtlinge sind in den vergangenen vier Tagen bei Dutzenden Einsätzen im zentralen Mittelmeer gerettet worden. Nun droht die italienische Regierung der EU damit, Schiffen mit geretteten Flüchtlingen die Einfahrt in italienischen Häfen zu verwehren.

Nach der jüngsten Flüchtlingswelle könne die EU nicht mehr wegschauen, verlautete am Mittwoch aus diplomatischen Kreisen in Rom nach einem Treffen zwischen dem italienischen Botschafter bei der EU, Maurizio Massari, und dem EU-Binnenkommissar Dimitris Avramopoulos. Es sei unannehmbar, dass die Schiffe, die Flüchtlinge im zentralen Mittelmeerraum retten, immer nur italienische Häfen ansteuern würden.

Italien werde zwar nach wie vor Flüchtlinge im Mittelmeer retten, die Last der Aufnahme könne aber nicht auf dem Land allein lasten, hieß es. Eine mögliche Hafensperre würde nicht nur Schiffe der humanitären Organisationen betreffen, die im Mittelmeer im Einsatz sind, sondern auch jene der EU-Grenzschutzbehörde Frontex und der EU-Mission EunavFormed.

Italien ist mit dem massiven Flüchtlingsstrom zunehmend überfordert. Innenminister Marco Minniti, der am Dienstag zu einem institutionellen Treffen nach Washington unterwegs war, musste nach Italien zurückkehren, um den Umgang mit den Tausenden neu ankommenden Migranten zu koordinieren. “Diese Massenankünfte haben eine Dimension erreicht, die für Italien unerträglich geworden ist”, sagte Ex-Premier Matteo Renzi.

Auch Staatschef Sergio Mattarella warf der EU vor, zu wenig zur Unterstützung Italiens zu unternehmen. “Italien ist an der vordersten Front engagiert, um angesichts des epochalen Flüchtlingsphänomens tausende Menschenleben zu retten. Es fehlen jedoch einschneidende, gemeinsame Initiativen auf europäischer Ebene, um mit diesem Notstand umzugehen”, so Mattarella.

Seit Sonntag wurden 10.000 Flüchtlinge im Mittelmeer gerettet, 2.000 allein am Dienstag. Unter den Geretteten waren auch viele Kinder, darunter zwei Neugeborene und mehrere Kleinkinder. Auch drei Leichen befinden sich an Bord der Schiffe der italienischen Küstenwache und der NGOS, die in Richtung Sizilien, Kalabrien und Sardinien unterwegs sind. Zu den Leichen an Bord zählt auch jene eines Neugeborenen, das auf See zur Welt kam, die Geburt jedoch nicht überlebte, berichteten italienische Medien.

Rund 80.000 Migranten sind seit Jahresbeginn in Italien eingetroffen, das sind 14,5 Prozent mehr als im Vergleichszeitraum 2016, wie das Innenministerium mitteilte. Alle Flüchtlingseinrichtungen in Italien sind heillos überfüllt. Das Innenministerium, das im Gesamtjahr 2017 mit über 200.000 Migranten rechnet, macht Druck auf die Gemeinden, um Lösungen für die Flüchtlinge zu finden. Derzeit versorgt Italien über 180.000 Migranten. Innenminister Minniti drängt auf eine faire Lastenverteilung der Flüchtlingsversorgung innerhalb Italiens. Einige Regionen würden mehr als andere ihre Pflichten erfüllen, meinte der Minister.

Kritik an Plänen zur Schließung der Mittelmeerroute kam am Mittwoch vom Sprecher des italienischen Flüchtlingsrats (CIR), Christopher Hein. “Wo sollen die Menschen denn hin?”, kritisierte der Sprecher der italienischen NGO im Ö1-Morgenjournal. Es gebe bereits jetzt eine Unterstützung der libyschen Küstenwache mit Geld, Ausrüstung und Schnellbooten, so Hein. “Die Menschen werden zurückgebracht nach Libyen, wo sie in Folterzentren landen. Das ist die gegenwärtige Lage und sobald sich daran nichts ändert, ist es absolut ausgeschlossen, an solche Rückführungen nach Libyen oder andere Länder Nordafrikas zu denken.”

Von: apa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

98 Kommentare auf "Italien will Landung von Flüchtlingsschiffen stoppen"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Marta
Marta
Superredner
28 Tage 17 h

alle Gäst sind willkommen !!!

tom
tom
Tratscher
28 Tage 17 h

Von mir eingeladene Gäste auf jeden Fall. Aber die, die sich selber einladen, wären hochkant rauszuschmeißen

Natuerlich
Natuerlich
Tratscher
28 Tage 15 h

Nein, das sind sie nicht!

Marta
Marta
Superredner
28 Tage 15 h

@tom -des sein Studierta und Fochleit !!!-de brauchn mir-de zohln insra Rentn !!!

Staenkerer
28 Tage 13 h

@Marta eher umgekeart! mir steckn erst zrugg aus humanität u. dafür berzichtn mir auf insre rent u. zohln nor ihr u. de ihrer familie!

oli.
oli.
Universalgelehrter
28 Tage 12 h

@Marta, träumen kann man ja , was man von den Gästen sich wünscht.

gini
gini
Grünschnabel
28 Tage 11 h

@Marta
wer hot dir de Gehirnwäsche gemocht???? bisch du no zu rettn 🤣🤣🤣🤣🤣🤣🤣🤣😃😃

Blitz
Blitz
Tratscher
28 Tage 9 h

Marta, mit solchen Fanthasien bist du ganz und garnicht willkommen !

tom
tom
Tratscher
28 Tage 7 h

@Marta
Vergiss es nächste Mol net “Ironie off” zu schreiben

ivo815
ivo815
Superredner
28 Tage 6 h

@tom Zu spät, die gibts nicht mehr. Hat sich vor Verdruss, von „euch” nicht mehr geliked zu werden, das Leben genommen 😅

So sig holt is
So sig holt is
Grünschnabel
27 Tage 21 h

@Marta jo und man sig jo guat wia viel Wohlstand und bereicherung de sogenannten “studierten fochleit” ins bringen… Viele Probleme, zohlen miassen mir, vor jeden gschäft steat uaner der lottert… wos hoben sie studiert betteln?? insre Jugend wos studiert brauch a an orbeit sischt bleiben die sem in auslond. Hasch du gern dass deine Kinder im auslond orbeiten weil sie bei ins nix finden und sie hem besser verdienen, sodass du sie lei mear olle poor Monat mol sigsch? Also i nit…

Tantemitzi
Tantemitzi
Superredner
27 Tage 20 h

Wor bestimmt ironisch gimoant! Endlich sog jemand amol STOP! So konn des jo net weita gion, wo hin mit de gonzn Leit! Worum werd net do, wo se herkemm a Einrichtung gerichtet? wo se sicho sein un wo sie evtl. weita verteilt werden….. de schreckliche Überfahrt bleibat ihnen ersport! Wohrscheinlich weil se erstl missn dramatisch flüchten um als Flüchtlinge eingestuft zu werden! vodrahnta Welt

Marta
Marta
Superredner
27 Tage 18 h

@tom 👍👍komisch itz will koando mehr sella “Fochkräfte”

Johnny C.
Johnny C.
Grünschnabel
27 Tage 17 h

@Marta
Bist du zufrieden,
wenn du nach deinen provozierenden und stets stänkerischen Posts Reaktionen hier im Forum hervorrufst.
Das ist dein Sinn und sonst gar nichts.

tom
tom
Tratscher
27 Tage 9 h

@Marta
woaß schun selber wia de vom Foch sein. A jeder einheimische Quereinsteiger isch mehr vom Foch als de mit ihrer “Ausbildung”

george
george
Grünschnabel
27 Tage 7 h

dass da soviele der Marta auf den Leim gehen, ist bedenklich, das macht nicht Hoffnung…

ivo815
ivo815
Superredner
28 Tage 17 h

Es ist eine Schande, dass die EU ein jahrelang existentes Problem, dermaßen verschleppt. Der Unmut in der Bevölkerung ist nachvollziehbar. Die Schuld an der Misere allerdings, haben nicht die Rettungsaktionen im Mittelmeer. Die Anzahl der Flüchtlinge, welche seit Jahren zugenommen hat, ist in selbem Maße weiter konstant gestiegen und das lange bevor im Mittelmeer gerettet wurde. Dass Rettungsaktionen eine Sogwirkung entfachen, ist reine Polemik. Den Menschen muss endlich der Anreiz für eine Flucht genommen werden. Zumindest jenen, deren Migrationsgrund ein wirtschaftlicher ist.

Missx
Missx
Superredner
28 Tage 14 h

Das übliche blablabla vom Ivo.
Jedes Kind weiß mittlerweile , dass die “Flüchtlinge” nicht aus purem Jux die Reise auf sich nehmen
Bring nur einen einzigen Vorschlag, der laut dir in dieser Situation greifen würde.
Mein Vorschlag: die Boote daran hindern die Küste zu verlassen ohne Rücksicht auf Verluste.

ivo815
ivo815
Superredner
28 Tage 14 h

@Missx der Vorschlag steckt bereits in meinem Kommentar, Schatz 😉

matthias_k
matthias_k
Universalgelehrter
28 Tage 14 h

@Missx 
Der Vorschlag wäre auf jeden Fall das Vernünftigste … aber wie konkret soll dieses “daran hindern” umgesetzt werden? 

Popeye
Popeye
Superredner
28 Tage 14 h

@Missx Ich organisiere für dich einen Urlaub in Mosul, Sud Sudan, Guinea, du hast Auswahl. Bedingung ist dass da minimal 6 Wochen bleibst, und zu Fuss irgendwie zurueck kommst. ok?

Missx
Missx
Superredner
28 Tage 12 h

Das Schatz kannst du dir träumen du “alter Bui”

Missx
Missx
Superredner
28 Tage 11 h

@”alter bui” ivo. Und WIE willst du ihnen den Anreiz nehmen? Bist du echt so doof oder stellst du dich nur so?

Tabernakel
28 Tage 11 h

@Missx
Schon wieder ein Einzeiler.

Mastermind
Mastermind
Grünschnabel
28 Tage 10 h

@Popeye Besser du bist still, wenn du sowieso nur totalen Erguss hier abgibst, warum sollte der Westen den Kopf herhalten, wenn sich Moslems gegenseitig abschlachten. Selbst vor Bush und weit vorher haben sich Sunniten und Schiiten umgebracht und in Afrika ging es den Leuten auch besser als noch die Weißen herrschten. Zu der Zeit der Apartheid funktionierte zumindest Polizei und Sanitätssystem, als man die Schwarzen sich selbst überließ, deren Folgen sieht man heute. Ist leider die Wahrheit, auch wenn es manchen Linken hier nicht schmeckt.

Staenkerer
28 Tage 10 h

du hosch es aufn punkt gebrocht!

matthias_k
matthias_k
Universalgelehrter
28 Tage 10 h
@Mastermind  “Besser du bist still”  ….. oh der Stimmungsmacher gibt wieder mal den Super-“Demokrat”, applaus 😀  Und wie du in Sachen Rassismus tickst, sieht man ja an folgender Aussage recht deutlich: “Zu der Zeit der Apartheid funktionierte zumindest Polizei und Sanitätssystem, als man die Schwarzen sich selbst überließ, deren Folgen sieht man heute.” ich weiß, du bist ja noch stolz auf diese EInstellung …… und das ist das Traurige an der Sache. Ich glaube wir sind uns mittlerweile alle einig, dass es so nicht mehr weitergehen kann ………..  aber dieses pauschale Abwerten einer anderen Rasse (idF Menschen mit anderer Hautfarbe),… Weiterlesen »
ivo815
ivo815
Superredner
28 Tage 9 h

@Missx ich bin so. Weshalb wir beiden ja so gut zusammenpassen, Schatz 😘

wolke5
wolke5
Superredner
28 Tage 9 h

@Mastermind Und warum ist das so ? Als Sklaven hatten die keine Möglichkeit zu lernen wie man selbständig zurechtkommt. Keine Schulbildung keine Freiheit und sehr oft Menschenverachtende Behandlung. Als sie dann “Frei” waren hat ihnen niemand gezeigt wie sie ihre Länder führen sollen.Im Gegenteil , die Ausbeutung ging weiter. Dafür zahlen wir jetzt die Rechnung dafür , dass wir uns an den Bodenschätzen Afrikas bereichert haben ohne den Völkern dieser Länder die Möglichkeit zu geben davon zu profitieren.

tom
tom
Tratscher
28 Tage 7 h

@wolke5
In den 50er-60er Jahren wurden die afrikanischen Länder in die Unabhängigkeit entlassen. Hätten die sich von den nun ehemaligen Kolonialherren etwas sagen lassen? Und wieso haben afrikanische Despoten es geschafft, die Macht an sich zu reißen? Alles unbeantwortete Fragen.

Solbei
Solbei
Superredner
28 Tage 6 h

@Tabernakel Aber deine Einzeiler lassen auch zu wünschen übrig.

Solbei
Solbei
Superredner
28 Tage 6 h

@Mastermind Bravo gut kommentiert.

Krampus
Krampus
Superredner
28 Tage 6 h

vieeeeele kommafehler, manndl…

Krampus
Krampus
Superredner
28 Tage 6 h

@ivo815 loss in deine “liebesgefühle” freien lauf… fördert in geistign heilungsprozess 😉

Staenkerer
28 Tage 5 h

@Mastermind drum konns oan a so giean heitzutog …

wolke5
wolke5
Superredner
27 Tage 9 h

@tom Warum schaffen es Despoten auf der ganzen Welt die Macht zu ergreifen. Vielleicht solltest du mal darüber nachdenken!

knoflheiner
knoflheiner
Superredner
28 Tage 15 h

rom unter druck? dann schickts doch alle nach brüssel und zur merkl.
 wenn die nichts unternehmen.

oli.
oli.
Universalgelehrter
28 Tage 12 h

die Deutschen werden sich freuen , so viele Frauen haben die gar nicht.

Staenkerer
28 Tage 8 h

bleib zu hoffn das de eu wie üblich nit hört🙉, nit sicht 🙈 u. nit reagiert damit italien de drohung wor mocht (magari, wers glab..) u. olle “fährschiffe” verschickt u. zwor nie mehr oans an lond lost! nor kennen se jo hinbrengen wo se welln! besseres kannt ins jo nit passiern

Marta
Marta
Superredner
28 Tage 17 h

Südtirol hilft Italien !!!

oli.
oli.
Universalgelehrter
28 Tage 12 h

hoffe nicht , noch mehr Kriminalität in Südtirol , bitte nicht.
Will meine Rente noch geniessen.

Blitz
Blitz
Tratscher
28 Tage 8 h

Ober dir isch wirklich nimmer zi helfn !!!

Burgltreiber
Burgltreiber
Grünschnabel
28 Tage 6 h

@Mart(h)a konn helfn!

So ist das
So ist das
Tratscher
28 Tage 13 h

Was wäre, wenn sich Italien endlich weigern würde, die Flüchtlinge aufzunehmen und die Grenzen, in diesem Fall die Häfen sperrt?
Die Hilfsorganisationen arbeiten ja fast als Fähren.

Staenkerer
28 Tage 7 h

nix passiert! nor müßen se holt a onderes lond suachn des se unsteuern kennen, u. nor müßen de schlepper in libyen holt länger auf de nächste fähre wortn …

Staenkerer
28 Tage 13 h

u. mir fühln in long schun von de politiker in stich gelossn von de in bozn, von de in rom u. von de in der eu!
olle koan cent wert!

erika.o
erika.o
Tratscher
28 Tage 10 h

@Stanekerer
…du a Hoffnung…
di Cent wellse ouschoffn weilse nichts wert sein
…. und viele viele Politiker warn a net schoude !!!

Staenkerer
28 Tage 8 h

@erika.o 👍👍👏👏

krakatau
krakatau
Superredner
28 Tage 5 h

@erika.o  Wenn wir alle Politiker nach “Wert” bewerten, zumindest die Roten und die Grünen dann haben wir morgen keine mehr weil sie die Inflation gefressen hat

OrB
OrB
Superredner
28 Tage 10 h

Schiffe abdrängen ohne Rücksicht auf Verluste

sou ischs
sou ischs
Tratscher
28 Tage 9 h

meine worte…..und in tabanaggl und ivo und dei poor hanslan glei mit

Tabernakel
27 Tage 5 h

@sou ischs
Schon blöd, wenn man keine Argumente hat?

Tabernakel
28 Tage 10 h

Rom will nur mehr Geld.

Solbei
Solbei
Superredner
28 Tage 6 h

Tabsi wird sicher spenden.

enkedu
enkedu
Universalgelehrter
27 Tage 22 h

Falsch. Wieso sollte man Schiffe anderer Länder einfach sog. Flüchtlinge nach Italien bringen lassen? Die sollen sie in ihr Land bringen.

Richtig so und höchste Zeit.

Natuerlich
Natuerlich
Tratscher
26 Tage 21 h

@Tabernakel http://linksfaschisten.blogspot.it/2015/08/die-linke-asyl-mafia-so-macht-man.html

wolke5
wolke5
Superredner
28 Tage 14 h

Warum schicken Sie nicht alle der Frau Merkel, die schafft das schon…..

george
george
Grünschnabel
28 Tage 13 h

seit 4 Jahren das gleiche Geplärre: die Rechten protestieren und schlagen Lösungen vor, die von Intelligenz und Umsetzbarkeit triefen, bei den regierenden liegen die Nerven blank, andere bauen Zäune und halten so die Wirtschaft und die Europäische
Idee  in Schwung, die Presse freut sich, weil sie berichten kann, ohne die Wahrheit zu sagen. Am Ende werden alle beschämt zu Boden blicken und sich fragen, wie es möglich war ein paar hundert Millionen Europäer derart an der Nase herum zu führen.

Natuerlich
Natuerlich
Tratscher
28 Tage 9 h

Ich frage mich immer noch wer die NGOs finanziert.

speckbrot
speckbrot
Tratscher
28 Tage 8 h

@natuerlich
Neben den Milliarden für Front- Ex, Eunavfor Med, Marineschiffen etc, die die EUdSSR bezahlt, auch dieser Herr:
http://www.katholisches.info/2017/03/george-soros-der-mann-der-die-invasion-nach-europa-bezahlt/

brunecka
brunecka
Tratscher
28 Tage 7 h

frog amo in tabernakel do sel woasis sicholich

krakatau
krakatau
Superredner
28 Tage 5 h

wir mit unseren Steuern

Staenkerer
27 Tage 22 h

der riesenschwindel der do laft kimmt worscheinlich nie auf, genauso nit wer olles drun verdient! olle redn se von “die flüchtlingskriese ist eine herausforderungen …” u koaner sog wer de “herausforderung” in schwung holtet!
schlußentlich sein mir olle verlierer in den “spiel der macht u. des geldes”: einheimische u. einwanderer u. des im ach so fortschritlichen 21 johrhundert!

erika.o
erika.o
Tratscher
28 Tage 10 h

Warum nimmt sich Italien nicht ein Beispiel an Spanien ???
Die spanische Regierung führt den Rückgang an Asylbewerbern der vergangenen Jahre vor allem auf die Kooperation mit Marokko zurück. Zudem schloss Madrid mit Staaten wie Senegal, Mauretanien oder Nigeria Rückführungsabkommen, was viele Afrikaner von einer Flucht nach Spanien abgehalten haben dürfte.
Italien UND Europa sollten wrst einmal das eigene Volk zur Zufriedenheit ernähren und dann Menschen anderer Nationen bei sich aufnehmen, mit denen sie nur Terror, Kriminalität und Unmut züchten !!!

mitredn
mitredn
Grünschnabel
28 Tage 17 h

Na guote Nocht, des weart nou schponnend!!!😕

enkedu
enkedu
Universalgelehrter
28 Tage 10 h

so oder so. für italien und für die Eu ein Armutszeugnis. schuld sind Merkel und NGOs. beide bleiben unbestraft, sie haben uns reinmanövriert.

horst777
horst777
Grünschnabel
28 Tage 12 h

Tja wenns hart auf hart kommt ist einem die Kravatte näher als der Rock, so auch bei der EU.. Mitgegangen mitgefangen in bella italia. Aber gut das fast alle stiroler sich als italiener sehen, dann können sie auch gemeinsam an der ausenpolitik beteiligen.

Tabernakel
27 Tage 5 h

Die Ungarn, Polen und Tschechen mit in die Verantwortung nehmen. EU-Förderung sofort streichen.

Arno
Arno
Grünschnabel
28 Tage 8 h

Europa kann doch nicht die ganzen Afrikaner und Araber in Libyen abholen una nach Italien bringen.. Da muss sich alles Ändern!!

sakrihittn
sakrihittn
Tratscher
28 Tage 10 h

Ein längst überfälliges Argument was von Normaldenkern schon vor Jahren gefordert wird und immer wieder als populistisch ecc. versenkt wird..es gibt keine andere Lösung wenn man keinen Bürgerkrieg will.

WM
WM
Universalgelehrter
28 Tage 10 h

Italien will sie endlich stopppen weil sie sunst bei die nächsten wahlen drauzohlen lei die stocker und der kripp hatten no a poor tausend mehrer doo😒😒😒

iuhui
iuhui
Superredner
28 Tage 9 h

“die EU kann nicht mehr wegschauen…” bla bla bla… schon tausend mal gesagt und gehöhrt…

sepp2
sepp2
Tratscher
28 Tage 6 h

Guten Morgen Politiker,leider ist es bereits zu Spät

Lingustar
Lingustar
Tratscher
27 Tage 17 h

Welche Politiker bitte????  Das sind doch alles nur sich selbst überschätzende und lernresistente Hirnspastiker. Hier passt  zu 100% der Bibelspruch von Sodom und Ghomorra: “Sie alle redeten nur unverständliches Kauderwelsch und irrten planlos umher”. Wer von dieser Abzockerbaggage im Selbstbedienungsladen EU auch nur das Geringste erwartet, hat das kleine Einmaleins nicht kapiert.

speckbrot
speckbrot
Tratscher
28 Tage 10 h

Ob diese plötzliche Einsicht nicht etwas mit den Wahlen von letzter Woche zu tun hat, als die linken Altparteien so viele Stimmen verloren?😋

Natuerlich
Natuerlich
Tratscher
28 Tage 8 h

Höchste Zeit, diesen Wahnsinn zu stoppen!

iglabnix
iglabnix
Tratscher
28 Tage 15 h

Guita nocht.

susanna
susanna
Grünschnabel
28 Tage 7 h

wird wohl nicht sein, dass Italien endlich die Augen aufgehen? Oder ist es nur zum Schein?
Ist ja ein lukratives Geschäft, für einige und so lange Geld im Spiel ist ändert sich sowieso nichts.Die Rechnung bezahlen wir zum Schluss jedoch alle

Staenkerer
27 Tage 22 h

unterm deckmantel der humanität fließt do so viel geld hin u. her das a “normalbürger” sowieso nit mitkimmt! wenn der geldfluß versiegt, nor konn ob. der “normalbürger” es caos zomraumen des entstondn isch! u. sem schaug niemand mehr wos aus de willkommenen “flüchtlinge” gwortn isch, de wern sem genau so ihrn schicksol überlossn wie de einheimischen! u. des nennt man human u. menschlich …

Oberlaender
Oberlaender
Grünschnabel
28 Tage 10 h

Es schnellt so oder so….isch a frage der zeit. Miar kearn wohrscheinla nit zu die gewinner
……

wolke5
wolke5
Superredner
28 Tage 9 h

Wer sagt denn , daß in italienischen Auffangzentren alles in Ordnung ist? Wenn die EU nichts unternimmt,muss Italien sich selber schützen.

sou ischs
sou ischs
Tratscher
28 Tage 9 h

sou wars richtig…hoffntlich werds a umgsetzt. nimma afn hofn lossn u fertig. sottn schaugn woise unleign…..obo et ba ins dou. und no wos ghearat…..girettn wearn dei et sondon oughouhlt….und se war a af do stelle inzistell

Savonarola
Savonarola
Superredner
28 Tage 9 h

Mit dem neuen Einwanderungsmanifest der SVP wird alles gut!

Lingustar
Lingustar
Tratscher
27 Tage 19 h
Das sollte ja auch kein Problem sein, wenn Italien nur Schiffe unter italienischer Flagge anlanden läßt, und alle anderen dorthin müssen, wo sie herkommen, dann wird auch dem Dublin Abkommen Genüge getan, denn diese Schiffe (auch Flugzeuge) stellen das jeweilige Hoheitsgebiet dar. Sog. Asylbewerber müssen ja in dem Land “bearbeitet” werden, dessen Staatsgebiet sie als erstes betreten. Vielleicht sagt das einmal jemand den Wichtigtuern in Rom, dann können deren Kollegen u.a. in Berlin mal wieder “etwas schaffen” wenn die ersten Seelenverkäufer in Emden bzw. Bremen, natürlich auch in Marseille und Barcelona mit tausenden von den neuen Fachkräften einlaufen. Vielleicht hört… Weiterlesen »
sturm
sturm
Grünschnabel
28 Tage 7 h

wenn sis lei gach verstian! bissl spat ober liaber spater ala nia!!!

Krampus
Krampus
Superredner
28 Tage 6 h

jo… früher odo später wocht sogor mamma spaghetti auf…

hundeseele
hundeseele
Grünschnabel
27 Tage 23 h

…heisst im klartext:Italien will von der EU mehr Geld um noch mehr Flüchtlinge reinzuholen😠

Natuerlich
Natuerlich
Tratscher
27 Tage 11 h

Ich frage mich, wieso Italien das nicht schon vor 3 Jahren gemacht
hat. Die NGOs sollten in Afrika vor Ort helfen, anstatt Europa mit diesen Leuten zu überfluten.

LoennebergerMichel
LoennebergerMichel
Grünschnabel
28 Tage 7 h

..endlich!!

maria zwei
maria zwei
Superredner
27 Tage 18 h

Hoffentlich wird das endlich gemacht!!!!!!!
Hilfe VORORT bringt allen Seiten mehr…….ausgenommen den Schleppern und einigen geldgierigen Europäern.
Diese INVASION hat nicht mehr viel mit HELFEN zu tun…..

zombie1969
zombie1969
Superredner
27 Tage 18 h

Wenn man sich das Strassenbild in Österreich oder Deutschland so anschaut, wird Italien von Österreich und Deutschland bestimmt nicht im Stich gelassen in Sachen Flüchtlingesübernahme.

Tabernakel
27 Tage 6 h

Flugzeuge landen.

Schiffe landen an.

wpDiscuz