Geschützte Arten

Italienische Jäger mit 1.200 toten Vögeln im Gepäck erwischt

Freitag, 13. Oktober 2017 | 08:10 Uhr

Acht italienische Jäger sind auf einem Flughafen in der Lombardei mit 1.200 toten Vögeln im Gepäck erwischt worden. Sie hatten die Tiere, die geschützten Arten angehören, ohne Genehmigung nach Italien gebracht und wurden angezeigt.

Die Jäger wurden auf dem Flughafen Orio al Serio bei Bergamo kontrolliert. Ihnen wird auch der illegale Abschuss der Vögel vorgeworfen. Sie wurden von der Polizei angezeigt.

Von: apa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

11 Kommentare auf "Italienische Jäger mit 1.200 toten Vögeln im Gepäck erwischt"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
barbastella
barbastella
Tratscher
4 Tage 3 h

…richtig so!
Jagdschein wegnehmen für immer und eine saftige strafe.

amme
amme
Grünschnabel
4 Tage 2 h

auto und waffe beschlagnehmen und 3 jahre hinter gittern.wie kann man nur 2017 so handeln

Sag mal
Sag mal
Superredner
4 Tage 1 h

komische Länder wo so was gegessen wird.

Angel
Angel
Neuling
4 Tage 1 h

Die Jäger sind die größten Wilderer.

geronimo
geronimo
Tratscher
4 Tage 32 Min

Gewissenlose, respektlose Kerle, die vor nichts und niemand Respekt haben, vor der Natur und der Schöpfung schon gar nicht.

jack
jack
Tratscher
4 Tage 55 Min

ach de Jager erschiesn alles was sich bewegt.
do jogdschein sollat 100000euro kostn nuar warn weniga selche spinner unterwegs

Gagarella
Gagarella
Superredner
3 Tage 19 h

Kein Urlaubsort  wo Vogelmord!👍 Italien? Niemals!👍

Marta
Marta
Universalgelehrter
3 Tage 3 h

falsche Vögel,gibt es in diesen Staat zu genüge !!!

ando
ando
Superredner
2 Tage 23 h

..na da sind wir uns mal alle einig✌

Horizont
Horizont
Grünschnabel
2 Tage 22 h

sehr saftige Strafen für diese Jäger.,und Jagdschein für immer abnehmen, was wird nun aus den 1200 toten Vögel.? Die nutzen keinem mehr.

Gagarella
Gagarella
Superredner
2 Tage 20 h

@Horizont   Nein, fliegen werden sie nicht mehr. Solche Länder wie Italien meiden,und sobald sie hoch kommen um Nester zu Plündern, auf sie losgehen, und ihnen zeigen,dass Süd-Tirol nicht Italien ist. Das selbe sollte auch für Pilz-Diebe gelten.

wpDiscuz