Tony Martin (l.) hört nach der WM auf

Italiener Ganna erneut Zeitfahr-Weltmeister

Sonntag, 19. September 2021 | 17:22 Uhr

Der Italiener Filippo Ganna hat am Sonntag seinen Rad-WM-Titel im Einzelzeitfahren erfolgreich verteidigt. Der Azzuro siegte in Belgien nach 43,4 km von der Nordsee-Küstenstadt Knokke-Heist ins historische Zentrum von Brügge mit einem Schnitt von 54,37 km/h nach 47:47,830 Min. Auf den Plätzen landeten die Lokalmatadore Wout van Aert (+5,37 Sek.) und Remco Evenepoel (+43,34). Der Österreicher Felix Ritzinger wurde unter 58 Teilnehmern 37. (+5:07,99 Min.).

Ganna machte ein vor kurzem absolviertes Höhentrainingslager für seinen Erfolg mitverantwortlich. “In dieser Woche hat sich meine Form sehr verbessert, der Kopf hat das Übrige getan.”

Der Deutsche Tony Martin wurde Sechster. Er hatte vor dem Bewerb angekündigt, seine Karriere nach dem Zeitfahren der Weltmeisterschaften zu beenden. Der 36-Jährige wird noch am Mittwoch das Zeitfahr-Mixed bestreiten. Martin gewann viermal WM-Gold beim Einzelzeitfahren (2011, 2012, 2013, 2016). Bei Olympia 2012 in London holte er in seiner Spezialdisziplin Silber. Auch bei den großen Rundfahrten feierte er zahlreiche Erfolge, so wie fünf Etappensiege bei der Tour de France.

Von: APA/sda/Reuters

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz