Seit 2000 wöchentlich Strafen gesammelt

Italiener sammelt 765 Strafzettel – Auto beschlagnahmt

Samstag, 16. September 2017 | 11:45 Uhr

Die Polizei in Rom hat das Fahrzeug eines 75-jährigen Pensionisten konfisziert, mit dem er seit dem Jahr 2000 765 nicht bezahlte Strafzetteln gesammelt hatte – im Durchschnitt fast eine Strafe pro Woche. Das versicherungslose Auto war den Verkehrspolizisten aufgefallen, weil es schlecht geparkt war, berichtete die Tageszeitung “Corriere della Sera” am Samstag.

Polizeikontrollen ergaben zudem, dass der Führerschein des Pensionisten seit zwei Jahren abgelaufen war. Das Auto war bereits zwei Mal konfisziert worden. Der Mann reagierte wütend auf die erneute Beschlagnahmung seines Wagens. 4.772 Euro Strafe muss der Italiener jetzt zahlen. Zusätzlich zu den rund 40.000 Euro, die noch von seinen Strafzetteln ausständig sind.

Von: apa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

13 Kommentare auf "Italiener sammelt 765 Strafzettel – Auto beschlagnahmt"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
vitus
vitus
Neuling
5 Tage 9 h

Nicht versichert! Kein Führerschein Wenn der mein Auto kaputt fährt und ich vor Gericht den Schaden einfordere, muss ich auch noch die Gerichtsspesen zahlen, sollte er keinen Besitz haben. Und Geld krieg ich auch keins! Solche Leute dürfen einfach kein Auto besitzen!

Tabernakel
5 Tage 8 h

Darum sollte man sich das klagen vorher gut überlegen.

witschi
witschi
Universalgelehrter
5 Tage 9 h

17 jahre um strafen eunzufordern? guat zu wissn

Shakespeare
Shakespeare
Tratscher
4 Tage 6 h

in rom hat die Polizei meist wichtigeres zu tun als Falschparker aufzuschreiben, von diesem Hobby ist in unseren Landen 
dringenst abzuraten 😉

Susi
Susi
Neuling
5 Tage 7 h

Heute darf man sich im schönen Italien einfach alles leisten. Nur dem, der was hat, wird was genommen, alle anderen können sich austoben wie sie wollen. Italien wird untergehen und wir Südtirol mit.

der echte Aaron
der echte Aaron
Tratscher
5 Tage 9 h

Verfallen die Strafzetteln nicht nach 5Jahren?

kornfeld
kornfeld
Tratscher
5 Tage 8 h

Toll die italienischen Gesetze!!! Da sammelt man schon seit 17 jahre ganz hart ein paar hundert Strafzettel und bezahlt sie nicht und dann bekommt man nicht mal eine Unterkunft im Gefängnis….

One
One
Grünschnabel
5 Tage 4 h

Diesen Staat kann man einfach nicht ernst nehmen. Jeder sollte hier das tun was er will. Passiert eh nix. Mord und Todschlag mit max 5 Jahren, Drogenhandel 2 Jahre, Raub und Erpressung 1 bis 4 Monate, natürlich bis 3 Jahre alles auf Bewährung 😂😂😂😂😂😂😂.

werner66
werner66
Tratscher
3 Tage 14 h

Sie haben das Wichtigste vergessen: Bestechung und Korruption. Deshalb wurden die Gesetze so aufgeweicht. Sonst müssten unzählige Politiker ins Gefängnis.

kornfeld
kornfeld
Tratscher
5 Tage 8 h

Manche Menschen sammeln schon verrückte Sachen

traktor
traktor
Superredner
5 Tage 4 h

hagaga
richtig so. aus dem verkehr mit dem nichtversicherten…
und teuflisch blechen machen!!!

Stadtler
Stadtler
Grünschnabel
4 Tage 13 h

So lange die Rente einbehalten, bis er die Strafen bezahlt hat! Sollte er die Miete nicht mehr bezahlen können: es gibt Schlafstellen für Obdachlose! Dieser Typ gehört nicht zur Kategorie unverschuldet Verschuldete!

amme
amme
Grünschnabel
3 Tage 15 h

lossts den armen teufel.Auto abgeben und gut ist

wpDiscuz